30 Jahre EPCOT – Von Visionen und Weltausstellungen

„We’ve just begun to dream“ – so heißt die offizielle Hymne des zweitältesten Park in der Walt Disney World, EPCOT. Während er von den Sherman Brothers geschrieben und am 1. Oktober 1982, der feierlichen Eröffnung des äußerst untypischen Parks, präsentiert wurde, steht der Song auch heute noch beim Rope Drop, der täglichen Freigabe des Parks für die Besucher, im Vordergrund. Dabei scheint der Slogan so passend: EPCOT wurde ursprünglich als eine Planstadt von Walt Disney höchstpersönlich entworfen. Das Akronym E.P.C.O.T. steht dabei für Experimental Prototype Community Of Tomorrow; quasi eine Stadt der Zukunft, welche immer auf dem neusten Stand der Technologie basiert.

Epcot Walt Disney World 1 30 Jahre EPCOT – Von Visionen und Weltausstellungen

Eines der originalen EPCOT-Artworks – so sollte die Stadt aussehen!

Bei der Vorstellung des „Florida Projects“, also der Walt Disney World, galt EPCOT sogar als Hauptausgangspunkt aller Abenteuer. So sollten Besucher des Magic Kingdoms erst per Monorail, welche als das Haupttransportmittel fungierte, nach EPCOT reisen, um von dort aus in einer weiteren Monorail in das magische Königreich zu fahren. Allgemein galt eine ziemliche Abschottung von Autos – Verkehr sollte familien- und fußgängerfreundlich lediglich über dem Boden per Monorail oder People Mover stattfinden. Automobile sollten in unterirdische Tunnel verbannt werden! Außerdem sollte es eine Art Dauer-Weltausstellung mit verschiedenen Geschäften aus verschiedenen Kulturen, aber natürlich auch einem niemals stillstehenden technologischen Fortschritt sein. Mit dem Kauf des knapp 12.000 Hektar großen Geländes in Florida sollte somit genügend Platz für das Projekt zu Verfügung stehen. Böse Zungen behaupten sogar, Walt Disney habe lediglich das Gelände gekauft, um dort seine Träume der Planstadt zu verwirklichen, da es in Kalifornien keinen Platz mehr dafür gab, und ein Disneyland-Park nur gebaut wurde, damit die Staatsregierung von Florida eine Absicherung für einen Erfolg des Projekts habe…

Epcot Walt Disney World 2 30 Jahre EPCOT – Von Visionen und Weltausstellungen

Seit jeher das Wahrzeichen des Parks – Spaceship Earth!

Nach dem Tod Walt Disneys im Dezember 1966 übernahm sein Bruder Roy alle Geschäfte und vollendete die Ideen für das Florida Projekt. Die Planstadt-Träume seines Bruders wurden allerdings erst einmal in eine Schublade gesteckt und erst etwa zehn Jahre später in einer abgewandelten Form wieder ausgegraben. Anstatt der futuristischen Stadt sollte ein Themenpark auf der Grundlage einer Weltausstellung entstehen. Zwei große Bereiche, die Future World und die World Showcase, sollten dabei den Grundgedanken von Walts Traum beibehalten und ein einzigartiges Edutainment-Erlebnis bieten. Während die in der Future World untergebrachten Pavillions den Gästen ein jeweils spezifisch ausgerichtetes Erlebnis zu einem bestimmten Thema, wie beispielsweise die Ozeane oder die Energie, näher bringen, zeigen jene in der World Showcase das Leben rund um die Welt, eingebettet in „ländertypische“ Architektur, welche keinesfalls vor Klischees trotzt, und ausgestattet mit Cast Membern, welche zwecks Authentizität die Nationalität des dargestellten Landes besitzen. Hauptaugenmerk liegt dabei keinesfalls auf Attraktionen – EPCOT macht eher die Vielfalt an einzigartiger Gastronomie und einem begeisternden Edutainment aus. Denn wer hätte gedacht, dass beispielsweise eine Bootsfahrt durch Gewächshäuser interessant sein könnte? In EPCOT macht Lernen Spaß, und wer mit Spaß lernt, der lernt mehr; ein einfacher, aber äußerst effektiver pädagogischer Grundsatz!

Epcot Walt Disney World 3 30 Jahre EPCOT – Von Visionen und Weltausstellungen

Die feierliche Eröffnungszeremonie fand genau heute vor 30 Jahren statt!

Heute ist EPCOT mit etwa 11 Millionen Besuchern pro Jahr neben seinem großen Bruder, dem Magic Kingdom, der zweitmeist besuchte Park in der Walt Disney World und einer der meistbesuchten Parks der Welt. Warum der Park trotz akuter Fahrgeschäftsminderheit solch eine Beliebtheit pflegt, könnte man vermutlich durch den absolut einzigartigen Charakter und den unheimlichen Charme von Walts Traum beschreiben. Für uns ist EPCOT jedenfalls einer der – wenn nicht sogar DER – außergewöhnlichsten Parks der Welt, nicht nur aufgrund seiner Einzigartigkeit und seinem grandiosen Gastronomieangebot, sondern schlicht und ergreifend wegen seinem Gesamterlebnis. Wer sich noch weiter für EPCOT interessiert, dem sei folgendes Video und der darauf folgende Teil der Videoreihe empfohlen, welches die Originalpläne von Epcot mitsamt der Vorstellung von Walt Disney persönlich zeigt.

EPCOT ist ein Ort, der sich stetig weiterentwickelt und noch viele Jahre über ohne Probleme mit neuen Ideen auftrumpfen kann, und so möchten wir den Artikel mit einer Gratulation für 30 Jahre Edutainment von Feinsten und demselben Satz beenden, wie er angefangen hat: „We’ve just begun to dream!“

Pictures: Copyright Walt Disney Company

Kommentare geschlossen.