Airtimers Wochenrückblick – KW 28 – Sesam, öffne dich erneut!

Achterbahnen

  • Big Bang im Familienland Pillersee eröffnet
  • Still und heimlich hat die neue Zierer-Achterbahn im Familienland Pillersee eröffnet. Big Bang ersetzt den Roller Coaster, eine Achterbahn mit Zyklonlayout von Interpark, der nach Finnland weiterverkauft wurde. Mit 22 Metern ist der neue Elevated Seating Coaster von Zierer die zweithöchste Achterbahn Österreichs, nur der Boomerang im Wiener Prater übertrumpft Big Bang.

  • Erstes Bild des Projekt Helix Frontcars aufgetaucht
  • Am Montag hat die Parkleitung des schwedischen Freizeitparks Liseberg ein Bild des so genannten Frontcars der Projekt Helix Züge veröffentlicht. Die Achterbahn wird von Mack Rides hergestellt und wird deren bislang größter Coaster. Auf insgesamt knapp 1400 Metern Schiene durchfahren die Gäste sechs Inversionen und zwei LSM-Launches. Bei ihrer Fertigstellung 2014 ist die neue Achterbahn erst die zweite in ganz Europa, die den Zug zweimal launcht, bereits 2013 eröffnete im dänischen Djurs Sommerland Juvelen, die ebenfalls über zwei Katapultsegmente verfügt.

Liseberg Projekt Helix Frontcar Airtimers Wochenrückblick   KW 28   Sesam, öffne dich erneut!

So sieht die Spitze der Projekt Helix Züge aus.

  • Karacho in Tripsdrill eröffnet
  • Am Mittwoch lud die Leitung des Erlebnisparks Tripsdrill Presse, Politiker und Fans ein, um an der feierlichen Eröffnung der neuen Katapultachterbahn Karacho teilzunehmen. Die Achterbahn ist bereits der fünfte Launchcoaster in Deutschland und wurde von Gerstlauer hergestellt. Die Anlage ist jedoch noch lange nicht fertig, bisher fehlt die Thematisierung, die bis 2014 realisiert wird.

  • Psyké Underground in Walibi Belgium eröffnet
  • Und noch eine Achterbahn hat diese Woche feierlich eröffnet. In Walibi Belgium hat der einzige europäische Schwarzkopf Shuttle Loop Coaster Turbine, jetzt als Psyké Underground bekannt, wieder Gäste befördert. Ganze fünf Jahre war die 31 Jahre alte Achterbahn geschlossen, ihre Wiedereröffnung wurde weltweit euphorisch aufgefasst.

  • Greezed Lightnin‘ wird abgerissen
  • Ganz im Gegensatz zur Nachricht aus Walibi Belgium, schockten die Bilder aus dem Kentucky Kingdom gestern die Fanszene. Der geschlossene Park, um den Ed Hart, früherer Besitzer des Areals, mehrere Jahre kämpfte und ihn nun endlich 2014 wiedereröffnen darf, begann am Samstag seinen Schwarzkopf Shuttle Loop Coaster Greezed Lightnin‘ abzureißen. Die Fotos der Arbeiten beweisen, dass die Achterbahn auf dem Schrottplatz landen wird, ihr Zustand jedoch war ohnehin nicht mehr akzeptabel, weshalb sich die Parkleitung wohl zu diesem traurigen Schritt gezwungen sah.

Freizeitparks

  • Plopsa Theater im Plopsaland de Panne eröffnet
  • Die belgische Freizeitparkkette Plopsa wird des Feierns offenbar nicht müde. Erst letzte Woche wurde mit einem großen Event der neue Wickie-Themenbereich im Plopsaland de Panne eingeweiht, heute stand dann das nächste Fest an. Das 1400 Plätze umfassende Plopsa Theater wurde feierlich im selben Park eröffnet. Damit kommt man der Vollendung des Eingangsbereiches des belgischen Freizeitparks um einen großen Schritt näher, bis 2014 wird dort ein Schwimm- und Hallenbad mit mehreren Wasserrutschen errichtet, 2015 folgt dann ein Hotel, mit dem die Arbeiten am Eingang abgeschlossen werden.

  • Erste Bilder aus der Warteschlange des Knights Ride Towers
  • Vielen Dank an unseren Forenuser Faner2010, der diese Woche Bilder aus dem Inneren der Warteschlange für die Neuheit im Fantasiana Straßwalchen gepostet hat. Der Knights Ride Tower ist die höchste Attraktion des kleinen Freizeitparks und zugleich auch der höchste Freifallturm den der schweizerische Hersteller abc Rides bislang produziert hat. Auf den Fotos erkennt man aufwendige Wandmalereien, große Felsformationen und einen detailreichen Drachenanimatronic.

Drache Fantasiana 475x285 Airtimers Wochenrückblick   KW 28   Sesam, öffne dich erneut!

Dieser Drache und weitere tolle Sachen erwarten die Gäste – Anklicken zum Vergrößern!

  • Wasserpark für den Europa-Park bestätigt
  • Die Zeit veröffentlichte diese Woche einen Artikel über den Europa Park und die Familie Mack in dem man bestätigte, dass der lang geplante Wasserpark in Rust eventuell schon 2016 eröffnen soll. Der Park wird größtenteils in einer Halle untergebracht und einzigartig in Europa sein. Das Projekt soll jährlich etwa 500.000 bis 800.000 Besucher anlocken und den Europa-Park als Kurzurlaubsziel noch anziehender machen.

  • Update im Preview-Center für Arthur-The Ride
  • Eine Stunde ist es her, dass chris-space.net Fotos der Ergänzungen im Preview-Center für Arthur – The Ride auf Facebook hochgeladen hat. Der Europa-Park zeigt auf den neuen Bildern noch nie gesehene Artworks und Fotos des aktuellen Baustellenfortschritts. Die Indoorhalle mit mehreren Attraktionen, Spielplätzen und einem Restaurant eröffnet 2014 im Märchenwald des Freizeitparks. Das unanfechtbare Highlight des Komplexes wird die Prototypachterbahn von Mack Rides. Arthur – The Ride befördert die Gäste, unterhalb der Schiene hängend, durch zahlreiche Szenen aus dem Universum der Filmreihe Arthur und die Minimoys, vorbei an schrecklichen Monstern und den friedliebenden Bewohnern des Bereiches.

Disney

  • Jungle Cruise Erneuerung für Disneyland Tokyo angekündigt
  • Bis Herbst 2014 soll die Erneuerung der klassischen Jungle Cruise Fahrt im Disneyland Tokyo abgeschlossen sein. Eine solche Umgestaltung gab es bisher bei noch keiner anderen Attraktion dieser Art. Seit der Eröffnung des Parks 1983 wurde an der Jungle Cruise nichts verändert, die neue Version wird zahlreiche Lichteffekte und einen eigenen Soundtrack erhalten. Anfang Januar 2014 starten die Umbauarbeiten, die etwa 12 Millionen Euro kosten werden.

  • Erster Trailer von „Saving Mr. Banks“ aufgetaucht
  • Im Januar 2014 erscheint in den deutschen Kinos der Film Saving Mr. Banks, der sich um die Entstehungsgeschichte des Disneyklassikers Mary Poppins dreht. Tom Hanks verkörpert darin Walt Disney, in seinem Versuch die Autorin des Buches über Mary Poppins von dem geplanten Film zu überzeugen. Für alle Freizeitparksfans wird Saving Mr. Banks noch interessanter, weil er teilweise im kalifornischen Disneyland gedreht wurde und später im Film Ausschnitte des damaligen Parks zu sehen sein werden.

Pictures: Copyright Liseberg & Airtimers.com

5 Kommentare

  1. Basti sagt:

    Der Drache in Straßwalchen ist wohl eine mehr als deutliche Hommage an Disneyland Paris. :)

  2. chris sagt:

    Eine Hommage? Sieht eher nach einem 1 zu 1 Abguss aus. Nur mit wesentlich weniger Technik.

  3. Faner sagt:

    Warum wesentlich weniger Technik?
    Kannst du das schon beurteilen?
    Der Drache hat auch div. Raucheffekte und viele Bewegungen!

  4. Roadrunner sagt:

    Ein “konventioneller” Animatronic kann mit einem Disney-Animatronic zu einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit mithalten, eben u.a. durch die Technik, die benutzt wird. Daher liegt der Verdacht sehr, sehr nahe, dass die Hommage hier absolut nicht mit dem Pariser Höhlendrachen mithalten kann. Da können Bewegungen und Nebel nicht viel dran rütteln.

  5. Faner sagt:

    Jetzt verstehe was ihr meint, aber das ist klar das ein “konventieller” Animatronic nicht mit einem “Disney” Animatronic mithalten kann ist klar. Die haben ja ganz andere Mittel! Ich denke auch das der Drache in Paris um einiges größer ist. Jetzt kann ich mit Chris’ These auch etwas anfangen!