Airtimers Wochenrückblick – KW 45 – Neue Details zu Avatar

Achterbahnen

  • The Smiler erneut mit Problemen
    Der neue Gerstlauer-Coaster The Smiler kommt vorerst nicht zur Ruhe. Dieses mal waren kleine Leiträder die Ursache des Problems: Während der Fahrt lösten sich diese und trafen vier Personen, die in der Frontreihe saßen. Eine Versorgung der Verletzten im Krankenhaus war dabei allerdings wohl ebenso nicht notwendig, wie eine Notevakuierung – die Bahn konnte die Station ganz normal erreichen. Am vergangenen Donnerstag (7. November) konnte The Smiler wieder öffnen.

    smiler Airtimers Wochenrückblick – KW 45 – Neue Details zu Avatar

    Läuft anscheinend noch immer nicht rund: The Smiler in Alton Towers.

  • Achterbahn-Unfall: Auch Gerstlauer wird angeklangt
    Nach dem tödlichen Unfall auf der Six-Flags-over-Texas-Achterbahn New Texas Giant im Juli wird auch der deutsche Hersteller der Bahn, Gerstlauer, von der Familie des Opfers angeklagt. Nachdem der Park die Verantwortung auf die Firma abgeschoben hatte, kommt dieser Schritt nicht wirklich überraschend.

Freizeitparks

  • Nächstes Legoland ensteht in Südkorea
    Das siebte Legoland nach den Ablegern in Billund (DK, 1969), Windsor (GB, 1996), Carlsbad (US, 1999), Günzburg (DE, 2002), Winter Haven (US, 2011) und Nusajaya (MY, 2012) wird wohl Mitte 2016 in der südkoreanischen Stadt Chuncheon eröffnen. Das Volumen des Projekts beträgt 470 Millionen Dollar, wovon 94 Millionen Dollar, von dem britischen Freizeitparkbetreiber Merlin Entertainment beigesteuert werden. Geplant ist ein Volumen von jährlich bis zu zwei Millionen Besuchern. Die Ankündigung könnte indes ein schlechtes Zeiten für die Pläne sein, bis 2016 in Japan in Legoland zu eröffnen.
  • Efteling renoviert Rafting-Bahn Piraña
    Nicht nur der Darkride Droomvlucht wird grunderneuert (wir berichteten), auch die noch ältere Rafting-Anlage Piraña, erhält ein umfangreiches Lifting. Den Quellen nach wird sowohl außen, als auch innen an der Attraktion gearbeitet. Die Bauarbeiten hierzu haben bereits begonnen, im April 2014 sollen sie abgeschlossen sein.
venedig freizeitpark Airtimers Wochenrückblick – KW 45 – Neue Details zu Avatar

Artwork zum geplanten Freizeitpark.

  • Insel-Freizeitpark in Venedig?
    Ankündigungen zu neu enstehenden Freizeitparks gibt es wie Sand am Meer und längst nicht alle erfüllen sich dann im Anschluss. Auch ein von Zamperla geplanter Freizeitpark, auf der Insel San Biago bei Venedig, könnte also zum Scheitern verurteilt sein, zumal sich schon jetzt Widerstand unter den Venezianer regt. Doch zumindest die reinen Fakten können wir uns schon einmal zur Gemüte führen: Die Insel ist vier Hektar groß, neben einem Riesenrad liegt der Fokus auf der Geschichte und Kultur Venedigs. Insgesamt soll das Projekt 80 Millionen Euro kosten.

Disney

  • Deutlicher Besucherrückgang im Pariser Disneyland
    Nach einem Rekord in der letzten Saison mit 16 Millionen Besuchern, sanken die Besucher in der gerade abgeschlossen Saison deutlich: Noch 14,9 Millionen Menschen fanden ihren Weg in einen der beiden Parks, was ein Rückgang von 6,9 Prozent ist. Gleichzeitig sank der Nettoverlust jedoch von 100,2 Millionen auf 78,2 Millionen Euro, was unter anderem auf ein durchschnittlich expansiveres Konsumverhalten der Besucher zurückgeführt werden kann.
  • Sechs Designvorschläge für Shanghaier Disney-U-Bahn-Station
    Das Shanghaier Disneyland erhält bald seine eigene U-Bahn-Station. Aus diesem Anlass hat der Park sechs professionelle Designs erstellen  lassen, über die die Fans nun abstimmen können. Klickt auf den Link, dort sind einige interessante Vorschläge versammelt.
designvorschlag ubahn disney shanghai Airtimers Wochenrückblick – KW 45 – Neue Details zu Avatar

Liegt zur Zeit in Führung: Designvorschlag Nr. 2 zur U-Bahn-Station.

  • Ausführlicher Artikel über Disneys Avatar-Projekt
    Ein Blog hat weitere Details zum Avatar-Projekt parat, welches Disney für sein Animal Kingdom umsetzt und 2017 eröffnen soll. Beim Klick auf den Link erfahrt ihr mehr über mit dem Besucher interagierende Pflanzen, sich bewegende Wanderpfade und die zwei Fahrattraktionen, die wohl dort enstehen.

Bildquellen: Alton Towers / Zamperla / Sina Shanghai

2 Kommentare

  1. dojojo99 sagt:

    Beim letzten Link zum Avatar-Projekt ist euch ein Fehler unterlaufen. Der Link führt zu den Renovierungen des DLP, welche in einem der letzten Blogs schon erwähnt wurden.

  2. Mathias sagt:

    Wurde inzwischen bereits korrigiert – Danke für den Hinweis! ;)