Airtimers Wochenrückblick KW 9 – Kein Happy End für Ring Racer & Spreepark in Sicht

Achterbahnen

  • ring°racer vor dem Aus?
    Um mehr als vier Jahre hat sich die Eröffnung des ring°racer am Nürburgring verschoben, bevor es Ende Oktober letzten Jahres endlich zur lang ersehnten Jungernfahrt kam. Doch die Zukunft der Achterbahn, die die siebtschnellste weltweit ist, ist längst nicht gesichert, denn auch die Zukunft der Rennstrecke ist höchst ungewiss. Im letzten Mai ging der Ring und der dazugehörige Freizeitpark in die Insolvenz. Zwei mögliche neue Betreiber, Capricom und H.I.G., sehen bereits keine Zukunft mehr für die Achterbahn – es sieht nicht gut aus für den ring°racer.
RingRacer Airtimers Wochenrückblick KW 9   Kein Happy End für Ring Racer & Spreepark in Sicht

Was sich hier zwischen den Tribünen versteckt, könnte bald kein Teil des Nürburgrings mehr sein.

  • Interessante Achterbahnprojekte für die Wanda Group Theme Parks in China
    Im aufstrebende Freizeitpark-Land Nr. 1, China, ist die Wanda Group ebenfalls einer der Investoren. Ihre entstehenden Freizeitparks sollen sogar so groß werden, dass der Vorsitzende der Gruppe damit rechnet, Disney hiermit das Wasser reichen zu können. Nun sind einige Achterbahnprojekte bekannt geworden, die  unser Interesse nicht mindern: Ein Premier Rides Launch Coaster mit dem höchsten Loopings der Welt (55 Meter), der in etwa Full Throttle aus Six Flags Magic Kingdom entspricht in Heikei und die mit 74 Metern höchste Achterbahn Chinas vom Hersteller Intamin in Nanchang, deren Geschwindigkeit (136 km/h) und Länge (1.500 Meter) ebenfalls nicht zu übersehen sind.
  • Lisebergs Project Helix erreicht höchsten Punkt
    Mit der Errichtung des 40 Meter hohen Top Hats hat der neue Mack-Coaster im schwedischen Traditionspark Liseberg in dieser Woche seinen höchsten Punkt erreicht. Im Link oben findet ihr ein Video der Konstruktion. Die in diesem Frühjahr eröffnenden Bahn ist sicherlich eine der meisterwartesten neuen Attraktion der diesjährigen Saison – in unserem Neuheiten-Ranking erreichte sie Platz 5.

Freizeitparks

  • Spreepark für 1,6 Millionen Euro zu kaufen?
    Neuer Wirbel um den Spreepark: Auf Ebay findet man den seit 13 Jahren nicht mehr betriebende Berliner Park in den Ebay-Kleinanzeigen angeboten: Für 1,62 Millionen Euro wird doch augenscheinlich das Grundstück angeboten. Doch falsch gedacht, denn Verkauft wird nicht das Grundstück, sondern das Norbert Witte gehörnde Baurecht, das noch mehrere Jahrzehnte gültig ist. Anbieter ist allerdings auch nicht Norbert Witte, sondern ein Projektentwickler aus Baden-Württemberg, der nach eigener Aussage der Ansicht ist, er dürfe alles anbieten, auch wenn es ihm nicht gehöre. Ob der Verkauft also am Ende zustande kommt, hängt von dem Einverständnis der Familie Witte ab. Und selbst dann muss erst mal eine Anschlussverwendung gefunden werden.
Spreepark Airtimers Wochenrückblick KW 9   Kein Happy End für Ring Racer & Spreepark in Sicht

Zur Zeit nur ein beliebtes Fotomotiv: Der ehemalige Spreepark in Berlin.

  • Frühjahrsarbeiten im Europa-Park
    Noch begrüßt man in Rust keine Besucher – und das wird auch noch einen guten Monat so bleiben. Doch die freie Zeit wird natürlich für allerlei Ausbesserungs- und Renovierungsarbeiten genutzt: In diesem Jahr sind u.a. die Außenfassaden der Hotels Colosseo, Castillo Alcazar und des Gästehaus Rolando an der Reihe, darüber hinaus wird auch im Hotel El Andaluz gearbeitet. Das Infocenter am Eingang erfährt indes einen Ausbau in die Höhe.
  • Bilder vom Bau des Zierer-Familienfreifallturms im Bayern-Park
    Eine von vier Neuheiten der Saison 2014 ist im Bayern-Park der Familien-Freifallturm “Thaolon” von der Firma Zierer, die bereits zum Saisonstart am 12. April bereit sein soll. Neue Bilder zeigen nun die Bauarbeiten an dem Gebäude, in dem der Tower Platz finden soll. Die eigentliche Attraktion ist indes noch nicht angekommen.
bayernpark thaolon Airtimers Wochenrückblick KW 9   Kein Happy End für Ring Racer & Spreepark in Sicht

Ein Thematisierungsobjekt wird im Gebäude der neuen Attraktion Thaolon angebracht. Weitere Bilder gibt es hier.

Disney

  • Erstes Onride-Video des Seven Dwarfs Mine Train & Neue Infos
    Lange ist es nicht mehr hin, bis im Magic Kingdom der Seven Dwarfs Mine Train für die Besucher öffnet – und nachdem Disney bereits in den letzten Wochen einige Videos von der fahrenden Bahn geteilt hatte, gibt es nun das erste Video von der Fahrt: Die Simulation (rechts im Bild) wird hierfür den realen Aufnahmen (links) gegenüber gestellt. Darüber hinaus stellt der Disneyandmore-Blog einige neue Infos über die spezifische Ausgestaltung der Attraktion bereit, die er aus einem Live Chat mit Imagineer Dave Minichiello erhalten hat (siehe Link oben).

Verschiedenes

  • Ab 2015: Shrek-Walkthrough in London
    Die nächste Großattraktion in London wird sich ganz dem Oger Shrek widmen: Unter dem Namen Shrek’s Far Far Away Adventure und wollen Merlin Entertainment und DreamWorks bis zum Sommer 2015 eine rund 20.000 Quadratfuß ( ≈ 1858 Quadratmeter) großen “interaktiven Walkthrough” erschaffen, der darüber hinaus noch um Fotopoints mit den Stars der DreamWorks-Filmen ergänzt wird.

Bilder Copyright: Marc Oliver John (CC BY 2.0) / Bestarns (CC BY-NC-ND 3.0) / Bayern-Park

Kommentare geschlossen.