Alpengeist – Ein Gigant unter der Lupe

1997 war das Geburtsjahr vieler Rekord brechender und beeindruckender Achterbahnen weltweit. Neben der lange Zeit höchsten Achterbahn der Welt, Superman: Escape from Krypton in Six Flags Magic Mountain, oder dem berühmten Manhattan Express des New York, New York Hotels in Las Vegas wurde im selben Jahr auch Alpengeist in Busch Gardens Williamsburg eröffnet.

Alpengeist3 Alpengeist – Ein Gigant unter der Lupe

Alpengeist begeistert seit 18 Jahren Fahrgäste aus aller Welt

Bei der Eröffnung war der gigantische Inverted Coaster, hergestellt von Bolliger & Mabillard, erst die fünfte Achterbahn des Parks. Heute ist Alpengeist, der am Rande des deutschen Themenbereichs steht, die zweitälteste Achterbahn in Busch Gardens Williamsburg. Besonders kurios ist der Fakt, dass der Stahlkoloss maßgeblich an der Schließung einer anderen Achterbahn des Parks beteiligt war. Gemeint ist Drachen Fire, die wahrscheinlich experimentellste Arrow Dynamics-Achterbahn aller Zeiten. Drachen Fire konnte nur in den ersten Jahren nach der Eröffnung 1992 viele Fahrgäste begrüßen und begeistern. Die Popularität der Achterbahn hielt sich aufgrund der schmerzhaften Fahrweise und den extremen G-Kräften in Grenzen, Alpengeist hat der Arrow-Bahn die Show und schließlich auch die Fahrgäste gestohlen. Nur ein Jahr nach der Eröffnung des B&M-Coasters wurde der Betrieb von Drachen Fire unter anderem auch aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt.

Jetzt, 18 Jahre nach den ersten begeisterten Fahrgästen, überzeugt Alpengeist noch immer die Massen. Mit 59 Metern hält die Bahn sogar den Rekord des höchsten Inverted Coasters mit geschlossener Strecke. Die anderen Fakten sind spätestens seit der Eröffnung von Banshee in Kings Island nicht mehr rekordwürdig, aber dennoch ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von Alpengeist. 108 km/h schnell, 1167 Meter lang und 6 atemberaubende Inversionen bietet das ereignisreiche Layout der Achterbahn.

Alpengeist4 Alpengeist – Ein Gigant unter der Lupe

Insgesamt sechs Mal stellt Alpengeist seine Fahrgäste kopfüber

Gestaltet ist Alpengeist nach einem alpinen Skigebiet, die außergewöhnliche Lifthillkonstruktion soll beispielsweise einen Skilift darstellen. Viele kleine, liebevolle Details des Areals, wie Ski oder Kunstschnee, laden zum Verweilen ein, während der Zug an den wartenden Gästen mehrfach vorbeirast. Hinter dem Namen der Achterbahn steckt laut Busch Gardens eine deutsche Sage über ein mysteriöses Monster, den Alpengeist. Ein Wesen, das noch nie gesichtet wurde, aber schon Unheil über ganze Dörfer gebracht haben soll.

Die Achterbahn brachte für Busch Gardens Williamsburg aber das Gegenteil, nämlich Erfolg und zufriedene Gäste. Auf viele weitere Jahre mit Alpengeist. Um es mit den Worten des Parks zu sagen „Thank you and enjoy your avalanche of adventure!“

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Pictures: Copyright Busch Gardens Williamsburg

2 Kommentare

  1. Shaun sagt:

    Ist der Alpengeist auf Grund seines Alters ein bisschen rough, oder gewohnt B&M-gut zu fahren? Ein gewisser Rattle ist normal denke ich.

  2. Andi sagt:

    Alpengeist hat ausgezeichnete Fahreigenschaften. Das hohe Alter merkt man ihm kaum an. Natürlich ist ein gewisses leichtes Rattern immer vorhanden, aber das ist kaum der Rede wert.
    So war dies zumindest bei meinen Fahrten im Jahr 2013.

    Liebe Grüße
    Andi (Airtimers.com)