California’s Coaster – Eine Bestandsaufnahme

Es gab mal eine Dokumentation auf DMAX, da wurde Kalifornien als Land der “Rollercoaster” betitelt. Die unseren Lesern sicherlich bekannte Internet-Seite rcdb.com liefert dazu eine Zahl: 83. So viele Achterbahnen drehen momentan ihre Runden im Sunshine-State der Westküste. Klingt recht beachtlich? In Deutschland sind es momentan 192. Doch es heißt bekanntlich Qualität vor Quantität und da darf man ruhig neidisch über den Teich schauen, denn von der oft als Premium-Hersteller betitelten Firma Bolliger & Mabillard gibt es immerhin mit acht Bahnen doppelt so viele wie in Deutschland, Intamin hat nach Kalifornien ein halbes Dutzend verkauft, hier zu Lande ist es wieder nur die Hälfte, respektiere des im Bau befindlichen Taron im Phantasialand.

11953275 10152879217245876 8026537596807054270 n 475x285 Californias Coaster   Eine Bestandsaufnahme

Knott’s Berry Farm hat einiges zu bieten

Wenn es um Coaster-Parks und die Westküste geht, dann tauchen unweigerlich zwei Namen auf. Einerseits Six Flags Magic Mountain mit unglaublichen 19 verschiedenen und in Betrieb befindlichen Achterbahnen. Das macht fast ein Viertel aller Bahnen im Bundesstaat aus. Zum anderen ist es Knotts Berry Farm der Konkurrenz Cedar Fair, hier sind es „nur“ 10 Stück. Cedar Fair und Six Flags sind in Kalifornien beide zweimal ansässig, mit Six Flags Discovery Kingdom und California’s Great America kommen noch einmal insgesamt 15 Coaster dazu.

dsc 6294 2 Californias Coaster   Eine Bestandsaufnahme

Gold Striker in California’s Great America

Great America überzeugt vielleicht mit seinem B&M Inverted Coaster Flight Deck und der recht neuen Holzachterbahn Goldstriker, ansonsten ist das Angebot coastertechnisch recht mager. Lediglich eine Wilde Maus des Hersteller Arrow Dynamics, eine recht ungewöhnliche und seltene Anlage mag den ein oder anderen Fan noch etwas reizen.

Der kleine Six Flags Park, also Discovery Kingdom, hat zwar einen großen B&M Coaster im Repertoire, ansonsten sieht es ähnlich dürftig aus. Superman Ultimate Flight mag vielen aus dem Holiday Park bekannt sein, denn da dreht die Kopie des Prototyps aus Kalifornien namens Sky Scream ihre Runden. Die Frage wie der Park dennoch auf 7 Achterbahnen kommt ist sicher berechtigt: ein Boomerang, ein SLC, sowie ein Intamin Twisted Impulse Coaster und zwei Kinderachterbahnen. Etwas Hoffnung lässt allerdings ausgerechnet eine Schließung aufkommen. Roar hat am 16.8.2015 seine letzte Fahrt gemacht und wird bald als Joker The Ride neue Fahrgäste erfreuen, was bei einem Six Flags Park nicht das erste Mal ist.

tzoo.dp .media .63999.116798.sixflags Californias Coaster   Eine Bestandsaufnahme

Six Flags Discovery Kingdom inkl. B&M Coaster Medusa

Ansonsten gibt es die beiden Major Parks, Knott’s Berry Farm hat neben einem B&M Inverted Coaster die Abschuss-Achterbahn Xcelerator, einen Mack Spinning Coaster (ähnlich dem im Toverland) und einen altehrwürdigen Shuttle Loop von Schwarzkopf und kann damit ein recht ordentliches Angebot aufweisen.

Six Flags Magic Mountain in Valencia lässt allerdings alles bisher gezeigte relativ alt aussehen. Der Autor weiß nicht so Recht wo man bei diesem Repertoire eigentlich anfangen soll. Vielleicht reichen die Stichworte: zwei 4D-Achterbahnen, ein Flying Coaster, ein Inverter, Holzachterbahn, Floorless-Coaster, Hypercoaster, (noch) größter Looping der Welt, etc., etc…
Die Anzahl ist wie gesagt riesig und selbst die Qualität überzeugt durchaus. Neben vier Bahnen aus dem Hause B&M wurde in diesem Jahr Twisted Colossus eröffnet. Eine irre lange RMC Bahn, da aus den ehemals zwei Strecken schlichtweg eine gemacht wurde. Für wahre Coaster-Fans lohnt sich ein Besuch also auf jeden Fall.

IMG 9975 Californias Coaster   Eine Bestandsaufnahme

Six Flags Magic Mountain. Hier: Green Lantern First Flight

Einer letzten Erwähnung würdig ist sicherlich auch California Screamin‘, welche den Bezug zum Bundesstaat ja schon im Namen hat. Zudem ist es Disneys Vorzeige Achterbahn in Anaheim und überzeugt neben einem Abschuss und Looping vor allem durch das ungewöhnliche Design. Die Stahlachterbahn hat eine Stützstruktur, die an eine Holzachterbahn erinnert. Am Themenbereich namens Paradise Pier durchaus sinnig und abends sorgt die Achterbahn zusammen mit Mickey’s Fun Wheel für die richtige Kulisse wenn auf dem See vor der Bahn die Abendshow World of Color die Besucher verzaubert.

Wir hoffen euch hat der sicherlich etwas oberflächliche Einblick in die Welt der Californian Coaster gefallen und vielleicht hatte die Dmax Doku wirklich Recht und es ist das Land der Rollercoaster? Das sollte jeder sicherlich bei einem eigenen Besuch austesten.

Pictures Copyright: Six Flags, Cedar Fair, Knotts Berry Farm

Kommentare geschlossen.