Cedar Point öffnete seine Pforten mit Rougarou

Der amerikanische Freizeitpark Cedar Point im Bundestaat Ohio öffnete vergangenes Wochenende seine Pforten für die Besucher. Gleichzeitig wurde die Neuheit Rougarou eröffnet. Aber ist Rougarou wirklich neu?
Bereits 1996 eröffnete in Cedar Point der Stand-Up Coaster Mantis von B&M. Damals eine ziemlich spektakuläre Neuheit, die mit Ende der Saison 2014 ausgedient hatte. Oder etwa doch nicht? Rougarou nutzt nämlich die Strecke von Mantis: keine Stütze und keine Schiene wurde bewegt. Der Track sowie die Stützen erhielten lediglich einen neuen Anstrich.

13478 10152861611551463 2289323471627249240 n1 Cedar Point öffnete seine Pforten mit Rougarou

Da fliegt Rougarou erstmals mit Floorless-Zügen über die Strecke

Die Daten der B&M Achterbahn lesen sich immer noch gleich: 42 Meter hoher First Drop, 96 km/h Topspeed, 1200 Meter Streckenlänge und das Ganze mit vier Inversionen. Das einzig Neue: die Züge. Anstatt der Stand-Up Züge gibt es nun Floorless Sit-Down Züge, bei denen die Beine ohne Boden in der Luft baumeln.

IMG 2531 475x285 Cedar Point öffnete seine Pforten mit Rougarou

Die neuen Züge werden eingesetzt

Entsteht so nun ein komplett neues Fahrerlebnis? Park-Pressesprecher Bryan Edwards sagt ja, aber was soll er auch anderes tun? Heiß diskutiert wurde trotzdem, ob Rougarou nun eine echte Neuheit ist oder nicht. Vielleicht hat Cedar Point hier aber einen schlauen Schachzug gemacht, denn Mantis stand seit längerem wegen seiner rappeligen Fahreigenschaften in der Kritik. Möglich wäre es zumindest, dass B&M mit den neuen Zügen auch ein neues Fahrerlebnis liefert.

Macht euch am besten selbst ein Bild von der Phantom-Neuheit in Cedar Point.

<center><iframe width=”475″ height=”267″ src=”https://www.youtube.com/embed/UQaZbmrHJl4″ frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe></center>

Kommentare geschlossen.