Colossus – Eine Ikone der Holzachterbahnen wird geschlossen

Der Holzachterbahnklassiker Colossus im kalifornischen Six Flags Magic Mountain wird im August dieses Jahres geschlossen. Das teilte der Park auf mehreren, im Park verteilten, Bannern mit, auf denen es heißt: „Last chance to ride! The King of Wooden Coasters 36-Year reign ends August 16th“.
Dies heißt nichts anderes als, dass die 36 Jahre andauernde Herrschaft des Königs der Holzachterbahnen am 16. August enden wird. Dabei hatte man dem Wooden-Coaster erst dieses Jahr ein neues Feature verpasst, so konnte man den Klassiker nicht nur vorwärts, sondern auch in einer begrenzten Zeit rückwärts erleben. Die Frage wie lange diese limitierte Zeit andauern würde, scheint mit dieser Ankündigung wohl nun geklärt zu sein.

Ein Video, welches die Anfänge von Colossus zeigt:

Doch die Freizeitparkwelt wäre nicht die Freizeitparkwelt, wenn es nicht bereits jetzt schon, viele Spekulationen über den weiteren Verbleib des neu entstandenen Platzes geben würde. So gibt es erste Gerüchte, dass die Holzspezialisten von Rocky Mountain Construction hier ihre Finger im Spiel haben werden. Der aufblühende Hersteller aus den USA, welcher bereits in der Vergangenheit mehrfach mit Six Flags zusammengearbeitet hat, könnte somit dem weißfarbenen Holzklassiker ein spektakuläres Re-Tracking verpassen, oder gleich eine nagelneue Achterbahn auf die entstandene Fläche zimmern. So geschieht es beispielsweise aktuell im Schwesterpark Six Flags Great America der Fall ist, wo die Rekord-Achterbahn Goliath vor kurzem ihre ersten Testrunden gedreht hat. Doch auch ein völlig anderer Achterbahn-Typ ist an dieser Stelle sicher nicht ausgeschlossen. Was auch immer auf dem Platz entstehen wird, man kann wohl ziemlich sicher behaupten, dass das nächste große Projekt in Planung ist. In diesem Sinne: Goodbye Colossus!

Artikelbild: Copyright Six Flags

Kommentare geschlossen.