Der Brighton Pier und seine Kirmes

Wie im allgemeinen Artikel über Piers versprochen, wollen wir euch einen ganz besonderen Pier näher vorstellen: Es ist der Pier in Brighton. Dieser ist insofern besonders, als er der meistbesuchte Pier im Vereinigten Königreich ist.

piers1 Foto41 Der Brighton Pier und seine Kirmes

Der Brighton Palace Pier aus der Vogelperspektive

Der Brighton Palace Pier, wie sein genauer Name lautet, fand seine erste Erwähnung laut eigenen Angaben im Jahre 1823, damals wurde der Pier aber hauptsächlich für Passagierschiffe verwendet. Die damaligen Inhaber des Piers erkannten schnell das ökonomische Potenzial des Piers und führten einen Eintrittspreis von 2 Penny ein, dafür bekamen die Gäste Souvenirläden, Kioske, Konfekt oder Wahrsager angeboten. Im Zeitraum von 1824 bis 1834 wurde der Pier von mehreren Stürmen schwer getroffen, bis er im Jahre 1889 von einem mächtigen Sturm zerstört und schließlich verkauft wurde.

Nachdem der Pier wieder aufgebaut und restauriert wurde, wurde er zehn Jahre nach seiner Zerstörung, am 20. Mai 1899 feierlich wiedereröffnet, ins richtige Licht gerückt durch 3000 Glühbirnen. Die Anzahl der Glühbirnen hat sich bis heute mehr als verzwanzigfacht: 67.000 Glühbirnen sorgen auch 2015 für die richtige Stimmung und Beleuchtung der Attraktionen.

brighton pier Der Brighton Pier und seine Kirmes

Beleuchtet durch abertausende Lichter

Ab 1940 wurde der Brighton Palace Pier aufgrund des 2. Weltkrieges geschlossen, da die Generäle der Engländer fürchteten, dass er einen Vorteil für feindliche Invasionen auf dem Seeweg darstellen könnte. Nach dem Krieg wurde er wieder eröffnet, bis im Jahre 1984 die letzten nennenswerten Erneuerungen vorgenommen wurden. Unter einem neuen Besitzer wurde der Pier renoviert, sowie gratis Eintritt eingeführt.

Heute zählt der Brighton Palace Pier zu den Top Ten der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in ganz England. Stars und Sternchen wie The Spice Girls, Robbie Williams oder Katie Price besuchten schon den Pier und seine Kirmes.

Diese Kirmes bietet Attraktionen für junge und alte Menschen, neben einer Crazy Mouse gibt es ein Karussell, ein Trampolin, eine weitere Achterbahn namens Turbo Coaster, ein Horror House und vieles mehr. Erwähnenswert ist definitiv noch der Flume Ride Wild River – eine Wasserattraktion mitten auf dem Meer ist schon einzigartig und etwas, dass ihr euch nicht entgehen lassen dürft, wenn ihr einmal nach Brighton kommt.

Fotos Copyright Brighton Pier

1 Kommentar

  1. Moe sagt:

    Ihr habt den link zu dem artikel vergessen auf den sich der erste satz bezieht ;-)