Der große Airtimers Halloween-Rückblick

This is Halloween… this is Halloween … diesen Song und noch andere bekamen Besucher deutscher Freizeitparks im letzten Monat in ausreichender Menge zu hören. Doch mit dem gestrigen Halloween-Abend setzten viele Freizeitparks einen Schlussstrich unter die Eventtage. Lediglich ein paar Ausnahmen geben den gruselfreudigen Besuchern auch noch heute die Chance, den Horror zu spüren. Auch wir wollen noch ein letztes Mal für dieses Jahr auf die verschiedensten Events, welche wir besuchen konnten, blicken und beenden anschließend mit diesem Artikel unseren speziellen Airtimers-Halloween-Monat! Wir starten mit einem Event, welches passenderweise auch als erstes seine Tore öffnet – Die Horror Nights im Europa-Park.

Halloween – Die Zeit des Schreckens

Horror Nights
[Europa-Park]

Im Laufe der Jahre haben die Horror Nights im Europa-Park immer mehr an Beliebtheit gewonnen, weswegen es nicht erstaunt, dass die Verantwortlichen auch dieses Jahr wieder einen absoluten Besucherrekord vermelden können. Auch wir haben die Horror Nights dieses Jahr besucht und es wurde einiges geboten. Fünf Mazes, drei Scarezones, eine spektakuläre Eisshow sowie Fahrspaß auf ein paar ausgewählten Attraktionen. Dieses Jahr sehr auffällig war die große Vorliebe zum Zombie-Thema. Insgesamt zwei Mazes sowie zwei Scarezones basierten auf den lebenden Toten.
Man kann die Gestaltung der Mazes als gut bezeichnen. Zwar wurde diese an manchen Stellen etwas besser und eben an manchen Stellen etwas weniger detailreich ausgeführt, so bleibt der Gesamteindruck aber recht positiv. Gerade der Anfang der Maze Nightmare wurde grandios umgesetzt. Als weiteres Highlight herauszufiltern wäre sicherlich die Eisshow Hellfire, die dank einigen waghalsigen und neuen Acts sehr sehenswert war. Lediglich in Sachen Schreckmomenten in den Mazes ist hier sicherlich noch ein wenig Luft nach oben, so lassen ein Großteil der eingebauten Scares einige nicht so schreckhafte Besucher doch eher kalt. Von uns bekommt das Event allerdings eine gute Bewertung von 3,5/5 Kürbissen.

Schreck Check 3.5 300x152 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Schaurige Altweibernächte
[Tripsdrill]

Dieses Event fand in diesem Jahr das erste Mal statt und lockte direkt einige Besucher ins Schwabenland. Auch uns hat es dort hin gezogen und wir waren doch ein wenig erstaunt was man dort auf die Beine gestellt hat. Klar war von Anfang an, dass man hier keinen falls die großen Mazes, Horrorfiguren oder ähnliches erwarten konnte. Der Park kündigte nämlich frühzeitig an, dass man sich ein wenig an das Familienfreundliche, welches den Park auszeichnet, halten möchte. Doch auch wahre Halloweenfreunde sollten auf ihre Kosten kommen: die beiden Grusellabyrinthe waren in zwei der Warteschlangen untergebracht. Hier machte man sich zu Nutze, dass diese von Grund auf schon sehr detailreich gestaltet sind. Uns persönlich überzeugte die Maze Waschhaus-Wahn ein wenig mehr als die Rauhe Klinge, dank der etwas längeren Strecke und den ausgewiefteren Scares. Ebenfalls erwähnenswert ist die Stimmung auf dem „Eventgelände“, welche durch eine toll beleuchtete Burg Rauhe Klinge, Nebel, Musik und einigen Monstern schön schaurig wurde. Wir finden insgesamt eine gelungene Premiere eines Events, welches nächstes Jahr sicher noch wachsen wird.

Schreck Check 3.0 300x152 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Tripsdrill 475x285 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Stimmungsvolle Beleuchtung bei den schaurigen Altweibernächten

Halloween Horror Fest
[Movie Park Germany]

Das Halloween Horror Fest ist nicht nur das älteste Halloween-Event in Deutschland, sondern auch eines der beliebtesten. Das Angebot dieses Jahr allerdings unterschied sich leider nicht großartig vom Vorjahr. Lediglich die Maze The Walking Dead wurde durch Infected ersetzt. Abgesehen von der Reduzierung der Monsteranzahl sind hier aber auch kaum Änderungen zu erkennen. Auch der Rest des Angebots ist gewohnte Qualität. Die besten Scares bekommt man unserer Meinung nach im Circus of Freaks geboten, wo sicherlich der ein oder andere öfters mal zusammenzucken wird. Lediglich die große Anzahl an Leuten, welche man hier in die Labyrinthe lässt ist etwas zu hoch, denn selbst wenn die Schlange kaum der Rede wert ist, wird die Anzahl nicht reduziert.
Auch wenn man auch in diesem Jahr kaum Neuerungen geboten bekommt, ist dieses Event weiterhin einer der Marktführer in Deutschland und bietet Besuchern sicherlich ein solides Halloween-Programm. Unserer Meinung nach muss sich das Halloween Horror Fest allerdings langsam vor der Konkurrenz fürchten, welche mächtig auftrumpft, so auch unser nächstes Event.

Schreck Check 3.0 300x152 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Fort Fear
[Fort Fun]

Das Fort Fear Horrorland war bereits letztes Jahr einer unserer Favoriten, und so war es natürlich eine Selbstverständlichkeit, dass wir auch dieses Jahr den Weg ins Sauerland auf uns genommen haben. Wieder einmal setzte man die Geschichte um Jackie Moon und ihren Killing Dolls fort und erschuf gleich ganz neue Gruselerlebnisse. Die neue Show Jackie wutentbrannt glänzt vor allem mit Dramatik, denn hier wird die Geschichte rund um Jackie und dem Puppenbauer den Besuchern näher gebracht. Desweiteren erwartet die Besucher neben dem nagelneu formierten und mit Effekten ausgestatteten Maisfeld die in Deutschland einzigartige Maze durch einen Wald. Für viele ist bereits der Gedanke an einen Gang durch den düsteren Wald purer Horror. Hier setzt man allerdings noch mit einigen guten Scares einen drauf. Auch die neue Maze Seelen…los kann mit kreativen Ideen und einer ordentlichen Länge überzeugen. Als letztes im Bunde ist das Grusellabyrinth TRAUMAtisiert, welches ab 21 Uhr zu Traumatisiert Extrem wird. Bereits ohne die extreme Version ist dies nichts für schwache Nerven, was allerdings dann bei der aufpreispflichtigen Version geboten wird, ist in Deutschland bislang einzigartig. Wir können jedenfalls empfehlen, falls es nächstes Jahr ein weiteres Mal angeboten wird, diese weiteren Kosten von zehn Euro auf sich zu nehmen. Allerdings sollte man schnell sein, denn auch dieses Jahr waren die Tickets schnell vergriffen. Wir sind jedenfalls hellauf begeistert vom Event selber sowie der Entwicklung und vergeben somit die höchste Wertung aller deutschen Events von 4,5 Kürbissen ins Sauerland.

Schreck Check 4.5 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Jackie 475x285 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Im Fort Fun dreht sich alles um Jackie Moon und ihren Killing Dolls

Halloween Nights
[Toverland]

Als nächstes werfen wir auf ein eher unbekannteres Event, von dem die meisten wohl eher weniger gehört haben. Die Halloween Nights im Toverland sind noch ein relativ neues Event, haben uns aber in einem Punkt mehr überzeugt als jedes andere Event – der Stimmung. Dank einer überdurchschnittlichen Masse an Nebel, grandios angestrahlten und beleuchteten Attraktionen sowie sehr guten Scareactors im kompletten Park verteilt, erhält das Gelände eine einzigartig mystische Stimmung. Neben zwei Shows und einer Halloween-Band gibt es auch zwei Mazes, welche allerdings kaum der Rede wert sind. Hier sollte man lieber seine Zeit für einen Rundgang durch das Magische Vallei inklusive angeleuchteter Fontänenshow, oder einer nächtlichen Fahrt in der stimmungsvoll angestrahlten Holzachterbahn (Des)Troy investieren. Wir sehen dieses Event zwar Mazetechnisch auf dem letzten Platz, stimmungstechnisch allerdings auf dem Ersten. Somit gibt es von uns solide 3 Kürbisse.

Schreck Check 3.0 300x152 Der große Airtimers Halloween Rückblick

toverland Der große Airtimers Halloween Rückblick

Außergewöhnliche Gestalten bewegen sich durchs Toverland

Fright Nights
[Walibi Holland]

Unter dem Motto „you´ll wish it was a nightmare” lud Eddie de Clown dieses Jahr zu seinen jährlichen Fright Nights ein. Auch wir folgten dem Ruf des Kultclowns und waren wieder einmal begeistert was der Park dort auf die Beine gestellt hat. Neben etlichen Scarezones gab es auch hier fünf unterschiedliche Mazes im Angebot. Große Stärke der Fright Nights sind vor allem die detailreiche Gestaltung sowie außergewöhnliche und gut gesetzte Scares. Hier ist kaum einer aus der Gruppe sicher vor einem Schreckmoment. Auch das neue Labyrinth Jefferson Manor ist wieder eines der Extraklasse geworden. So findet man den Eingang auf einer extra angelegten Eventfläche, welche zugleich Scare- als auch Partyzone ist. Hier wurden einzigartige und kreative Effekte, mit gut platzierten Monstern und einer ausgereiften und durchgezogenen Gestaltung vereint. Als kleines Extra schenkt Walibi Holland den Besuchern dieses Jahr erstmalig eine Gratis-Maze. Und auch Eddie, der in Holland fast schon ein Star ist, zeigt in einer kurzen aber unterhaltsamen Show, dass er der Chef im Horror-Business ist. Für uns dieses Jahr der Favorit aller von uns besuchten Events. Dafür gibt es die maximale Kürbis-Ausbeute von fünf.

Schreck Check 5.0 300x152 Der große Airtimers Halloween Rückblick

Walibi Der große Airtimers Halloween Rückblick

Eddie zeigt Scream wer der Herr im Haus ist

Picture: Copyright Airtimers.com

1 Kommentar

  1. BlueFire sagt:

    Danke für die Zusammenfassung. Finde es schade dass ihr es nicht einmal in den Holiday Park gepackt habt.