Dubailand – Der Freizeitpark Größenwahn geht in die nächste Runde

Da laust uns doch der Affe! Vor nicht einmal sechs Monaten haben die Verantwortlichen in Dubai eingesehen, dass ihr Multimilliarden USD teures Dubailand Projekt gescheitert ist und niemals so, wie ursprünglich geplant, dass Licht der Welt erblicken wird. Kleiner, aber dafür realistisch, lautete der neue eingeschlagene Kurs. Anstelle von sieben Freizeitparks, sollten in enger Zusammenarbeit mit Universal und Merlin nur noch zwei aus dem Wüstenboden gestampft werden. Vielleicht liegt es ja an der für uns wohl nie ganz nachvollziehbaren UAE Mentalität, aber besonders lange scheinen diese guten Vorsätze jedenfalls nicht gehalten zu haben.

Dubailand Six Flags 475x285 Dubailand   Der Freizeitpark Größenwahn geht in die nächste Runde

Wird das Six Flags Dubailand am Ende doch noch Realität?

„Wir sind auch wieder in Gesprächen mit den anderen, die während der Krise mit finanziellen Problemen zu kämpfen hatten“, verkündet der Dubai Properties Group CEO Khalid A Malik. „Jetzt sind wir tatsächlich in ernsten Verhandlungen, um all die gescheiterten Projekte zurück zu bringen und zu unterstützen.“ Insgesamt steht die DPG momentan in Verhandlungen für vier Projekte, die laut Malik im zweiten oder dritten Quartal 2012 ankündigt werden. Neben den beiden bereits bestätigten Parks (Universal Studios und Legoland), könnten somit auch die Dreamworks, Marvel, Six Flags und Freej Themenparks schon bald ein Comeback feiern.

Dubailand Marvel Themepark 475x285 Dubailand   Der Freizeitpark Größenwahn geht in die nächste Runde

Der Marvel Themenpark versprach geniale Rides und Achterbahnen

In erster Linie bleibt Dubailand aber noch immer ein gewaltiges Immobilien Projekt. Und da der Bau und Verkauf von Luxus-Villen während der Krise gescheitert ist, soll dieses mal gleich eine ganze Stadt in der Wüste entstehen. Bleibt nur die Frage, wie man diesen erneut aufkommenden Größenwahn in den Vereinigten Emiraten finanzieren will? „Wir sind derzeit in Gesprächen mit einigen anderen Investoren aus der Region, die gerne in unser Dubailand investieren und hier Projekte verwirklichen würden“, erklärt Malik. Zusammengefasst ist also weder klar, was genau gebaut wird, noch wer es am Ende finanzieren wird.

Dubailand Freej 475x285 Dubailand   Der Freizeitpark Größenwahn geht in die nächste Runde

Das Freej Resort basierte auf einer im mittleren Osten beliebten 3D TV-Serie

Und da soll uns jemand vorwerfen, dass wir an das Mega-Projekt Dubailand nicht mehr so ganz glauben wollen. Wir lassen uns aber gerne eines besseren belehren und warten gespannt auf die versprochenen Details im nächsten Jahr…

Pictures: Copyright Dubailand

Kommentare geschlossen.