Experten unter sich – die schönsten Fragen und Antworten auf gutefrage.net

Jeder kennt den berühmt oder eher berüchtigten Dr. Google und weiß, dass man bei einer simplen Grippe auch gerne mal eine gemein klingende und potenziell tödlich verlaufende Krankheit mit lateinischem Namen zugeteilt bekommt. Diese hinlänglich bekannte Tatsache hat uns zu dem Gedanken geführt auch einmal im Themen- und Freizeitparksektor nach solchen Stilblüten zu suchen und die schönsten, schrillsten und komischsten für euch zusammenzutragen. Falls ihr noch weitere kennt, kommentiert sie gern hier oder bei Facebook unter den Artikel.

 Experten unter sich – die schönsten Fragen und Antworten auf gutefrage.net

Im Freizeitpark- und Achterbahngewimmel kann der ein oder andere Internetnutzer schon durcheinander kommen…

In unserem ersten Beispiel geht es um das “Ausspannen” von Muskeln bei einer Achterbahnfahrt und wie diese “Selbstschwachstellung” zur Bildung von Endorphinen führen kann.

Warum fühlt man sich benommener wenn man seine Muskeln alle ausspannt bei der Achterbahn?

Antwortgeber (A): Du meinst, wenn man seine Muskeln entspannt?
Ich weiß jetzt nicht genau, inwiefern du dich da benommen fühlst. Fühlst du dich nicht freier und unbeschwerter, wenn du dich entspannst?

Fragensteller (F): Also so was wie in die Schlafposition ohne zu gehen ohne die Augen zu zumachen. Also Selbstschwachstellung (habe ich erfunden, ich hoffe du verstehst es).

A: Ja, ok. Und dabei fühlst du dich benommen? Das ist mir selbst jetzt noch nicht passiert, glaube ich.

F: Aber dass mache ich extra, weil am Ende kriegt man ein Haufen endorphine. Ist dir nicht passiert, weil du es nie probiert hast, logisch! Oder ich glaube du hast wieder rechts. İch meinte Entspannen. Aber so arg, dass es nicht mehr geht. Aber ich mache dass extra, um mich benommen zu fühlen. İst ja sicherer als mein Redout bei der GeForce. İst aber nicht gefährlich was ich mache oder

A: Ich glaube nicht, dass das gefährlich ist. Du müsstest nur z.B. bei Flying Coasters aufpassen, dass du nicht allzu schlaff im Bügel hängst. Bei den meisten Achterbahnen ist es sicherer, den Kopf locker an die Kopfstütze zu legen, damit du dich durch die Beschleunigungen nicht an der Halswirbelsäule verletzt.




 
Kommen wir nun zu etwas völlig anderem und Fragen uns welche “Gefühle” wohl auf Achterbahnen und Wasserbahnen entstehen und ob diese vergleichbar sind. Hier hat es uns besonders eine Antwort angetan, da sie doch von bestechender Logik ist.

Fühlt man das gleiche Gefühl, wenn man einen Wildwasserbahn-Drop runterrutscht und einen Achterbahn-Drop herrunterfährt?

A: Ich denke eine Wasserbahn fährt langsamer, sie wird vom Wasser gebremst. Bei einer Achterbahn kommt es wohl auf den Winkel an, in dem es Bergab geht und ob die Anlage Bremsen hat.




 
Jetzt widmen wir uns einer rein theoretischen Frage mit einer fast schon philosopischen Antwort. Platon und Kant wären wohl stolz auf diesen Vergleich.

Theoretisch sind Freifalltürme auch Achterbahnen oder?

A: Nein, ein Freifallturm ist ein Freifallturm und eine Achterbahn eine Achterbahn. Ein Auto und ein Motorrad sind ja auch nicht das Gleiche.

 Experten unter sich – die schönsten Fragen und Antworten auf gutefrage.net

Auf “gutefrage.net” geraten so einige verborgenen Achterbahn-Befürchtungen an die Oberfläche.

Zum Ende unserer kleinen Reise noch eine Frage einer offensichtlich etwas ängstlichen Person, bei der wir die Antwort voll und ganz unterschreiben können.

Wie soll ich mich bei blue fire am anfang festhalten?

A: ganz wichtig: Beim Achterbahn fahren hällt man sich am Himmel fest! –> immer die hände hoch! alles andere wäre eine vergeudete Fahrt.

In diesem Sinne “Ride On!” und wenn ihr mögt, helft doch auch mal auf gutefrage.net und ähnlichen Portalen, denn je mehr Menschen fundierte und vor allem richtige Antworten geben können, desto besser fühlen sich die Fragesteller und auch dem ein oder anderen Freizeitparkmitarbeiter werden Fragen erspart.

Pictures: Copyright Thomas Ostermann (2) & Wikisource: La Ronde (1)

Kommentare geschlossen.