Festival Tennessee – Erste Infos über den neuen US Freizeitpark!

Vor wenigen Stunden hat die in Las Vegas ansässige US Firma „Big International Group of Entertainment Inc.“ den Bau eines neuen Freizeitpark Resorts in Spring Hill, Tennessee angekündigt. Vor der am zukünftigen Bauland versammelten Presse, präsentierte CEO Dennis Peterson den Umfang des 540 Millionen Euro teuren Projekts, welches in mehreren Bauabschnitten und über mehrere Jahre hinweg umgesetzt werden soll. Bei seiner Fertigstellung soll das „Festival Tennessee“ getaufte Resort über einen 40 Hektar großen Movie Studios Themenpark mit mehreren Achterbahnen, einen Wasserpark, ein Amphitheater, einen Entertainment-Komplex, eine Timesharing Anlage, ein Kongresscenter, 80 Restaurants und zwei Hotels mit je 4.000 Zimmern verfügen.

Festival Tennessee Themepark Artwork Festival Tennessee – Erste Infos über den neuen US Freizeitpark!

Das erste Artwork des Freizeitparks - Anklicken zum Vergrößern

Und nein, ihr habt euch nicht verlesen. Wir sprechen hier noch immer von den USA und ausnahmsweise nicht von China. Peterson zeigte sich in seiner Präsentation aber auch bei weitem zurückhaltender und realistischer als seine chinesischen Kollegen. Laut ihm könnte das Soft Opening des Resorts zwar bereits im November 2012 stattfinden, dieses würde dann aber weder den Freizeitpark, noch den Wasserpark beinhalten. Ob eine Eröffnung ohne den beiden Publikumsmagneten Sinn macht, sei jetzt einmal dahingestellt. Ernst dürften es die Verantwortlichen aber trotzdem meinen, denn die Umwidmung des Baulands, die Finanzierung und der Masterplan dürften bereits finalisiert sein. Für letzteren wurden die kreativen Köpfe von ITEC angeheuert, welche unter anderem schon Attraktionen für Disney, Universal und De Efteling umgesetzt haben.

Festival Tennessee Themepark Masterplan1 Festival Tennessee – Erste Infos über den neuen US Freizeitpark!

Der von ITEC erstellte Festival-Tennessee Masterplan

Peterson bezeichnete das Resort auf der Pressekonferenz liebevoll als „Mini Disney World“ und erhofft sich nach der kompletten Fertigstellung einen jährlichen Gewinn von 400 – 800 Millionen USD. Von den Bewohnern in Spring Hill dürfte dieses Bauprojekt auf alle Fälle mit offenen Armen aufgenommen werden. Durch die Wirtschaftskrise und der damit verbundenen Schließung eines ansässigen General Motors Werks, wurde das Wachstum der Stadt stark ausgebremst und die durch den Freizeitpark entstehenden 15.000 Jobs könnten endlich wieder für einen Aufwind sorgen. Bleibt abzuwarten, ob der Freizeitpark am Ende auch wirklich das Licht der Welt erblickt. Glauben tun wir es wie immer erst, wenn die ersten Bagger rollen!

Pictures: Copyright Festival Tennessee

Kommentare geschlossen.