Filme als Grundlage – Universals Halloween Wahnsinn

Bereits seit einigen Tagen läuft es wieder – das wohl populärste Halloween Event der Welt: Die Halloween Horror Nights in den Universal Studios. Naheliegend ist da natürlich, dass sich Universal an seinen vier Standorten, Filme als Basis für seine vielen Horrorhäuser nimmt. Dies birgt nämlich beachtliche Vorteile, so hat man nicht nur ein Thema, an welches man sich halten kann, sondern lockt zusätzlich massenweise Fans der Horrorklassiker in den Park. So wirkt es doch bedeutend cooler zu sagen, man habe den Horror von The Walking Dead am eigenen Leib gespürt, anstatt den eines einfachen Zombieaufmarschs.

2015HHN 11 475x285 Filme als Grundlage – Universals Halloween Wahnsinn

Zombies fehlen bei fast keinen Halloween-Event

Als absolute Klassiker gilt hier vor allem Freddy vs. Jason – ein Horror DUO, das wohl fast jedem etwas sagen wird. Zwei der größten Horror-Ikonen kehren nach 2007 erstmals wieder mit einem eigenen Horrorhaus zurück und bieten sich ein episches Battle. Der Preis des Gewinners? Ganz klar, die naiven Besucher! Doch nicht nur die alten Klassiker reproduziert Universal, sondern auch aktuelle Horrorstreifen wie Insidious, dessen dritter Teil erst vor kurzem in die Kinos kam. Durch gleich alle drei Teile der erfolgreichen Trilogie wird man mitgenommen und versucht heil wieder in die richtige Welt zu gelangen. Bewohner des Jenseits haben allerdings etwas dagegen und versuchen alles Mögliche um dies zu verhindern. Vor allem durch eine skurrile Musikauswahl ist der erste Teil von Insidious in Erinnerung geblieben.

2015HHN 4 475x285 Filme als Grundlage – Universals Halloween Wahnsinn

Alien vs. Predator – ein weiterer großer Erfolg

2015HHN 15 475x285 Filme als Grundlage – Universals Halloween Wahnsinn

Die charackteristischen Masken aus The Purge

Fans von aktuell gefragten Serien sind sicherlich verwundert, dass bislang noch keine weitere Rede vom weltweiten Serienerfolg The Walking Dead war. Diese können wir aber getrost beruhigen, denn natürlich setzt man auch bei den Universal Studios auf die blutrünstigen Beißer. Schlauer Schachzug, immerhin gibt es pro Folge millionenfach Zuschauer, welche am liebsten den Universal Studios einen Besuch abstatten wollen. Neben weiteren Film-Franchise wie The Purge, Alien vs. Predator oder dem bald in Deutschland erscheinenden Film Crimson Peak, setzt man auch auf ganz alte Klassiker wie An American Werwolf in London aus dem Jahre 1981, welches immerhin eines der populärsten Mazes in der 25 jährigen Geschichte der Halloween Horror Nights ist.

Crimson Peak 475x285 Filme als Grundlage – Universals Halloween Wahnsinn

Crimson Peak – kommt diesen Donnerstag in die deutschen Kinos

Natürlich gibt es in den Universal Studios rund um den Globus verteilt noch mehr zu erleben, als die angesprochenen filmbezogenen Mazes. Eindeutig ist allerdings, dass diese die Zugpferde eines solchen Events sind und eine nicht unbeachtliche Masse an zusätzlichen Besuchern anzieht. Nicht umsonst ist dies hier eines der gefragtesten Events weltweit, welches Besucher aus aller Welt anzieht.

Pictures: Copyright Universal Studios

Kommentare geschlossen.