Fort Fun – Aus dem Abenteuerland wird ein internationaler Freizeitpark

Wie jetzt bekannt wurde, wurde das Fort Fun Abenteuerland am 23. Dezember von der in Freudenburg am Main ansässigen One World Holding übernommen. So überraschend diese Nachricht auch kommt, so bekannt klingt der Name der hinter dem Unternehmen stehende Familie Ziegler. Denn die aus einer Edelobstbrennerei Dynastie stammende Familie rund um den erst 28 Jahre alten Matthäus und seiner Mutter Christine Ziegler machte bereits Anfang des letzten Jahres Schlagzeilen, als sie in das Freizeit-Land Geiselwind investieren wollten. Laut den beiden Geschäftsführern Oliver und Michael Mensinger hätte der Park dadurch sprichwörtlich ins 21. Jahrhundert katapultiert werden sollen. Aber wenn nicht Geiselwind, dann eben das Fort Fun!

Fort Fun Abenteuerland Speed Snake Fort Fun   Aus dem Abenteuerland wird ein internationaler Freizeitpark

Speed Snake - Die (bis jetzt) größte Achterbahn des Fort Fun

“Bereits vor einigen Jahren haben wir uns als Familie zu einer Umstrukturierung unserer Kerngeschäfte entschieden. Die Freizeitindustrie hat uns schon immer fasziniert”, erklärt Matthäus Ziegler, der bereits als Projektwentwickler für europäische und internationale Freizeitparks reichlich Erfahrung sammeln konnte. “Ich freue mich, mit dem Fort Fun einen geeigneten Park für unsere Expansionspläne gefunden zu haben. Der Park wird nun wieder ein familiengeführtes Unternehmen und die optimale Ergänzung des Portfolios. Die kurzen und flexiblen Entscheidungswege in unserem Familienunternehmen und der Zugriff auf das Knowhow sowie Ressourcen der Gruppe sind optimale Voraussetzungen für eine Expansion.”

Fort Fun Abenteuerland Fort Fun   Aus dem Abenteuerland wird ein internationaler Freizeitpark

Trapper Slider - Europas längste Sommerrodelbahn in einem Freizeitpark

Für den keinen saisonalen Freizpark bei Bestwig-Wasserfall ist dieser frische Wind jedenfalls eine Jahrhundert-Chance. Gegründet wurde der idyllisch gelegene Park bereits 1967 als Karl Freiherr von Wendt einen Schlepplift an einem Skihang in Wasserfall errichtete und die Anlage später um zwei Sommerrodelbahnen, ein Blockhüttencamp und eine Westernstadt erweiterte. Unter Adrenalin-Junkies wurde das Fort Fun allerdings erst ab Anfang der 80er eingermassen bekannt, als mit Wirbelwind die erste von insgesamt drei kleineren Achterbahnen eröffnet wurde. 2002 wurde der Freizeitpark von der CdA Tochterfirma Grévin & Cie übernommen, unter deren Schirmherrschaft sich auch der französische Parc Asterix und die Walibi Parks befinden.

Fort Fun Abenteuerland Wild Eagle Fort Fun   Aus dem Abenteuerland wird ein internationaler Freizeitpark

Wild Eagle - Ein rasanter Flug über idyllische Landschaft

Und was hält die Zukunft für den kleinen Park bereit? Matthäus Ziegler will jedenfalls kräftig investieren und das Fort Fun Schritt für Schritt in einen internationalen Freizeitpark verwandeln. Die dafür geplanten Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen starten bereits in wenigen Wochen. Pünktlich zur Saison 2012 werden zwar nur zwei kleinere Attraktionen neu eröffnet, die angekündigten Baukräne am Horizont dürften allerdings bereits eine viel deutlichere Sprache sprechen. Denn soweit wir wissen, erwartet uns hier ab Februar 2013 eine weltweit einzigartige Attraktion im zweistelligen Millionenbereich. Ob es sich dabei vielleicht sogar um eine Achterbahn handelt? Spätestens ab April werden wir vermutlich mehr wissen, denn ab dann werden die Fundamente gelegt… Wir sind gespannt!

Pictures: Copyright Fort Fun Abenteuerland

Kommentare geschlossen.