Freischütz – Ein Rekord Achterbahnritt auf der Teufelskugel

Mit der Oper “Der Freischütz” von Carl Maria von Weber aus dem Jahr 1821 hat sich der Bayern-Park ein so ungewöhnliches, wie auch originelles Thema für seine neue Achterbahn ausgesucht. Die Fahrgäste werden dabei in der vom Teufel gelenkten siebten Kugel aus der Flinte des Jägers Max abgeschossen und fliegen anschliessend durch die furchtbare Wolfsschlucht um der Braut Agathe das Leben auszuhauchen. Ob die Teufelskugel ihr Ziel wohl treffen wird?

bayern park freischuetz 02 Freischütz   Ein Rekord Achterbahnritt auf der Teufelskugel

Die per LSM (von 0 auf 80 km/h in 2,5 Sek.) angetriebene Bahn stammt vom Münchner Hersteller “Maurer Söhne” und ist mit einer Streckenlänge von nur 483 Metern und einer Fahrzeit von knapp 40 Sekunden äusserst kompakt ausgefallen. Bayern-Park Marketingleiter Walter Kagerbauer kontert dies aber mit der Tatsache das es weltweit keine andere Bahn gibt, die bei dieser Streckenlänge gleichviel oder mehr Elemente besitzt.

bayern park freischuetz 01 Freischütz   Ein Rekord Achterbahnritt auf der Teufelskugel

Dieser Rekord könnte in Zukunft noch zu einer Kontroverse führen, denn die Marketing Abteilung des Parks zählt hier 4 Inversionen und 3 Überkopfelemente. Der Rest der Welt kennt diese Unterscheidung jedoch nicht und erkennt geneigte Kurven, wie die doppelte Halfpipe des Freischütz, nicht als Inversion an. So gesehen sind es also nur fünf Inversionen und der Rekord liegt bis zur Eröffnung 2011 bei Huracan (5 Inversionen auf 560 Metern).



Aber wenn wir ehrlich sind macht ein Rekord noch keine gute Achterbahn aus und es ist völlig egal wie viele Inversionen, Überkopfelemente, Schrauben oder sonstiges “Der Freischütz” besitzt. Wichtig ist nur das die Bahn Spaß macht! Und ich bin mir sicher das sie genau das tun wird.

Video and Pictures: Copyright Bayern-Park

Kommentare geschlossen.