Mall Parks Teil 1 – Fun-Lab Istanbul

Shoppen, was heutzutage oft als die Lieblingsbeschäftigung des weiblichen Geschlechts abgetan wird, hat in unserer Kultur vor allem beim männlichen Geschlecht einen weiter verbreiteten Stellenwert als zunächst vermutet. Große Shoppingcenter haben eigene Abteilungen, die gezielt versuchen ausländische Touristen anzulocken und in den Geschäften sind Fremdsprachenkenntnisse für das Personal genauso notwendig wie für Hotelangestellte. Der Grund dafür ist ganz klar, denn durch die steigende Beliebtheit von Städte-Tourismus hat auch der Shopping-Tourismus zugelegt. Wir sind dem Kaufrausch ebenfalls verfallen, tief im Inneren hoffen alle im Ausland oder im nächsten Outlet das passende Schnäppchen zu ergattern. Aber Einkaufscenter befriedigen mittlerweile nicht mehr nur die Kaufsucht, sondern weit mehr Bedürfnisse. Moderne Malls sind neben Geschäften und Restaurants oft noch mit diversen Attraktionen gespickt. Von der Eishockeyarena, zum Aquarium und der Indoor-Ski Halle, alles bereits da gewesen. In unserer neuen Artikelreihe kümmern wir uns aber vor allem um die vielen Freizeitparks, die sich weltweit ganz unscheinbar in diversen Shoppingcentern verstecken.

Eingang Fun Lab Mall Parks Teil 1 – Fun Lab Istanbul

im ersten Stock der Mall befindet sich der Eingang zum Freizeitpark

Den Anfang der Artikelreihe macht das Fun-Lab, dieser kleine Freizeitpark ist direkt im Zentrum von Istanbul und befindet sich in der riesigen Cehavir Mall. Betritt man dieses schöne und äußerlich unscheinbare Gebäude, muss man nur in den ersten Stock fahren, um den Eingang des Fun-Labs (ehemals Atlantis) zu erreichen. Die Größe des Park nimmt man erst bewusst wahr, wenn man das Gelände betreten hat und beginnt die verschiedenen Attraktionen zu erkunden. Direkt am Eingangstor erblickt man den Lifthill der Visa Achterbahn Cilgin Kopekbaligi, was übersetzt in etwa „Verrückter Hai“ bedeutet. Wer bei dem Anblick Lust auf eine Fahrt mit der Achterbahn bekommt, muss sich jedoch zuerst drei Stockwerke nach unten begeben. Spätestens dann bemerkt man wie riesig der Freizeitpark ist, denn auch wenn er sich in einem Gebäude befindet, so gibt es hier eine Vielzahl an Attraktionen für die ganze Familie. Die Auswahl zwischen einem Freifallturm, einem Bälleparadies, Kinderrutschen, einem 3D Kino, diversen Flatrides und Spielbuden fällt den Besuchern sichtlich schwer.

Achterbahn Fun Lab Mall Parks Teil 1 – Fun Lab Istanbul

Die Achterbahn führt über 3 Stockwerke

Der Publikumsliebling ist natürlich die Achterbahn, die den ganzen Bereich überragt. Direkt daneben sind aber unsere Favoriten, die beiden Themenfahrten. Es handelt sich dabei um eine Geisterbahn und einen interaktiven Darkride, die beide unsere ursprüngliche Meinung zu Freizeitparks in Shoppingcentern bestätigten, nämlich Trash pur. Bezahlt wird im Fun-Lab mit Wertmarken, sogenannten Tickets, die man an Schaltern erwerben kann und dann direkt an der jeweiligen Attraktion einlöst.
Wenn es euch mal in die wunderschöne Weltmetropole Istanbul verschlägt, können wir euch den Fun-Lab Freizeitpark wärmstens empfehlen. Dort entkommt man dem Trubel der Großstadt ganz gut und kann sein Adrenalinlevel zumindest ein bisschen hochhalten. Und für Alle, die mit dem Park nichts anfangen können, gibt es ja noch genügend Shops und Restaurants nebenan zum Geld ausgeben.

Copyright Bilder: FunLab, RCDB

Weitere Artikel der Reihe:
Mall Parks Teil 1: Fun-Lab Istanbul (Du bist hier)
Mall Parks Teil 2: Galaxyland
Mall Parks Teil 3: World Waterpark
Mall Parks Teil 4: Times Square Theme Park Kuala Lumpur

Kommentare geschlossen.