Futuroscope – Der französische Freizeitpark feiert Geburtstag

Für europäische Freizeitpark Fans gibt es in diesem Jahr viel zu feiern. Denn neben dem 60 Jahre alten niederländischen Efteling und dem um 40 Jahre jüngeren Disneyland Resort Paris, feiert auch der französische Zukunfts-Freizeitpark Futuroscope seinen 25. Geburtstag. Der unter Franzosen beliebte und bei uns relativ unbekannte Park bietet keine Achterbahnen und Attraktionen im herkömmlichen Sinn, sondern beschäftigt sich eindrucksvoll mit modernen Medientechnologien. Neben den IMAX und 3D Filmen bietet jedes der unzähligen Kinos technische Besonderheiten, die die Besucher mit der Apollo 11 zum Mond fliegen lassen, die lustigen Abenteuer von Luc Bessons Minimoys zum Leben erwecken oder über das empfindliche Ökosystem der Mississippi Sümpfe aufklären.

Futuroscope Le Petit Prince 475x285 Futuroscope   Der französische Freizeitpark feiert Geburtstag

Le Petit Prince - Der kleine Prinz plädiert für Freundschaft und Menschlichkeit

Soviel sei gesagt: Wer schon in anderen Freizeitparks einen großen Bogen um die dort obligatorischen 4D Kinos macht, kann sich die weite Reise ins französische Department Poitou Charentes getrost schenken. Aber wie feiert ein so einzigartiger Freizeitpark sein 25. Jubiläum? Natürlich mit einem neuen aufregenden 4D Film! Basierend auf der berühmten Erzählung von Antoine de Saint-Exupery, erleben die Besucher in “Le Petit Prince” die fantastische und etwas abgedrehte Suche des kleinen Prinzen nach seinem Heimat-Asteroiden und einer Rose. Jeder der sich jetzt verwundert am Kopf kratz, hatte entweder keinen französisch Unterricht, oder einfach nur unfassbares Glück. Unterstütz wird der von nWave Pictures produzierte 3D-HD Film durch Vibrations-, Wasser-, Luft- und Raucheffekte.

Futuroscope Le Peuple Du Futur 475x285 Futuroscope   Der französische Freizeitpark feiert Geburtstag

Le Peuple du Futur - In 100 Jahren besiedeln sonderbare Cyborgs die Erde

Le Peuple du Futur, die zweite neue Jubiläums-Attraktion des Parks, klingt nicht weniger schräg und beschäftigt sich mit der Frage, über welche außergewöhnlichen Fähigkeiten die Menschheit in 100 Jahren verfügen wird. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Cyborg, der von sich aus saubere Energie und Licht erzeugen kann? Oder mit dem Halb-Menschen Quidam, der sich in langen weißen Stoffen drapiert und die Kunst der Metamorphose beherrscht? Letzterer soll vor allem zeigen, dass die Zukunft nicht nur eine technologische, sondern auch eine poetische Seite voller kreativer Energie besitzt. Das obskure Spektakel mit echten Darstellern kann 2012 jedes Wochenende und täglich während der Schulferien auf den Parkwegen bewundert werden.

Futuroscope imagic 475x285 Futuroscope   Der französische Freizeitpark feiert Geburtstag

iMagic - Der französische Illusionist Bergan Loth lässt Frauen fliegen

Für die dritte Neuheit konnte Futuroscope den bekannten Illusionisten Bertan Loth anheuern, der die Besucher mit seiner einzigartigen iMagic Show verzaubern soll. Schon alleine die aus 11.500 Metallplatten gestaltet Bühne dürfte ein echter Hingucker werden. Insgesamt bietet der Park mit “Le Petit Prince” und den beiden Shows ein rundes Jubiläums-Programm, welches sich perfekt in das bestehende Angebot einfügt und den einzigartigen Charakter des Parks weiter unterstricht. Ob einem dieser gefällt, ist eine andere Frage…

Pictures: Copyright Futuroscope

Kommentare geschlossen.