Heide-Park – Erste Infos zum B&M Floorless Dive-Coaster „Krake“

Pünktlich zum Saisonfinale hat der norddeutsche Heide-Park Soltau erste handfeste Information zu seiner 2011er Achterbahn preisgegeben. Wie schon im Vorfeld vermutet handelt es sich bei „Krake“ um eine 41 Meter hohe Diving Machine von „Bolliger & Mabillard“. Die aufwendig thematisierte Bahn wird ihren Platz auf einer 10.000 m² großen Fläche in der Piratenbucht des Freizeitparks finden und soll ihren Fahrgästen das Gefühl geben über die Planke geschickt zu werden.

Heide Park Krake 01 Heide Park – Erste Infos zum B&M Floorless Dive Coaster „Krake“

Die Bauselle der Achterbahn Krake im Heide-Park

Dazu besteigen die Fahrgäste einen der extra breiten Wagen, deren drei Sitzreihen treppenförmig angeordnet sind und werden ohne sicheren Boden unter den Füßen über einen Lift-Hill auf knapp 41 Meter Höhe gebracht. Von dort aus es geht es dann senkrecht hinab in den stockfinsteren Schlund des hungrigen Seeungeheuers. Nach einer kurzen Fahrt durch ein Schiffswrack wird der Wagen dann wieder an die Wasseroberfläche zurück geschleudert.

Heide Park Krake 02 Heide Park – Erste Infos zum B&M Floorless Dive Coaster „Krake“

Die Enthüllung des Logos beim Saisonfinale 2010

Die weiteren Highlights der 476 Meter langen Achterbahn sind eine Immelmann Inversion, ein Camelback und ein Watersplash. Somit erwartet uns hier weder der höchste, noch der längste Dive-Coaster der Welt, aber sicher der mit der stimmungsvollsten Thematisierung. Und das ist mir persönlich lieber als ein billiger Rekord der nur für kurze Zeit hält.

SheiKra 01 Heide Park – Erste Infos zum B&M Floorless Dive Coaster „Krake“

Der Dive-Coaster SheiKra - So ähnlich wird Krake wohl aussehen

Pictures: Copyright Heide-Park Soltau & Busch Gardens Tampa

Kommentare geschlossen.