8. Historischer Jahrmarkt in Bochum mit neuen und alten Events

Bereits zum achten Mal findet in der Jahrhunderthalle Bochum der historische Jahrmarkt statt. Inzwischen zu einer Institution und festen Tradition geworden, öffnet das etwas andere Event an drei Wochenenden für alle Besucher und bietet spezielle Freundesgruppen dazu besondere Events. Zu erleben gibt es alles was das Historikerherz höher schlagen lässt – und das beste dabei: Alles funktioniert und ist noch am eigenen Leibe erlebbar. Schiffschaukel fahren wie einst der Großvater, Autoskooter wie in Nachkriegszeiten (damals gern auch noch Autodrom) und Events die dem ganzen noch einmal ein neues Gewand verpassen. Dabei ist das Preissystem wie im Freizeitpark: Einmal zahlen, alles fahren – und das so oft man will. Erwachsene zahlen 12,50 Euro und Kinder bis 14 Jahre 9,50 Euro. Wer kleiner als 80cm ist, darf umsonst mit der Familie die Jahrhunderthalle Bochum betreten. Geöffnet hat der normale historische Jahrmarkt nach der Premiere letztes Wochenende noch am Samstag und Sonntag den 21. und 22. Februar, sowie 28. Februar und 1. März 2015, jeweils von 11 bis 20 Uhr.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Europas größter Jahrmarkt dieser Art bietet aber noch weitere Events während seines Aufenthalts in der Jahrhunderthalle. Eröffnet wurde der Markt bereits am 13. Februar 2015 um 19 Uhr mit einem pinken Abend für Menschen und Freunde der LSBTTIQ*-Szene, bevor am 14. Februar die Hallentore für die Wochenendbesucher geöffnet wurden. Zum Abschlusswochenende warten zwei weitere Events auf Besucher. Am Freitag, den 27. Februar, leben ab 19 Uhr die 50er- und 60er-Jahre auf. Im Rock’n'Roll-Style mit Live-Musik bekommt der Indoor-Jahrmarkt noch einmal ein ganz anderes Feeling. Übrigens, wer im passenden Kostüm kommt, zahlt den Kinderpreis. Am Abend darauf heißt es dann ab 19:30 Uhr Platz frei für den ersten Steampunk-Jahrmarkt. Eine Zeitreise die zusätzlich mit Fantasy-Markt, Ausstellung und Gauklern ausgestattet ist. Hier schlagen nicht nur die Herzen von Jules-Verne-Fans höher! Der Preis hierfür: 15 Euro. Hier aber genauso: Freie Fahrt auf allen Attraktionen so viel man möchte.

Organisiert wird das gesamte Event von der Historischen Gesellschaft Deutscher Schausteller, der ihr hier bei Facebook folgen könnt. Weitere Details und genauere Informationen zu den Events findet ihr auf der Facebook-Seite der Jahrhunderthalle Bochum.

*) LSBTTIQ steht für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, trans- und intersexuelle Menschen, sowie queer-Personen
Fotos © Deutsche Volksfeste, Historische Gesellschaft Deutscher Schausteller und Mark Schumburg

Kommentare geschlossen.