Intamin – Im Rausch der Rekorde

Hands Down! Look Straight! Du befolgst die Anweisungen der Playbackstimme während deine Hände zu Schwitzen beginnen. Die Lautsprecheranlage auf dem Masten vor dir fängt an den Countdown von 10 an runter zu zählen. Desto niedriger die durchgegebene Zahl, umso höher wird dein Puls. Dir geht nochmal der Anstellritus durch den Kopf. „Warum sitzt ich hier? Wieso tu ich mir das an?“ Doch es bleibt fast keine Zeit. Schnell stellst du noch einmal sicher, ob der sowieso schon zu fest sitzende Bügel richtig eingerastet ist.
Three! Ertönt es metallisch aus dem Megaphon, doch das nimmst du nur mehr unterbewusst wahr. Du hebst ein letzes Mal den Blick und folgst der Schiene bis zum höchsten Punkt, dem Top Hat. Two!.. Mit der Zungenspitze befeuchtest du deine bereits zu trocken gewordenen Mundwinkel, während dir ein kurzes verzweifeltes Lächeln über das Gesicht huscht. One!.. Resignation macht sich breit und dir wird klar, was von Anfang an fest stand: Es gibt kein Zurück mehr… ZERO!

Intamin Intamin   Im Rausch der Rekorde

Kingda Ka, die Königin der Achterbahnen beschleunigt von 0-206 km/h in 3.5 Sekunden

Intamin, Kurzform von International Amusement Installations, ist ein Schweizer Unternehmen aus Wollerau und unangefochtener Meister im Bau von Rekord-Achterbahnen. Und seit deren ersten Achterbahn Jr.Gemini in Cedar Point und dem Aufkauf der Rechte an Schwarzkopf hat die Firma, bekannt für deren kreativen und individuellen Attraktionen, bereits 22 verschiedene Achterbahntypen im Repertoire. Darunter findet man nachklingende Namen wie Kingda Ka, Intimidator 305 oder Formula Rossa, Coaster bei denen jedem Achterbahnfan das Wasser im Mund zusammenläuft. Kaum zu glauben daher, dass Intamin seine Wurzeln in der Skilift- und Seilbahn- Produktion hat.

Intamin1 Intamin   Im Rausch der Rekorde

Das vielschichtige Unternehmen produziert unter Anderem auch Transportsysteme

Viele Neuentwicklungen gehen auf ihre Kappe, so waren sie einer der Ersten die einen Linear Induction Motor oder kurz LSM, für Coaster einsetzten. Doch deren bahnbrechendste Erfindung war sicherlich der hydraulische Launch, auch bekannt als Accelerator oder Rocket Coster. Dieser erlaubt es, einen Zug auf bis zu über 200 km/h in wenigen Sekunden zu beschleunigen. Genau diese Technik benutzt Intamin für die schnellsten und höchsten Achterbahnen der Welt, Formula Rossa und Kingda Ka. Aber auch bei Holzcoaster legte Intamin nach, denn deren neueste Modellart, die „Plug and Play“ Konstruktion, ist schnell zu montieren und einfach in der Instandhaltung. Diese Streckensektionen aus stark belastungsfähigem Laminat können, anders als bei normalen Woodies, direkt aus der Fabrik zusammengeschraubt und montiert werden. Vorzeigemodell ist hier sicherlich der pompöse El Toro in Six Flags Great Adventures, aber auch der in Deutschland stehende Collosos im Heide Park braucht sich nicht verstecken.

Intamin2 Intamin   Im Rausch der Rekorde

Die Plug and Play Holzachterbahnen von Intamin sind eine beliebte Woodyvariante

Auf der ewigen Jagd nach Rekorden, die sie zurzeit fast nur selber brechen, untergliedern sie hierbei die diversen Achterbahntypen mit Hyper (alles über 61 Meter), Giga (über 91 Meter), und Terra (über 122 Meter). Die vielen verschiedenen Coaster würden einen jeden Artikel sprengen, jedoch gibt es zum jetzigen Zeitpunkt lediglich zwei Terra-Coaster, Top Thrill Dragster in Cedar Point und die Königin der Höhe, mit atemberaubenden 139 Metern, Kingda Ka in Six Flags Great Adventures. Die ehemalige schnellste Achterbahn der Welt Kingda Ka wurde zuletzt nur von Intamins Formula Rossa, welche Spitzengeschwindigkeiten von 240 km/h erreichen kann, an der Spitze abgelöst. Ganz nebenbei halten deren Colossus im englischen Thorpe Park und der 10 Inversions Roller Coaster im chinesischen Chimlong Paradise den Rekord für die meisten Inversionen.

Intamin3 Intamin   Im Rausch der Rekorde

Der 10 Inversionen Coaster ist eines der vielen Rekordprojekte Intamins

Mit Achterbahnen allein gibt sich das Unternehmen aber nicht zufrieden. Intamin produziert und entwickelt unter anderem auch Dark Rides, Wasserattraktionen, Simulatoren, Türme, Flat Rides, Tranportsysteme und Riesenräder. Also alles was Rang und Namen in Freizeitparks hat. So ist nur zum Beispiel der altbekannte Nachbau des Eiffelturms in Kings Island ebenfalls aus deren Schmiede. Und wie man sich dreht und wendet, in der Freizeitparkindustrie kommt man kaum um sie herum, denn deren Attraktionen sind überall heiß begehrt. So kann man derzeit den Aufbau der neuesten Intamin Attraktion in Six Flags Magic Mountain bewundern. Genau dort wird nämlich gerade an einer ihrer neuesten Entwicklungen, dem Zac-Spin Modell Green Lantern getüftelt. Wem das aber zu weit weg ist, oder der Aufbau noch zu lange dauert, der braucht nur einen benachbarten Freizeitpark aufsuchen. Denn wo Freizeitpark draufsteht, ist Intamin meist nicht weit entfernt.

Intamin4 Intamin   Im Rausch der Rekorde

Der Zac-Spin in Gröna Lund begeistert die Stockholmer Besucher schon seit Jahren

(c) Bilder Intaminworldwide

Kommentare geschlossen.