Kentucky Kingdom – Doch keine Wiedereröffnung im nächsten Jahr

Da war Ed Hart wohl doch zu optimistisch. Erst im letzten April hatte der ehemalige Eigentümer des 2009 geschlossenen Six Flags Kentucky Kingdom einen neuen Finanzierungsplan vorgestellt, bei dem er selbst einen größeren Anteil an Eigenmitteln in das Projekt stecken und dadurch der Stadt Louisville bessere Einnahmen garantieren wollte. Durch diese Maßnahmen hätte Kentucky nur noch einen kleinen Teil der für die Wiedereröffnung 2012 benötigten Summe aufbringen müssen. Leider hat der Bundesstaat den ausgeworfenen Köder nicht geschluckt und die öffentlich / private Partnerschaft ist nun doch nicht wie erhofft zustande gekommen.

Kentucky Kingdom Kentucky Kingdom – Doch keine Wiedereröffnung im nächsten Jahr

Kentucky Kingdom's Chang martert seit heuer Fahrgäste in New Jersey

Zumindest noch nicht. Zur Zeit steckt Ed Hart monatlich 120.000 USD aus der eigenen Tasche in den geschlossen Freizeitpark, um die anfallenden Kosten für dessen Erhaltung zu decken. „Ich glaube noch immer daran, dass das Kentucky Kingdom eine wunderbare Zukunft im Rahmen einer öffentlich / privaten Partnerschaft haben wird. Mein Beitrag verschafft allen Beteiligten die Zeit, um die Vertragsbedingungen in Ruhe auszuarbeiten“, erklärte er mit seinem üblichen Optimismus. Aber auch Hart ist bewusst, dass er irgendwann aufgeben muss. Als Ultimatum für eine positive Entscheidung seitens des Bundesstaats nennt er das Ende der nächsten Legislaturperiode.

Kentucky Kingdom Greezed Lightnin Kentucky Kingdom – Doch keine Wiedereröffnung im nächsten Jahr

Der 33 Jahre alte Schwarzkopf Shuttle Loop Greezed Lightnin

Um den Freizeitpark komplett wieder zu eröffnen, inklusive aller Achterbahnen und Attraktionen, benötigt Hart rund 49 Mio. USD. Der private Anteil von 29 Millionen ist seit kurzem in trockenen Tüchern und stammt von Ed Hart selbst und der Al J. Schneider Company, Kentuckys größtem Hotelbetreiber. Sollte sich der Bundesstaat doch noch mit der verbleibenden Summe von 20 Mio. USD beteiligen, könnte das Kentucky Kingdom 2013 wieder in Betrieb gehen. Hoffen wir, dass sich Harts unerschöpflicher Einsatz am Ende auszahlen wird – Schon alleine wegen der legendären Schwarzkopf Shuttle Loop Achterbahn Greezed Lightnin’.

Pictures: Copyright Six Flags Kentucky Kingdom

Kommentare geschlossen.