Kirmes in Meppen – Ein Blick hinter die Kulissen

Zwei große Stahlträger werden von einem Kran Millimeter genau zusammengeschoben und dann von fleißigen Arbeitern verschraubt. Nebenan an der Wurstbude ist man mit den Arbeiten schon etwas weiter, stellt die Tische und Bänke auf, als plötzlich ein Feuerwehrauto, ein Pony und ein knallbunter Hubschrauber für das Kinderkarussel von links in unser Blickfeld kommen. Auch an den großen Fahrgeschäften wird von unzähligen Aufbauhelfern geschraubt und gewerkelt, während ein Tüv- Prüfer geschäftig mit einer Mappe unter dem Arm über den Platz schöendert. Was man bestenfalls aus Dokumentationen aus dem TV kennt wird am 21. Juni für einige Kirmesfans live zu bewundern sein, denn Bernd Krake vom Schaustellerverband Weser Ems läd bis zu 30 Personen zum Kirmesplatz nach Meppen ein um einmal beim Aufbau einer großen Kirmes dabei zu sein.

Teststrecke 475x285 Kirmes in Meppen   Ein Blick hinter die Kulissen

Abenteuer Kirmes - Live dabei

“Wir bieten einen Blick hinter die Kulissen einer Kirmes, wie er sonst nicht möglich ist. Da dürfte für jeden etwas dabei sein. Sowohl für die Kleinen als auch für technikbegeisterte Große“, vespricht WiM-Geschäftsführer Ansgar Limbeck. Das Programm des Tages hat einiges zu bieten, kann man doch hautnah beim Aufbau der Fahrgeschäfte dabei sein, einen Blick auf die Technik werfen, oder in einer Gesprächsrunde erfahren wie spannend das Leben als Schausteller eigentlich wirklich ist. Das größte Bonbon stellt jedoch die Ankündigung dar, dass alle Karussels nach der TÜV-Abnahme Probe gefahren werden dürfen. Wer also Intersse an dieser schönen Aktion hat, schreibt einfach eine Mail an nfo@wim-meppen.de – Bei mehr als 30 Anmeldungen entscheidet wie immer das Los.

Kommentare geschlossen.