Knoebels – Rückschlag beim Nachbau der Bobbahn Flying Turns

Der für die Erhaltung und Renovierung von historischen Achterbahnen bekannte US Freizeitpark “Knoebels Amusement Resort” hat bekannt gegeben, dass der originalgetreue Nachbau der hölzernen Bobbahn “Flying Turns” nicht wie erhofft bis zum 85 Jubiläum, am 30. April fertig werden wird. Die Arbeiten an der Bahn begannen im April 2006 und die Eröffnung wurde wegen nicht enden wollenden Problemen bereits zweimal verschoben. In den letzten Monaten zeigte sich Knoebels zwar noch optimistisch, aber bei den letzten Testfahrten konnten die eigens angefertigten Wagen nicht vollständig überzeugen. Laut Knoebels mussten die Wagen, nach den aktuellen Industrie Standards, schwerer gefertigt werden als die Originale aus dem frühen 20. Jahrhundert und deshalb sei ein Zusammenspiel mit dem 1930er Streckendesign nicht mehr gegeben.

Knoebels Flying Turns Februar 01 Knoebels   Rückschlag beim Nachbau der Bobbahn Flying Turns

Flying Turns - Ein Foto der Aufbauarbeiten aus dem Februar 2011

Zur Zeit werden die Wagen noch einmal komplett überarbeitet und mit weiteren Testfahrten ist erst ist ein paar Wochen zu rechnen. Es könnte als noch einige Zeit dauen, bis Enthusiasten die Begeisterung Knoebels auf die Waagschale legen können. Dieser fuhr in den 1960ern mit dem Original in Cleveland und behauptet, dass er danach nie wieder einen größeren Thill erlebt hätte. Aber egal ob diese Aussage nun maßlos übertrieben ist, oder nicht: Nach ihrer Eröffnung wird die Bahn weltweit einzigartig sein und seit über 40 Jahren ist niemand mehr in den Thrill einer hölzernen Bobbahn gekommen. Neben “Flying Turns” hat aber auch noch weiteres Projekt des Parks einen Rückschlag erlitten. Die Arbeiten an “Black Diamond”, einer klassischen Indoor Stahlachterbahn mit Grusel-Thematisierung, wurden wegen des schlechten Wetters verzögert und mit einer Eröffnung ist nun nicht vor Mitte des Sommers zu rechnen.

Knoebels Flying Turns Februar 02 Knoebels   Rückschlag beim Nachbau der Bobbahn Flying Turns

Aus dieser Perspektive lässt sich schon fast der versprochene Thrill erkennen

Knoebels hätte sich wahrscheinlich einen erfreulicheren Einstieg in das Jubiläumsjahr seines Freizeitparks gewünscht. Aber da der gute Mann als echter Sturkopf bekannt ist und schon des öfteren Dinge vollbracht hat, die andere als Unmöglich bezeichnet haben, wird das Drama um “Flying Turns” am Ende garantiert gut ausgehen. Stellt sich nur die Frage wann…

Pictures: Copyright Knoebels Amusement Resort

Kommentare geschlossen.