Ausgebrannt – Kolmarden verliert Baugenehmigung für Wildfire

Selten hat uns eine Ankündigung so überrascht, wie die des schwedischen Zoos Kolmården im letzten Jahr. Dieser schöne Park hatte geplant, die erste Rocky Mountain Construction Holzachterbahn gemeinsam mit der einen oder anderen Inversion nach Europa zu bringen. Wer seinen 2016er Urlaub schon in Schweden geplant hat, der war vielleicht etwas voreilig. Kolmården hatte ursprünglich bereits am 8. Oktober 2014 eine Baugenehmigung erhalten.

wildfire teaser shot smaller Ausgebrannt   Kolmarden verliert Baugenehmigung für Wildfire

Hoffentlich darf Wildfire doch noch gebaut werden

Die Bekanntgabe von Wildfire hat allerdings nicht nur für Freudenschreie gesorgt – diverse Gesellschaften, Vereinigungen und Privatpersonen haben Bedenken bezüglich der Planungen geäußert. Die Gründe dafür sind unter anderem, dass der Zoo direkt an einem Naturschutzgebiet liegt, das zur Erholung und zum Beobachten der Natur dienen soll. Die Befürchtung der Kritiker ist, dass die Achterbahn vor allem eine Lärmbelästigung darstellen, zu einem Verkehrsproblem führen und die Landschaft beeinträchtigen könnte. Die Reaktion der Regierung ist nun die Entziehung der Baugenehmigung, verloren ist allerdings noch nicht alles. Der Zoo soll den Behörden jetzt detailierte Pläne vorlegen und ausstehende Fragen beantworten. Wir halten die Daumen, dass sich die Probleme alsbald auflösen und mit dem Bau von Wildfire begonnen werden kann.

Copyright Bilder: Kolmarden

Kommentare geschlossen.