Maus au Chocolat – Auf Mäusejagd im Phantasialand

Würden wir einen Preis für die größte Geheimniskrämerei der letzten Monate vergeben, könnte sich das Phantasialand in Brühl wohl des Sieges gewiss sein. Bereits seit dem letzten Sommer prangt auf einem Gebäude am Kaiserplatz das unübersehbare Ankündigungsplakat zum neuen Dark-Ride “Maus au Chocolat”, aber erst seit gestern zeigt die von der Marketingabteilung aufgebaute Mauer des Schweigens erste Risse und beginnt langsam zu bröckeln. Eine beachtliche Leistung, die selbst die Meister-Geheimnishüter der Alton Towers in ihre Schranken verweist und geradezu alt aussehen lässt. Die Secret Weapon (=Geheimwaffe) des Jahres 2011 kommt also aus Deutschland und heisst Schoko-Spritzbeutel!

maus au chocolat phantasialand 02 Maus au Chocolat   Auf Mäusejagd im Phantasialand

Oskar Kowalski der legendäre Kammerjäger des Phantasialand

Maus au Chocolat wird laut eigenen Angaben des Freizeitparks ein weltweit einzigartiger, interaktiver 3D Fun Ride in der kaiserlichen Tortenfabrik am neu errichteten Kaiserplatz. Wer bei dem Gedanken an süße Pralinen und gigantischen Torten mit Zuckerguss und Erdbeeren ins schwärmen gerät ist nicht alleine, denn auch eine Schar rotz-frecher Mäuse hat die heiligen Hallen des Meisterkonditors Gustav E. Lehmann zum Schlaraffenland erklärt und schlemmt sich nun durch das bunte Angebot. Aber das der mit Spritzbeuteln voller Schokolade bewaffnete Kammerjäger Oskar Koslowski hier nicht viel ausrichten kann und dabei die Partylaune der kleinen Nager nur noch steigt, hätte wohl jedem klar sein können.

maus au chocolat phantasialand 01 Maus au Chocolat   Auf Mäusejagd im Phantasialand

Es liegt an euch die Torten und Pralinen vor den frechen Mäusen zu retten

Es liegt also wieder einmal an den Besuchern des Phantasialands, dass Schlamassel auszubaden und den Kammerjäger auf seiner irrwitzigen Mäusejagd zu unterstützen. Welche Technik dabei zum Einsatz kommt, ist bis zum heutigen Tag ein wohl gehütetes Geheimnis. Der Beschreibung nach, könnte das verwendete Ride-System aber dem von Disney’s “Toy Story Midway Mania!” recht ähnlich sein – Auch dort tragen die Parkbesucher während der Fahrt 3D-Brillen und absolvieren mit Kanonen kleine Minispiele. Durch den 3D-Effekt wirkt es dabei so, als würden die Schüsse direkt aus der vor einem installierten Kanone kommen.

maus au chocolat berliner tageblatt 475x285 Maus au Chocolat   Auf Mäusejagd im Phantasialand

Kammerjäger dringend gesucht - Anklicken zum Vergrößern

In wie weit “Maus au Chocolat” dabei weltweit einzigartig wird, ist dabei sicher eine gute Frage. Wenn man den auf diversen Fanforen kursierenden Gerüchten Glauben schenken mag, stammt das Ride-System von dem niederländischen Hersteller ETF und ermöglicht auch Abzweigungen und Rückwärtsfahrten. Je nach dem ob und was die Fahrgäste treffen, könnten die Fahrzeuge unterschiedliche Wege durch die Konditorei einschlagen. Aber auch ohne diese oder einer andern technischen Neuheit, wird “Maus au Chocolat” sicher einzigartig. Einzigartig in der Geschichte, der Thematisierung und dem Spaßfaktor! Wo sonst kann man schon mit Schoko-Spritzbeutel auf Mäuse schiessen?



Pictures and Video: Copyright Phantasialand

Kommentare geschlossen.