Megafobia – Großbritanniens letzte, moderne Holzachterbahn

Einst die Nummer 1 am Holzachterbahnhimmel, nun ist Großbritanniens letzte, moderne Holzachterbahn Megafobia nur noch auf Platz 34 der Liste der besten Holzachterbahnen weltweit. Warum das aber eher als ein Erfolg, als eine Enttäuschung für die 19 Jahre alte Achterbahn zu verbuchen ist, versuchen wir euch in diesem Artikel ein wenig näher zu bringen.

Megafobia Front 475x285 Megafobia   Großbritanniens letzte, moderne Holzachterbahn

“Thrills Beyond Fear”, so lautet das Motto der Achterbahn – Anklicken zum Vergrößern!

Am 1. September 1991 gründete Denise Dinn Larrich, Tochter des berühmten Coaster Designers Charles Dinn, die Firma Custom Coaster International. Schnell konnte man in den USA große Erfolge mit den verwirklichten Holzachterbahnen feiern. Cyclops in Mount Olympus oder The Raven in der Holiday World sind auch heute noch bekannte Achterbahnen, die auch nach vielen Jahren noch sehr viele Fans haben. Doch auf dem europäischen Markt zeigte sich niemand interessiert. Aber Denise wusste sich und ihrer Firma CCI gut zu helfen. Ein europäisches Referenzprodukt, eine Vorzeigeachterbahn musste her.

Megafobia Lift Drop 475x285 Megafobia   Großbritanniens letzte, moderne Holzachterbahn

Das Layout von Megafobia ist für Außenstehende ein Rätsel – Anklicken zum Vergrößern!

Zusammen mit dem walisischen Freizeitpark Oakwood erarbeite man das Konzept für eine einzigartige Holzachterbahn, die bereits im Eröffnungsjahr in der oben erwähnten Holzachterbahnliste zur Besten ihrer Art gewählt wurde. Und der Erfolg von Megafobia, die 1996 feierlich eröffnet wurde, hielt an, sodass im Folgejahr erneut Megafobia die Rangliste anführte. Daraufhin konnte die Bahn sich noch vier weitere Jahre in der Top 5 behaupten. Der Plan von Denise ging auf, nur ein Jahr nach Megfobia, eröffnete CCI noch vier weitere Achterbahnen über ganz Europa verteilt. Interesse an weiteren Achterbahnen der amerikanischen Firma zeigten noch mehr Parks aus Europa, am bekanntesten wurde die Geschichte von Dänemarks Farup Sommerland, das bereits Jahre zuvor mit CCI eine Achterbahn verwirklichen wollte (Wir berichteten). Doch das neue Jahrtausend bedeutete das Ende für die erfolgreiche Geschichte von CCI. Das Unternehmen spaltete sich nach einem Konkurs und ehemalige Mitarbeiter gründeten The Gravity Group beziehungsweise Great Coasters International. Denise selbst wurde von S&S abgeworben und leitete dort die Holzachterbahn-Abteilung.

Megafobia Drop Action 475x285 Megafobia   Großbritanniens letzte, moderne Holzachterbahn

Megafobia sorgt für strahlende Gesichter – Anklicken zum Vergrößern!

Seit Megafobias Eröffnung wurden weltweit 75 neue Holzachterbahnen gebaut und trotzdem konnten nicht alle besser abschneiden als die Achterbahn in Wales. Genau deswegen kann Platz 34 nur als voller Erfolg für Megafobia registriert werden. Auch nach all den Jahren begeistert die Holzachterbahn im Oakwood Themepark noch immer die Massen und dabei lesen sich die Daten gar nicht so spannend. 26 Meter hoch, 900 Meter lang und etwa 77 km/h Höchstgeschwindigkeit, all das schreit förmlich nach Durchschnittsachterbahn. Doch nach einer Fahrt urteilt man anders. Plötzliche Abfahrten, viele Airtimemomente, sowie schnelle Wenden- und Kurvenabschnitte machen Megafobia unvergesslich.

Schade, dass man in Großbritannien auch nach 19 Jahren auf eine weitere Holzachterbahn vergeblich warten muss. Aber es gibt zwei kleine Hoffnungsschimmer, denn wie wir berichteten (Link) eröffnet 2015 endlich das Dreamland Margate wieder und damit auch die historische Holzachterbahn Scenic Railway. Ebenfalls 2015, wird der noch junge Tayto Park seine erste Achterbahn namens Cú Chulainn, eine Holzachterbahn der Gravity Group, eröffnen. Jedoch ist auch das nur ein kleiner Trost für Großbritannien, denn unglücklicherweise befindet sich der Park auf irischem Grund und Boden.

Pictures: Copyright Oakwood Themepark

Kommentare geschlossen.