Nemesis feiert 20. Geburtstag

Der 19. März 1994 war nicht nur für Alton Towers ein großer Tag, nein, er war auch für Achterbahnfans rund um den Globus ein wichtiges Datum, denn an diesem Tag, wurde der B&M Inverted Coaster Nemesis zum ersten Mal in Betrieb genommen. Unser Redaktionsteam vergöttert diese B&M Legende, deshalb wollen wir den Tag heute nutzen und ein bisschen in der Vergangenheit schwelgen.

Nemesis Construction Nemesis feiert 20. Geburtstag

Hier sieht man schön das Ausmaß der Felsarbeiten für Nemesis

Dabei haben wir ja noch Glück gehabt, denn als John Wardley rund um 1990 die neue Achterbahn unter dem Codewort SecretWeapon 1 geplant hat, war man in intensiven Gesprächen mit Arrow Dynamics, die damals an einem Prototypen einer Pipeline Achterbahn gearbeitet hatten. Aufgrund von finanziellen und technischen Schwierigkeiten Arrows wurde das Projekt bereits kurz nach der Planung auf Eis gelegt. Ein Jahr später wurde das Projekt wieder aufgenommen, diesmal unter dem Codewort SecretWeapon 2, und dank aufwendiger Gestein- und Felsarbeiten aufwendiger als bisher. Aber auch diesmal hat Wardley dem Projekt den gar ausgemacht, denn als er den ersten Prototyp gefahren ist, empfand er ihn als langweilig, schwerfällig und als energieineffizient.

Nemesis Birthday 2 Nemesis feiert 20. Geburtstag

Ein knackiges Layout, ein unglaubliches Setting – das ist Nemesis

Aber aufgeben wollte Wardley sein Baby noch nicht, also hat er sich nach einer Alternative umgesehen und ist fündig geworden. Über Ecken hat er erfahren, dass Six Flags Great America gemeinsam mit Bolliger und Mabillard an einem Prototyp arbeitet. Nach einer Vereinbarung mit Six Flags Great America Parkdirektor Jim Wintrode, hat dieser Wardley von der geplanten Achterbahn erzählt. Dabei handelte es sich um einen Inverted Coaster inklusive Inversionen, John Wardley traute seinen Ohren nicht, und hielt das Ganze für unrealistisch. Allen Zweifeln zum Trotz hat Six Flags gemeinsam mit B&M den Ersten B&M Inverted Coaster Batman – the Ride im Mai 1992 eröffnet.

Nemesis Birthday Nemesis feiert 20. Geburtstag

Das Alien wartet auf mutige Passagiere

Damit war auch die Idee für die Secret Weapon 3 geboren, rund um die Achterbahn wurde auch eine Storyline entwickelt, dabei handelt es sich um eine alienähnliche Kreatur, die unter dem Park gefangen war. Den Namen Nemesis hat sich der Marketing Direktor Nick Varney einfallen lassen. Für das Design der Achterbahnstrecke hat man sich mit dem Ingenieurbüro Stengel einen weiteren Experten an Bord geholt und somit für ein einzigartiges Fahrerlebnis gesorgt. Das Layout der Bahn beinhaltet zwei Korkenzieher, eine Zero-G-Rolle und einen vertikalen Looping. Auch wenn die Bahn nur 13 Meter hoch ist, ist die erste Abfahrt, dadurch, dass man in den Boden hinein gebaut hat, trotzdem 31,7 Meter tief.

Nemesis Birthday 3 Nemesis feiert 20. Geburtstag

Das rot gefärbte Wasser ist eines der Markenzeichen von Nemsis

Nemesis ist und bleibt ein Publikumsliebling und auch bei diversen Awards ist Nemesis ein Platzhirsch auf den vorderen Plätzen, so ist die Achterbahn beim Golden Ticket Award in allen 15 Jahren niemals unter Platz 20 gerutscht. Im Jahr 2004 schaffte es die Achterbahn sogar ins Guinessbuch der Rekorde, und zwar für die meisten nackten Personen auf einer Achterbahn. Dieser Rekord wurde allerdings 2010 vom Green Scream Rollercoaster eingestellt. Attraktionen mit dem Namen Nemesis gibt es bei Merlin Enterntainment mehrere, so ist da einerseits der Inverted Coaster Nemesis Inferno im ThorpePark und auch in AltonTowers findet man Nemesis gleich doppelt, vor zwei Jahren hat der Park nämlich einen Drop Tower unter dem Namen Nemesis Sub-Terra eröffnet, der sich auch mit der Geschichte der Aliendame Nemesis befasst. Wir wünschen der Achterbahn noch viele tolle Jahre, viel Laufruhe und noch mehr schreiende Passagiere.

Copyright Bilder: TowerTimes, Airtimers

Kommentare geschlossen.