Neue Details des Hogwarts Express enthüllt

Da die Fläche der Islands of Adventure im Universal Resort Orlando für die Wizarding World of Harry Potter begrenzt war und man den Studios ein weiteres Update gönnen wollte, baute man die Erweiterung Diagon Alley im Schwesterpark. Um die beiden Bereiche rund um die Roman- und Filmreihe des jungen Zauberers geschickt zu verbinden, entschied man sich einen State-of-the-Art Peoplemover zu bauen: den Hogwarts Express. Kürzlich wurden dazu neue Details bekannt.

hogwarts Neue Details des Hogwarts Express enthüllt

Artwork zur neuen Attraktion

Zuerst einmal ist der Hogwarts Express nicht direkt Teil der Winkelgasse (englisch: Diagon Alley), da der Eingang gesondert an der beeindruckenden Front liegt. Nun folgt ein kleiner wirtschaftlicher Trick: Wer die Attraktion nicht missen möchte, braucht ein Park-to-Park-Ticket, da eine Fahrt von den Studios in die Islands of Adventure den Eintritt in eben diesen Park vorrausetzt. Wie genau dies umgesetzt wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

wpid Photo Jan 17 2014 301 PM3 Neue Details des Hogwarts Express enthüllt

Ein Nachbau des Londoner Bahnhofs ‘King’s Cross’ bildet den Eingang für den Hogwarts Express

Aus den Filmen kennt man den Zugang zum ominösen Gleis 9 ¾, welches man gegen eine bestimmte Bahnhofswand laufend betritt. Im Film wurde das ganze durch Visual Effects realisiert, wie das Ganze in der Realität aussehen wird ist noch unklar, dass allerdings dieser Effekt zumindest simuliert werden soll wurde bestätigt.
Angekommen am Zug, welcher genügend Platz für 200 Personen bietet, soll dieser sich sehr am Aussehen von der Eisenbahn aus den bekannten Filmen orientieren. Ebenso das Innere hält sich stark an die filmischen Vorgaben.

thumb screen shot 2014 03 14 at 0 Neue Details des Hogwarts Express enthüllt

Eine der Szenen auf der Fahrt nach Hogsmeade/Diagon Alley

Der Backstagebereich des Resorts sieht eben wie ein Backstagebereich aus und nicht wie die zauberhafte Welt von Harry Potter. Da richtige Kulissen kosten- und platzintensiv gewesen wären entschied man sich, die eigentlichen Fenster des Zuges mit Monitoren auszustatten. Da dies schon recht eindrucksvoll in Hogwarts mit den sprechenden Portraits funktioniert, sollten für den Besucher keine Zweifel an der Realität des gezeigten entstehen. Damit sich die Reise für den Gast auch doppelt lohnt, gibt es zwei verschiedene Fahrprogramme, für jede Richtung ein eigenes. Storyline und Charaktere sollen sich in beiden unterscheiden.

thumb screen shot 2014 03 14 at 0 1 475x285 Neue Details des Hogwarts Express enthüllt

Stilecht soll Harry-Potter-Charakter ‘Hagrid’ den Besucher am Bahnhof verabschieden

Die neuen Fakten klingen beeindruckend und obwohl so viele Details veröffentlicht wurden, ein konkretes Eröffnungsdatum wurde bisher nicht kommuniziert. Nur eins steht bisher fest: Im Sommer diesen Jahres kann jeder Besucher selbst erfahren, ob den Machern die perfekte Illusion gelungen ist.

Bildquellen: mtv.com, baynews9.com

Kommentare geschlossen.