Neue Saison im Holiday Park eröffnet

Wie viele andere deutsche Parks öffnete auch der Holiday Park in der Pfalz nach dem Winterschlaf kurz vor Ostern wieder seine Pforten für große und kleine Abenteurer.

Zwar bot sich am Platz der neuen Attraktion Sky Fly ein eher ernüchterndes Bild eines kargen Fundamentes –wird diese doch erst am 01. Juli eröffnet-, dafür konnten die Besucher in anderen Ecken des Parks diverse kleinere und größere Neuerungen entdecken. Die echte Sensation gab es dabei an der absoluten Top-Attraktion des Parks: Der Expedition GeForce. Nach all den Jahren hat man dieser nun tatsächlich ein Dach spendiert.

Das richtige Highlight ist aber sicherlich die nun vollendete Thematisierung der im letzten Jahr eröffneten Achterbahn Sky Scream. Und die hat es in sich! Auf die wagemutigen Besucher warten verschiedenste Schockeffekte im gesamten Anstehbereich. An dieser Stelle möchten wir euch nicht zu viel verraten, damit auch ihr euch schön erschrecken könnt. Ein paar Bilder findet ihr aber in der Fotogalerie. Leider bleibt Sky Scream weiterhin sehr anfällig, sodass es immer wieder zu kürzeren Ausfällen aus verschiedensten Gründen kommt. Wer nach der aufregenden Fahrt eine Verschnaufpause benötigt, kann sich am neuen Stand Fear Bakery der Bäckerei Görtz mit Starbucks-Kaffee „beruhigen“ oder das ein oder andere Gebäck kredenzen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aufgrund des warmen, sonnigen Klimas nennt man die Pfalz auch die „Toskana Deutschlands“. Hier wachsen Kiwis, Limetten und sogar Tabak. Daher hat man sich wohl gedacht, dass ein italienisches Restaurant ganz gut in das Pfälzer Dorf passen könnte… Völlig umgestaltet wurde nämlich der Pfalzgraf und heißt jetzt Casa Palatina. Statt Pfälzer Saumagen gibt’s jetzt Pizza. Ob das nun eine kulinarische Steigerung ist oder nicht, darf aufgrund der Qualität der Speisen bezweifelt werden: Mäßige Qualität bei nicht sehr mäßigen Preisen. Zumindest die liebevolle Gestaltung und die dadurch stark verbesserte Atmosphäre im Restaurant tragen zu einer Steigerung des gastronomischen Erlebnisses bei.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sorgt das kulinarische Angebot des Parks also anscheinend immer noch nicht für positive, bleibende Erinnerungen, so wird es doch wenigstens das ein oder andere Fahrgeschäft. Und wer sich eine Erinnerung an den Ausflug mit nach Hause nehmen möchte, der hat hierfür ab dieser Saison eine weitere Möglichkeit. Das Haus, in welchem bisher das Holiday Park Museum untergebracht war, wurde geräumt, um einen neuen Shop darin eröffnen zu können. Das Museum wird an anderer Stelle im Park neu eröffnet.

Und damit es keinem an Wochenenden im Sommer zu langweilig wird, hat Plopsa sich auch einiges einfallen lassen. Winter im Sommer, das war der „kreative“ Ansatz für das „Summer Xmas“-Event, welches vom 10. bis 23. August 2015 stattfindet. Santa Girls, winterliche Deko, Weihnachtsparade mit Weihnachtselfen und Spielzeugsoldaten, Weihnachtslieder und Schnee sollen für eine weihnachtliche Atmosphäre im Park sorgen. Es dürfte wohl der früheste Zeitpunkt im Jahr sein, an welchem man zum ersten Mal „Last Christmas“ von Wham vorgespielt bekommt.

Wem das zu viel Winter ist, der darf sich aber auch auf die eher klassischen Summernights „Carneval Brazil“ am 8. August und 5. September und die G!psy K!ngs Summernights am 1. und 29. August freuen. Die Saison eventmäßig abschließen werden dann das Wikingerfest mit Wickie und den Starken Männern am 12. und 13. September, sowie das schaurig-schöne Rocking Halloween im Oktober.

Keine Neuerungen gibt es allerdings in der doch stark renovierungsbedürftigen Burg Falkenstein und im Bereich rund um Hollys wilde Autofahrt, die ja eigentlich hätte verkauft werden sollen. Und das wird auch mindestens bis zum Ende der Saison 2015 so bleiben. Wurde der Park in den vergangenen Jahren doch deutlich umgekrempelt, ging es diese Saison etwas überschaubarer voran. Absolut unverständlich bleibt aber die Tatsache, dass diverse Attraktionen im Tagesverlauf immer wieder kürzere und längere Zeit streiken. Dabei trifft es nicht nur betagtere Fahrgeschäfte wie Wickie Splash, sondern auch wie bereits oben erwähnt das neue Sky Scream. Zudem bietet der Park an manchen Ecken auch nach der Winterpause ein Rückfall in alte Zeiten: Im zweiten Turm von Wickie Splash wurden die schwarzen Planen nicht richtig an der Wand befestigt, was keinen guten Eindruck hinterlässt, in der Burg Falkenstein hängen Arme weiterhin einfach von den Figuren herunter und oft bewegt sich nichts, die dritte Fahrspur des Free Fall Towers funktioniert nicht – um drei Beispiele zu nennen. Auch die Abfertigung an der GeForce ist weiterhin schleppend, sodass hier unnötig lange Wartezeiten entstehen. Dass derlei Probleme gerade zu Beginn der Saison auftreten, trübt das seit der Übernahme durch Plopsa eigentlich deutlich verbesserte Gesamtbild des Parks doch recht deutlich. Man darf trotzdem gespannt sein, wie sehr sich der Park auch in den kommenden Jahren verändern wird.

Bilder © Holiday Park Pfalz, freizeitparkfun.de

1 Kommentar

  1. Detlef sagt:

    Zudem ist noch dazu zufügen das am Tag der Eröffnung der Lighthouse Tower nicht lief, das Schaukelschiff wohl stillstand und bei der G-force wohl am diesen Tag mächtig Probleme hatte mit ihren Sicherheitsbügel.
    Zum Schluss zu saßen viele Leute weit über eine halbe Stunde im zweiten Zug fest. Ja ihr habt richtig gehört der zweite Zug wurde sogar eingesetzt, aber nur weil die mit dem ersten Zug ja Probleme hatten. Ich hab echt große Augen bekommen und hatte echt das Gefühl das die nur einen Tag vorher schnell die Plane runter genommen hatten und gar nicht einen echten Check durchgeführt hatten. War echt platt.

    LG Detlef