Neuheiten-Check: De magische Vallei, Toverland

Noch ein letztes Mal in diesem Jahr heißt es bei uns „Neuheiten-Check“. Nachdem wir dieses Jahr Neuheiten-Checks rund um den Globus präsentiert haben, gehen wir heute mal in eines unserer lieben Nachbarländer, genauer gesagt in die Niederlande. Dort sorgte in den letzten Jahre ein kleiner Freizeitpark in der Nähe von Venlo für ordentlich Aufsehen. Vor allem mit der diesjährigen Neuheit – einem ganzen neuen Themenbereich, welcher den bis dato eher kleineren Park zu einem der ganz großen in den Niederlanden macht. Und damit nicht genug, denn der Park will sich in den kommenden Jahren immer mehr erweitern und bald sogar mit der Größe des benachbarten Efteling konkurrieren. Doch schauen wir einmal nicht in die Zukunft, sondern blicken auf das, was es dieses Jahr zu bestaunen gab.

Djengu River 4 Neuheiten Check: De magische Vallei, Toverland

Die pompöse Station ist kaum zu übersehen

Bei „de magische Vallei“ (das magische Tal), handelt es sich um einen Themenbereich mit insgesamt vier neuen Fahrattraktionen, einer kleinen Wasserfontänen-Show, einem Restaurant und mehreren Spielmöglichkeiten für Kinder. Die Hauptattraktionen sind ganz klar der Spinning-Coaster von Mack-Rides „De Wervelwind“ (siehe Neuheiten-Check) und die Rafting-Anlage „Djengu River“, auf der nun das Hauptaugenmerkmal liegt. Das magische Tal begeistert vor allem durch seine tolle Gestaltung aus Felsformationen und detailreicher Begrünung. Der große Blickfang in diesem Bereich ist allerdings die Station von „Djengu River“, welche dank einem riesigen Wasserfall jedem sofort ins Auge sticht.

Djengu River 1 Neuheiten Check: De magische Vallei, Toverland

Djengu River fügt sich optimal in den neuen Themenbereich ein

Doch gehen wir ein wenig mehr auf die Rafting-Anlage von Hafema ein. Nachdem man den unspektakulären Außenteil der Warteschlange hinter sich gebracht hat, folgt ein unerwartet toll gestalteter kleiner Wartebereich im Inneren des Gebäudes. Wenn man nun in einem der neun Boote Platz genommen hat, kann die feuchtfröhliche Fahrt auch schon losgehen. Neben den typischen Rafting-Elementen (Wasserfall, enge und breite Passagen) bietet diese 460 Meter lange Anlage Gestaltungselemente, welche zum Teil auch für den ein oder anderen nassen Spritzer von der Seite bzw. oben sorgen. Insgesamt ist die vier minütige Fahrt ähnlich stark wie ein Großteil der Rafting-Anlagen, bietet aber eine pompöse Station sowie eine tolle Eingliederung in den nagelneuen Themenbereich.

Djengu River 3 Neuheiten Check: De magische Vallei, Toverland

Auch von oben kann man hier nass werden

Abschließend sei zu sagen, dass sich das Toverland mit dem neuen großzügigen Themenbereich sicherlich einen Gefallen getan hat. Sei es eine Fahrt auf dem familientauglichen Spinning-Coaster, das feucht-fröhliche Vergnügen im Djengu River oder der Tagesabschluss mit der Wassershow „Katara“ die gerade im Dunkeln ein Schmankerl für die Augen ist, Alles bietet ein tolles Erlebnis, das den meisten länger in Erinnerung bleiben wird. Grandiose Arbeit hat auch wieder einmal die Firma „IMAscore“ im Bezug auf die musikalische Untermalung geleistet, die dem Themenbereich und der Hauptattraktion das gewisse Extra geben. Für uns sind es verdiente 4 von 5 Sternen für das magische Tal im Toverland!

De magische Vallei
Toverland, Niederlande
Testcheck40 Neuheiten Check: De magische Vallei, Toverland

Pictures: Copyright Toverland (Artikelbild), Airtimers.com (Bilder im Artikel)

Kommentare geschlossen.