Neuheiten-Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Die Hauptsaison ist in vollem Gange und die meisten Parks haben ihre Neuheiten für diese Saison eröffnet. So auch Silver Dollar City in Missouri, wo ab dieser Saison ein wahres Unikat unter den Holzachterbahnen eröffnete. Die Rede ist von Outlaw Run, welchen wir während einer zweieinhalbwöchigen Tour durch die USA testen durften. Erst Anfang des Jahres schaffte es „The World´s most daring Wood Coaster“, so wurde die Bahn vom Park selbst beworben, auf Platz eins unserer Top 25 Liste der Freizeitpark Neuheiten für das Jahr 2013. Ob diese Gold-Medaille berechtigt war, erfahrt ihr in den nun folgenden Zeilen.

OutlawRun4 Neuheiten Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Vorplatz des Outlaw Run

Bevor man sich allerdings in einen der beiden Züge setzten kann, muss man einmal den kompletten Park durchqueren, da sich das neue Schmuckstück am anderen Ende des Selbigen befindet. Bereits in den ersten Sekunden bekommt man das besondere Flair des Parks zu spüren, welches die Besucher durch stimmungsvolle und detailreiche Thematisierung, sowie der fantastischen Lage in eine neue Welt eintauchen lässt. Wenn man nun endlich im neuen Themenbereich eingetroffen ist, erwartet einen ein kleines Westerndorf, wo natürlich eines im Vordergrund steht – der 32,6 Meter Hohe Lifthill des Outlaw Run. Auch hier ist, wie bei so vielem in Silver Dollar City, die Lage der Achterbahn etwas außergewöhnliches, so sieht man außer dem Lifthill, dem sehr steilen First Drop, sowie der Bremse nichts vom 895,2 Meter langen Layout.

Outlaw Run2 Neuheiten Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Die Lage der Achterbahn ist beeindruckend!

Wer also mehr von der Strecke sehen möchte, sollte nicht lange zögern und den Weg zur Station wagen. Wenn man sich für eine Sitzeihe entschieden und in den komfortablen Sitzen Platz genommen hat, kann die wilde Fahrt endlich losgehen. Nach einem kleinen Pre-Drop, folgt auch bereits der 32.6 Meter hohe Lifthill, welcher mit einer ziemlich hohen Geschwindigkeit innerhalb weniger Sekunden erklommen ist. Der darauf folgende kleine Drop mit Kurve ist dann die Einleitung für den steilsten Drop einer Holzachterbahn weltweit! In einem 81° steilen Winkel geht es 49,4 Meter in die Tiefe, wobei der Zug eine Geschwindigkeit von 109,4 km/h erreicht und somit der zweitschnellste einer Holzachterbahn auf diesem Planeten ist. Anschließend folgt wohl das verrückteste Element, welches je bei einer Holzachterbahn gebaut wurde, nämlich ein 153° Overbanked-Turn, welcher ebenfalls Inversion Nummer eins darstellt.

Outlaw Run1 Neuheiten Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Der 153° Overbanked-Turn des Outlaw Run

Doch Outlaw Run gönnt einem keine Verschnaufpause und rast unaufhaltsam durch einen airtime-geladenen Richtungswechsel. Darauf folgen ein weiterer kleiner Airtime-Hügel und eine Overbanked Turn, welche unterhalb des Lifthills platziert ist. Was nun folgt ist wohl so verrückt wie die komplette Bahn, so durchfährt man nun einen Wave-Turn, welchen man nur schwer beschreiben kann. Im Prinzip ist es ein weiterer Airtime-Hill, allerdings ist die Schiene hierbei auf etwa 90° nach rechts geneigt. Bevor man überhaupt realisiert, hat was das für ein Element war, befindet sich der Zug bereits auf einem weiteren Airtime-Hill, welcher das große Finale einläutet. Hierbei handelt es sich natürlich um die beiden aufeinander folgenden Barrel-Rolls, welche wohl das Markenzeichen der Bahn sind. Nun kommt eine abschließende Kurve und der Zug wird das erste Mal nach 1 Minute und 27 Sekunden abgebremst – Was für ein Ritt!

Outlaw Run3 Neuheiten Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Das große Finale – eine doppel Barrel-Roll

Mit Outlaw Run kann Silver Dollar City ein weiteres Highlight sein Eigen nennen. Neben der stimmigen Aufmachung im Bereich der Station, thematisiert sich die Bahn, dank ihrer Lage, völlig allein. Die Fahrt bietet ein Highlight nach dem Anderen und bringt ohne Unterbrechung Spaß, egal in welcher Reihe man sich auf das Abenteuer wagt. Die doppelte Barrel Roll ist dabei nur das Tüpfelchen auf dem i. Auch dank dem sehr ruhigen Fahrgefühl, konnte uns dieser Prototyp aus dem Hause Rocky Mountain Construction begeistern.
Abschließend sei zu sagen, dass man diesen Park auf keinen Fall verpassen sollte, da hier jede Menge Kuriositäten auf die Besucher warten. Auch Outlaw Run ist eine von Diesen, welche ohne langes Überlegen fünf von fünf Sternen ergattern konnte!

Outlaw Run
Silver Dollar City, USA
Testcheck50 Neuheiten Check: Outlaw Run, Silver Dollar City

Pictures: Copyright Airtimers.com

Kommentare geschlossen.