Neuheiten-Check: Thaolon, Bayern-Park

Zum Ende der Freizeitparksaison melden wir uns – spät aber doch – mit einem Neuheitencheck aus dem Bayern-Park. Der Park im Nordosten der Landeshauptstadt München hat heuer kräftig aufgerüstet und mit dem Kettenkarussell Königsflug, dem Kontiki Steinwirbel und nicht zuletzt dem Free Fall Tower Thaolon gleich 3 neue Attraktionen aus dem benachbarten Hause Zierer (Luftlinie ca. 50km) präsentiert. Wir haben für euch die im wahrsten Sinne des Wortes größte Neuheit besucht und unter die Lupe genommen: Thaolon, der mächtige Turm, der im neuen Themenbereich Thalonien aus der Landschaft ragt.

Thaolon1 Neuheiten Check: Thaolon, Bayern Park

Der imposante Turm Thaolon

Die Mutigen, die es wagen, diesen sagenumwobenen Turm zu betreten, bahnen sich ihren Weg durch einen nett thematisierten Wartebereich, der mit viel Holz ausgekleidet ist, was eine authentische und angenehme Atmosphäre erzeugt. Leider wurde er aber grenzwertig eng geplant. Deswegen hier gleich die Empfehlung: Menschen mit Klaustrophobie sollten in eigenem Interesse lieber draußen bleiben oder zu einer Zeit wieder kommen, in der man nicht anstehen muss.
So schön der Wartebereich auch auf den ersten Blick thematisiert wurde, auf den zweiten, kritischeren Blick, kommt er nicht so gut davon: Richtet man das Haupt in Richtung Decke, sticht ins Auge, dass zum einen unverkleidete Leuchtstoffröhren für die nötige Helligkeit sorgen und zum anderen nicht konsequent fertig gestrichen wurde.

Trotz dieser kleinen Mängel, kommt der ganze Wartebereich nicht so schlecht weg und man wartet nur noch auf diesen Moment: Die Eingangstür wird aufgeschoben und den mutigen Fremden wird ein erster Blick auf den verbotenen Turm Thaolon gewährt. Das Wahrzeichen Thaloniens ist mit 11 Metern niedriger, als man das von außen vermuten könnte, aber trotzdem nett anzuschauen. Die Höhe gibt einem zwar keinen Adrenalinkick, jedoch ist das Gesamtpaket sehr stimmungsvoll, was eine gewisse Vorfreude aufkommen lässt.

Thaolon innen 475x285 Neuheiten Check: Thaolon, Bayern Park

So sah das Innere von Thaolon vor der Eröffnung aus

Die Fahrt mit Thaolon ist überraschend intensiv. Nach dem Erreichen der Spitze, vorbei an arbeitenden Zwergen, die auf verschiedenen Ebenen im Turm stehen, wird man plötzlich fallen gelassen. So weit, so normal für einen freien Fall. Wer jedoch denkt, dass es das schon war, irrt sich! Thaolon nimmt den Gast mit auf eine kleine Reise, die noch dazu mit passender Musik beschallt wird. Man fällt, wird hinaufgezogen und wieder fallen gelassen. Man dreht sich, und das Fallen und Hochziehen beginnt aufs Neue. Kein Adrenalinkick, aber eine kleine Spaßmaschine, die aufgrund der Größenbeschränkung von einem Meter (in Begleitung eines Erwachsenen) vor allem Kindern ihre Freude bereiten kann.

Fazit: Obwohl Thaolon von außen mehr verspricht, als er innen halten kann und die Thematisierungen der Queue nicht ganz durchgezogen wurde, geben wir ihm, aufgrund der temporeichen und dadurch spaßigen ­Fahrt, sowie der ordentlichen Thematisierung während der Fahrt, gute 3 ½ Sterne mit dem Gewissen, dass vor allem Kinder ihre Freude damit haben werden.

Thaolon
Bayern Park, Deutschland

Testcheck35 Neuheiten Check: Thaolon, Bayern Park

Pictures: Copyright Bayern-Park

Kommentare geschlossen.