Neuheiten-Check: The Swarm, Thorpe Park

Verwüstete Gebäude, ein mutierter Insektenschwarm und katastrophale Zustände. Alles das verbindet man mit dem neu eröffneten B&M Wing-Rider „The Swarm“ im englischen Thorpe Park. Ein wilder Ritt durch die postapokalyptische Landschaft soll einen hier erwarten, in einem fast schon Merlin typischen Endzeitszenario. Ob man wirklich während der Fahrt dem Weltuntergang nahe war, haben wir einmal unter die Lupe genommen.

The Swarm 1 Neuheiten Check: The Swarm, Thorpe Park

Nur ganz knapp wütet "The Swarm" unter dem Flugzeugflügel!

Direkt am Eingang thront das neue 38 Meter hohe Monster, wobei vor allem der bislang nur von Togo-Bahnen bekannte First Drop auffällt. Bei düsterer Musik und Sirenenklängen von allen Seiten betritt man den Bereich, welcher auf dem ersten Blick doch etwas kahl erscheint. So sieht man hier und da mal thematische Objekte, welche zwar überzeugen, allerdings dank der geringen Menge wenig von der angepriesenen Weltuntergangsstimmung dem Besucher näher bringen. Neben dem Flugzeugflügel, unter dem der Zug darunter her wütet und einem alten brennenden Feuerwehrauto, fällt vor allem die zerstörte Kirche (ohne Dach!) auf, die nicht nur ein gestalterischer Aspekt ist, sondern auch den Zweck als Station beinhaltet.
Ein In-Line Twist, der knapp über der offenen Station verläuft, ist das optische Highlight, der die wartenden Gäste ziemlich staunen lässt, doch was kann die Fahrt des zweiten B&M Wing-Riders in Europa?

The Swarm 2 Neuheiten Check: The Swarm, Thorpe Park

Die Züge schauen sehr gut aus!

Nachdem man in den detailreichen und bequemen Zügen Platz genommen hat, beginnt die Fahrt wie so oft mit einem Lifthill, der einen auf die benötigten 38 Meter Höhe bringt. Nun folgt der absolute Wahnsinn: ein halber In-Line Twist mit anschließendem Fall in Richtung Boden!
Der First Drop hat somit schon mal die volle Punktzahl erreicht, doch der Schrecken des Schwarms ist noch nicht überstanden. So folgt anschließend eine langsam durchfahrene Zero-G Roll, ein Inclined Loop, ein Corkscrew, sowie der vorhin schon angesprochene In-Line Twist. Besonders die zuletzt angesprochene Inversion kann dank der überzeugenden Sitzposition neben den Schienen noch einmal voll und ganz auftrumpfen.
Die Strecke überzeugt im Großen und Ganzen, jedoch verliert sie in den Inversionen gut an Geschwindigkeit und gleitet langsam nacheinander durch die Elemente.

The Swarm 3 Neuheiten Check: The Swarm, Thorpe Park

Der Großteil ist auf einer Insel gebaut worden.

Im direkten Vergleich zu Raptor erkennt man sofort, wer von den zwei Coaster der Prototyp ist. Der um ein beträchtliches Stück höhere “The Swarm” bringt die genialen Layoutansätze des Raptors zwar zur Vollendung, lässt dafür aber bei der Thematisierung nicht denselben stimmigen Eindruck aufkommen wie der italienische Ableger. Zwar ähnelt sich die Thematisierung der zwei Coaster stark bei Themenbereich, Wagendesign, sowie Near-Miss Elemente, solche sind im italienischen Freizeitpark jedoch um ein Quäntchen liebevoller und detailierter umgesetzt. Merlin kann diese Pattstellung natürlich egal sein, beide Achterbahnen finden sich ganz oben in der europäischen To-do List wieder.

The Swarm
Thorpe Park
Testcheck50 Neuheiten Check: The Swarm, Thorpe Park

Kommentare geschlossen.