Phantasialand – Der Stand der Dinge

Am Samstag startete das Phantasialand in die Saison 2016, allerdings ohne die mit Spannung erwartete Neuheit Klugheim. Ein Eröffnungstermin hierfür wurde noch nicht bekannt gegeben, da man wohl mit 100%iger Sicherheit und Vollständigkeit die Besucher in die neue Welt eintauchen lassen möchte. Das heißt allerdings nicht, dass es nicht jede Menge Neuerungen zu bestaunen gab.
Das Auffälligste war sicherlich die nicht mehr vorhandene gelbe Kuppel des Race for Atlantis im Fantasy-Bereich. Der 22 Jahre alte Klassiker war am ersten Saisontag bereits komplett verschwunden – zu finden waren lediglich schwarze Zäune um die Sicht auf die Baustelle zu blockieren.

12516883 1005069209528155 287426457 o 475x285 Phantasialand – Der Stand der Dinge

Die Kuppel ist weg – eine neue Baustelle da

Im Jahre 1994 eröffnete der Simulator unter dem Namen Galaxy, ehe man ihn zur Saison 2006 zu Race for Atlantis umgestaltete. Die entstehende Fläche könnte allerdings noch größer ausfallen, so sollen auch die dahinter befindlichen Veranstaltungsräume weichen, beziehungsweise woanders neu errichtet werden. Sollte dies der Fall sein, würde hier eine, für Phantasialand-Verhältnisse, riesige Fläche entstehen. Wofür diese benutzt wird, ist natürlich noch nicht bekannt. Um einen kleinen Überblick zu geben, haben wir mal grob die entstehende Fläche auf einem Satelliten-Bild markiert.

Phantasialand 475x285 Phantasialand – Der Stand der Dinge

Dies könnte die neu entstehende Fläche sein
(c) Google Maps

Auch bei River Quest legte das Phantasialand wieder einmal Hand an. Dies war vor allem notwendig um einen fließenden Übergang zum neuen Themenbereich Klugheim zu schaffen und einen absoluten Stilbruch zu vermeiden. Zudem wird ein Teil der neuen Familienachterbahn Raik durch die Anlage verlaufen, womit eine zwangsläufige Änderung fast unausweichlich war. Das aktuelle Gesamtbild stimmt jedenfalls und River Quest wirkt frischer denn je.

11242794 1063656063673557 707053944572795992 o 475x285 Phantasialand – Der Stand der Dinge

Frischer denn je – nicht nur das Wasser strahlt, auch die Fassade ist neu

Neben allerlei kleiner Neuerungen im Park, kommt man natürlich nicht drum herum auch einen Blick auf die Baustelle der neuen Highlight-Achterbahn Taron zu werfen. Dort wird rund um die Uhr fleißig gearbeitet. Auch einen ersten Blick auf den Zug konnte man erhaschen, denn dieser wurde kurzzeitig aus der Station geholt, ehe er nach kurzer Zeit auch schon wieder weg war. Ob bereits Testfahrten stattfanden, ist derweil nicht bekannt, erblickt wurden bislang aber keine.
Wir sind gespannt, wie lange wir uns noch gedulden müssen bis Klugheim endlich die Pforten öffnet.
Unser diesjähriger Show-Tipp ist die neue Eisshow ICE College. Mit neuen sowie alten Hits sowie jeder Menge Eisakrobatik konnte uns die neue Show positiv überzeugen.
Übrigens, aktuell gibt es im Phantasialand wieder die Aktion „Einmal Zahlen, zweimal Spaß“. Wer also noch nichts vor hat über Ostern, sollte diese Aktion ausnutzen und zu einem späteren Zeitpunkt, möglicherweise mit Klugheim, wiederkommen.

Pictures: Copyright Airtimers.com, Google.de, Phantasialand

Kommentare geschlossen.