Rettungsplan für das Disneyland Resort Paris?!

In der Vergangenheit musste man sich im Disney-Resort in Anaheim eingestehen, dass man mit dem California Adventure Park zukünftig nicht die erhofften Besuchermassen mehr anziehen kann. Das Angebot war zwar nicht unbedingt schwach, ein weiterer Major-Ride, Flair und Atmosphäre fehlten dem kalifornischen Abenteuer zum Zeitpunkt der Eröffnung erheblich.

Bei diesen Stichpunkten sollte dem geneigten Disney-Besucher auch ein anderes Resort in den Sinn kommen, denn die Maus in Europa hatte ebenfalls starke Probleme sich finanziell etablieren zu können. Einziger Ausweg scheint nach langem hin und her eine kräftige Investitionsspritze, welche sich auf zwei Milliarden US-Dollar belaufen soll. Potenzial haben die beiden Themenparks, sowie das restliche Resort definitiv, die bisherigen Gerüchte um einen Masterplan, welcher von der ein oder anderen Seite nicht abgewiesen wurde, lesen sich allerdings besser als es sich jeder Fan hätte träumen lassen. Oder bleiben es am Ende doch nur Träumereien?

Eingang Rettungsplan für das Disneyland Resort Paris?!

Noch vor Eröffnung von Ratatouille kursieren allerhand Zukunftspläne um das Pleite-Resort in Frankreich.

Elementarer Bestandteil sind vielzählige Renovierungen im Resort, darunter beim Hotel New York und Hotel Cheyenne, welche den anderen On-Site-Hotels, die schon ein Makeover erfahren haben noch dieses Jahr folgen sollen. Auch das Flagschiff der Übernachtungsmöglichkeiten – das Disneyland Hotel – soll renoviert werden und in Zukunft ein Sterne-Restaurant beherbergen.
Ebenfalls nicht uninteressant für Resort-Gäste ist die Vergnügungsmeile Disney Village, welche nicht nur redesigned wird, sondern auch erweitert werden soll (vor allem gastronomisch).

village1 475x285 Rettungsplan für das Disneyland Resort Paris?!

Auch das Village soll sich in Größe und Design verändern

Für den Disneyland Park hat man bis 2017 diverse Baustellen in Planung. Darunter die Indoor-Achterbahn Space Mountain Mission 2. Hier soll es nicht nur die modernen Vekoma-Züge mit flexiblen Westen für die Ausnahme-Überschlagsachterbahn geben, man möchte ebenfalls das alte Jules Verne Thema, welches ein großes Potenzial bot und weiterhin bietet, in der Zukunft stärker etablieren. Dafür bleibt Space Mountain allerdings im nächsten Jahr für ganze 6 Monate geschlossen. Kurz vor der Eröffnung steht wiederum der Looping-Coaster Indiana Jones, welcher ebenfalls grundlegend renoviert wurde und ab Mai in neuem Glanz erstrahlt. Hier soll es wohl Gerüchten zufolge nach 2017 noch eine Attraktion hinter der Achterbahn gelegen geben, welche sich an den beiden Soarin’-Ablegern in Orlando und Kalifornien orientieren soll.

Die benachbarte Themenfahrt Pirates of the Caribbean soll demnach auch Überarbeitungen erfahren und an die aktuellen Filme angepasst werden, wodurch man davon ausgehen könnte, dass neue Figuren wie Jack Sparrow in Zukunft auch ihren Weg nach Paris finden werden. Ebenfalls höchst spekulativ sind ein Hotel neben dem Studios Park, das floridianische Avatar-Land ebenfalls in Frankreich, ein großes Showtheater im Fantasyland, ein Ausbau des Hollywood-Boulevards im Stile der Umbauarbeiten in Kalifornien (Straßenbahn etc.), dazu wird auch von einem Signature Ride in den Studios zu den Avengers gesprochen.

soarin Rettungsplan für das Disneyland Resort Paris?!

Für Soarin’ in Paris könnte es Chancen geben, doch bisher ist alles in diese Richtung nur Spekulation

Viel wahrscheinlicher sind allerdings weitere Maßnahmen im Disneyland Park, mit einem ausgedehnten Ausbau an Big Thunder Mountain. Hier schließt man gleich für ein ganzes Jahr, erhöht die Kapazität und baut diverse Updates wie eine interaktive Warteschlange ein. Der künstliche See um den Mine-Train soll ebenfalls ausgebessert werden.
Neben Space Mountain wird im Discoveryland ebenfalls Star Tours das Update erhalten und wie schon in anderen Parks der Kette 2016 als Star Tours II neu eröffnen.

Die größten Änderungen sollen allerdings in den Studios vollzogen werden. Es werden sich viele neue Marvel-Lizenzen im Park finden, darunter soll ebenfalls der Rock ‘n’ Rollercoaster eine Umgestaltung erfahren. Ebenfalls betroffen währen Armageddon und die Stunt-Show. Im relativ neuen Toystory Playland soll die beliebte Themenfahrt Toy Story Midway Mania auch in Paris begeisterte Mitfahrer finden.

Studios Rettungsplan für das Disneyland Resort Paris?!

Der Überblick auf die Studios könnte ab 2017 ein ziemlich anderer sein

Die neuen Pläne lesen sich im ersten Moment fast ausschließlich positiv, doch einiges ist mit Vorsicht zu geniessen: Kaum etwas von den aufgezählten Neuerungen wurde bisher offiziell bestätigt. Dies sollte allerdings spätestens in etwa zwei Monaten bei der Eröffnung des Ratatouille Darkrides geschehen. Wir bleiben für euch an den bisherigen Gerüchten dran und würden es dem Resort gönnen, dem Namen Disney endlich gerecht zu werden.

Bilder Copyrights: DisneyAndMore, Travelers World, Wikipedia

Kommentare geschlossen.