Roy Disney: Neffe von Walt Disney gestorben

Roy Edward Disney der ehemaliger Vizepräsident der Walt Disney Company und der Neffe des Firmengründers Walt Disney erlag am 16. Dezember seinem Leiden an Magenkrebs.

Er begann 1954 in der Walt Disney Company und wurde 1984 zum Vizepräsident und Leiter der Animationsabteilung ernannt. In seiner Amtszeit setzte er sich das Ziel, die Animationstradition der Firma zu erneuern, und feierte mit Filmen wie “König der Löwen” und “Die schöne und das Biest” große Erfolge.

Sein Amt als Vizepräsident gab er als letztes Familienmitglied des Konzerns bereits im November 2003 auf. Es bestanden zu große Differenzen mit dem CEO Michael Eisner. Disney kritisierte dessen Führungsstil, durch den das Unternehmen in der Öffentlichkeit als „habgierig, seelenlos und stets auf der Suche nach dem schnellen Dollar“ wahrgenommen werde. So ist es zum größten Teil Roy Disneys Einsatz zu verdanken das im Oktober 2005 der Posten CEO an Robert Iger überging und die Konzernpolitik erneuert wurde.

Mein persönlicher Dank für seine herausragenden Leistungen, sein Lebenswerk und mein tiefstes Beileid seiner Frau und seinen vier Kindern.

roy disney Roy Disney: Neffe von Walt Disney gestorben

Kommentare geschlossen.