Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Den Europa Park haben dieses Jahr die wenigsten auf der Rechnung, der Park hat ja auch keine grosse Neuheit angekündigt, doch die heutige Präsentationen der Neuerung war überraschenderweise eine der längsten und auführlichsten der letzten Jahre. Auch wir waren dabei und haben für euch einige Eindrücke mitgebracht.

Pressekonferenz1 Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Der Europa Park startet in seine 37. Saison

Dieses Jahr gab es neben den für den Gast unsichtbaren Infrastruktur-Neuerungen und Instandhaltungen im ganzen Park drei grössere Baustellen. Anstatt einer Hauptattraktion erwartet uns dieses Jahr eine beeindruckende Anzahl kleinerer Neuheiten. Allen voran der erste Teil des Märchendorf, welches die in die Jahre gekommene kleinen Märchenhütten ersetzt. Da dieser Märchenwald der Ursprung des Europa Parks war, haben sich die Verantwortlichen der Ideenschmiede des Parks, Mack Solutions, besonders ins Zeug gelegt und ein wunderschönes kleines Dorf entworfen, welches sich von gewissen berühmten Märchenwälder in den Niederlanden nicht verstecken muss. Doch auch wenn der Park das bestimmt nicht gerne hört, sind Parallelen zu Efteling nicht von der Hand zu weisen, was aber eher als Kompliment gemeint ist.

maerchenwald1 Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Frau Holle begrüsst ihre Gäste mit fliegenden Federn

Die einzelnen Häuser zu den Märchen sind alle mit modernster Technik ausgestattet und präsentieren ihre Geschichte auf eine neue, ungewohnte Art und Weise. Ausserdem hat ein kleines Theater mit 3D-Effekten seinen Platz in der Grimm-Bibliothek des Dörfchens gefunden. Nun muss nur noch die Kinderattraktion Wichtelhausen, welche schon neugestaltete Wagen mit Onboard-Kamera bekommen hat, zur Schneewittchen-Themenfahrt umgestaltet und die letzten drei alten Märchenhäuser ersetzt werden, und der Bereich hat das Zeug zum Lieblingsbereich der kleinsten Besucher.

Maerchenwald2 Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Einer der unzähligen neuen Figuren im Märchenwald

Einige Schritte weiter landen wir im neuen Italien. Keine Angst, die stimmungsvolle Piazza gibt es immer noch, nur bei den Attraktionen hat sich einiges getan. Ciao Bambini wurde zu Piccolo Mondo, eine Reise in einer venezianischen Gondel durch Italien, vorbei am Colosseum und dem schiefen Turm von Pisa. Auch wenn die Thematisierung komplett erneuert wurde, liessen die Designer Ciao Bambini nicht ganz sterben und integrierten einen Teil des Liebestunnels in das neue Konzept. Auch der neue Soundtrack ist eine gefühlvollere Interpretation des alten Ohrwurms, was viele eingefleischte Fans freuen wird.

piccolomondo Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Enzo der Papagei ist der Gondoliere auf der Reise durch Italien

In der ehemaligen Mack-Ausstellung hat sich auch einiges getan, dies ist nun der Startpunkt der interaktiven Tretbahn Volo da Vinci, bei der man von Leonardo Da Vincis Atelier mit seinen Flugkonstruktionen einen knapp 300 Meter langen Flug über die Gartenanlagen des Parks geniessen kann. Dank den Pedalen können die vier Insassen die Fahrgeschwindigkeit beeinflussen, wobei ihnen geraten wird Gas zu geben, um keinen spöttischen Kommentar von Da Vinci persönlich einzufangen. Dieser wurde übrigens von einem Koch des Hotels Colosseo gesprochen. Die Familienattraktion steckt noch in der letzten Bauphase und wird voraussichtlich kurz vor Pfingsten eröffnet.

volodavinci Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Die Schiene von Volo da Vinci ist schon Geschlossen

Für viele das Highlight dieses Jahr ist aber keine Fahrattraktion, sondern die 15 neuen Achterbahnen, welche Teilweise sogar einen Looping besitzen. Bevor ihr jetzt alle Richtung Rust rast, sei vielleicht noch gesagt, dass nur den Speisen und Getränke des Restaurants FoodLoop eine Fahrt im Schienenlabyrinth gestattet ist. Denn die 15 Schienen führen zu ebensovielen Tischen, an denen der Gast per Touchscreen sein Essen bestellen kann. Die Farben am Gleiter welcher das bestellte bringt verraten, wem der dreizehn Personen am Tisch das frisch durchgeschüttelte bekommt. Ein faszinierendes Erlebnis, nicht nur für den Achterbahnfreund, und schnell noch dazu, spätestens nach acht Minuten hat man sein Essen auf dem Tisch.

foodloop Saisonstart im Europa Park, ein erster Blick auf die Neuheiten

Das Schienengewirr im Restaurant läst sich in einem Bild gar nicht festhalten

Auch wenn dieses Jahr keine Top Attraktion geboten wird, lohnt sich der Besuch im Europa Park auch in dieser Saison, und falls jetzt doch einer enttäuscht seine Reisepläne vergräbt, können wir verraten, das nach dem neuen Hotel und der Fertigstellung der Märchenallee auf die Saison 2012 für das Jahr 2013 eine grosse Neuheit in Zusammenarbeit mit dem französischen Filmproduzent Europa Corp. geplant ist. Man darf gespannt sein, aber jetzt wünschen wir erstmal einen schönen Saisonstart 2011!



Video: Copyright Europa-Park 2011

Kommentare geschlossen.