Sea World Australia – Hangover “The Pinguinnapping”

17, 18, 19, da fehlt doch einer! So oder so ähnlich könnte der Ausruf der Tierpfleger im Sea World Australia beim morgendlichen Durchzählen gelautet haben. Was war passiert? In der Nacht zuvor sind zwei Briten und ein Australier nach dem Missbrauch etlicher Alkoholika widerrechtlich in das Sea World Australia eingedrungen, da sie es für eine gute Idee hielten, eine Runde im Delphin Becken zu schwimmen. Nach dieser Abkühlung, aber leider immer noch ohne klaren Kopf, kam es dann zu jenem infamen Verbrechen, welches hier im Folgenden beschrieben wird.

The Hangover Pinguin Sea World Australia   Hangover The Pinguinnapping

The Hangover 3 - Pinguinnapping

Die drei jungen Männer kamen offensichtlich an dem Gehege für Pinguine vorbei und entwendeten, da man ja nie weiß, wann man mal einen Pinguin braucht, einen dieser possierlichen Frackträger. Auf der anschließenden Flucht wurde der Wasservogel, da man anscheinend nun doch keine logische Verwendung für einen Pinguin gefunden hatte, in einem dummerweise mit Haien besiedelten Kanal ausgesetzt.



Dirk, so heißt unser kleiner Held, konnte mit knapper Not den reißenden Zähnen der Haie entkommen und sich ans Ufer retten. Nach einer kleinen Erholungspause wurde unser Freund auch noch von einem wütenden Hund verfolgt, vor dessen Mordgelüsten er aber glücklicherweise durch einen Tierfreund gerettet werden konnte. Diesem Tierfreund ist es zu verdanken, dass unser Dirk nicht als Hundefrühstück endete, und zerzaust aber wohlbehalten zu seiner Familie zurück gebracht wurde. Die drei jungen Herren warten derzeit auf ihre Gerichtsverhandlung wegen Diebstahl, Hausfriedensbruch, und rechtswidrigen Halten einer geschützten Tierart, da sie in geistiger und alkoholischer Umnachtung mit einem Video ihrer Tour auf Facebook geprahlt hatten, und so ein leichtes Ziel für die Polizei darstellten. Die Moral von der Geschicht? Pinguine klaut man nicht!

Kommentare geschlossen.