SeaWorld Orlando – Erste Details zu den geplanten neuen Attraktionen

Auf einer vor wenigen Stunden abgehaltenen Pressekonferenz hat der Meeres-Themenpark SeaWorld Orlando nun endlich weitere Details zur geplanten Erweiterung und den neuen Attraktionen bekannt gegeben. Dabei ist es wohl hauptsächlich dem gewaltigen Erfolg der benachbarten “Wizarding World of Harry Potter” in Universal’s Islands of Adventure und der geplanten AVATAR Erweiterung in Disney’s Animal Kingdom zu verdanken, dass sich SeaWorld auf eine beeindruckende Thematisierung besinnt und seinen Besuchern ab 2013 ein für Florida ungewöhnlich Erlebnis bietet. Genauer gesagt verlassen die Besucher die sonnige amerikanische Halbinsel und reisen mit nur wenigen Schritten weit Richtung Süden nach Antarctica, in das frostige Reich der Pinguine.

SeaWorld 2013 Antarctica SeaWorld Orlando   Erste Details zu den geplanten neuen Attraktionen

Die Wettervorhersage für 2013: In Florida wird es kalt, frostig kalt!

Viel wurde über den neuen Antarctica Themenbereich zwar noch nicht verraten, aber die Ersten veröffentlichten Konzeptzeichnungen vermitteln bereits ein sehr stimmungsvolles Ambiente. Berge von Schnee und gewaltige Eiszapfen versprechen ein frostiges Abenteuer, während die beleuchteten Höhlen im Hintergrund eine einladende Wärme versprühen und den Entdeckerdrang in allen Besuchern wecken. Und zum Entdecken wird es in Antarctica so einiges geben! Denn in den Höhlen warten nicht nur thematisierte Restaurants und Shops auf die Besucher, sondern auch ein einzigartiger Dark-Ride der die Fahrgäste das Wunder des Lebens aus dem Blickwinkel eines kleinen Pinguins erleben lässt. Dabei soll dank modernsten interaktiven Elementen und lebenden Pinguinen keine Fahrt der vorherigen gleichen.

SeaWorld 2013 Empire Of The Penguin SeaWorld Orlando   Erste Details zu den geplanten neuen Attraktionen

Empire of the Pinguin - Das erste Artwork des Antarctica Themenbereichs

Bereits im Frühling des nächsten Jahres eröffnet die neue Attraktion Turtle Trek. Im inneren erwarten die Besucher zwei riesige Aquarien, von denen das Erste von hunderten von Süsswasserfischen und den bisher eher unbeliebten Seekühen des Parks bevölkert wird. Während im Zweiten rund 1.500 Salzwasserfische und eine Handvoll Meeresschildkröten für staunende Gesichter sorgen. Das Highlight der Attraktion bildet im Abschluss ein neuartiges 360 Grad 3D-Kino in dem die Besucher die Wunder der Ozeane mit den Augen einer Schildkröte erleben können. Gerüchten zufolge soll es sich dabei um eine spezielle Version des von SeaWorld produzierten Kinofilms “Turtle: The Incredible Journey” handeln. Spannender als die dafür weichende Manatee Rescue Attraktion wird Turtle Trek garantiert – Was allerdings auch nicht sonderlich schwer ist.

SeaWorld 2012 Turtle Trek SeaWorld Orlando   Erste Details zu den geplanten neuen Attraktionen

Turtle Trek erzählt von der langen Wanderung einer Meeresschildkröte

Ebenfalls im Frühling 2012 eröffnet in SeaWorld’s Wasserpark Discovery Cove mit “Freshwater Oasis” eine relativ ungewöhnliche neue Attraktion. In dieser können die Besucher durch einen asiatisch thematisierten Flusslauf waten und dabei freilaufende Otter und putzige Krallenäffchen aus der Gattung der Marmosetten beobachten. Wer Angst vor pelzigen Tierchen hat, sollte der Attraktion allerdings lieber fernbleiben – immerhin könnten die Tiere auf Tuchfühlung kommen und zum Spielen einladen. Für alle andern, die sich bereits an den Delphinen des Wasserparks satt gekuschelt haben, genügend Rochen für den Rest ihres Lebens gesehen haben, und nicht noch mehr bunte Vögel füttern wollen, bietet Freshwater Oasis sicher eine willkommene Abwechslung und viele neue tierische Abenteuer.

SeaWorld 2012 Discovery Cove Freshwater Oasis SeaWorld Orlando   Erste Details zu den geplanten neuen Attraktionen

Discovery Cove- Wer schon immer mit einem Otter spielen wollte, ist hier richtig!

Insgesamt fällt unser Fazit der Pressekonferenz etwas ernüchternd aus. Klar, die beiden Attraktionen und der Antarctica Themenbereich werden das bestehende Angebot des Meeres-Themenparks zwar gut ergänzen, aber ob sich SeaWorld damit auch gegen den immer stärker werdenden Druck von Universal und Disney behaupten kann, darf bezweifelt werden. Ein Großteil der Teenager wird dem kleinen Zauberer und James Cameron’s Vision von blauen Ausserirdischen wohl den Vorzug geben und die zahlenden Eltern zur Konkurrenz schleppen. Eigentlich schade…

Pictures: Copyright SeaWorld Orlando

Kommentare geschlossen.