SeaWorld San Diego – Neue Informationen und Artwork zu Manta

SeaWorld San Diego hat heute Details ihres neuen Manta Coaster, gemeinsam mit einem neuen Artwork, bekannt gegeben. Und während die gleichnamige Achterbahn in SeaWorld Orlando ein B&M Flying-System benutzt, wird die Attraktion in Kalifornien durch mehrere Launchelemente angetrieben. Das heißt im Klartext, dass das Fahrerlebnis entscheidend anders wird, trotz ähnelnder Thematisierung. Hinzu kommen noch etliche größere Screens, die entlang der Schienen angebracht sein werden.

sea world san diego manta SeaWorld San Diego   Neue Informationen und Artwork zu Manta

Das neueste Konzeptbild des geplanten Coaster in SeaWorld San Diego

Der Park vergleicht dabei seine, „als erste echte“ beschriebene, Achterbahn mit einem Wasserride und um die gesetzlich vorgeschrieben Maximalhöhe von 10 Metern nicht zu überschreiten, wird der höchste Drop lediglich 16 Meter betragen. Um dies zu gewährleisten ist ein 20 Meter tiefer Graben vorgesehen, in dem die als Manta designten, 20 Personen fassenden, Züge hindurch fahren sollen. Vor dem ersten Launch wird man laut aktuellsten Plänen anhand eines 270° Projektor-Bildschirms in die Welt der Unterwassertiere eintauchen. Am Freitag wird die California Coastal Commission die Pläne überprüfen, um zu gewährleisten, dass die strikten Anweisungen der Höhe und der vorgeschriebenen braunen Farbe an jedem Element, dass außerhalb des Parks sichtbar ist, einzuhalten. Die in einem Monat beginnenden Bauarbeiten befinden sich hingegen schon in der Startphase und wir können uns auf weiter interessante Baustellenfotos aus den USA freuen.



© Bilder SeaWorld San Diego

Kommentare geschlossen.