Spiderman und Hulk bleiben in den Islands of Adventure

Pressesprecher von Disney und Universal haben sich jetzt offiziell über die Auswirkungen der Marvel Übernahme auf ihre Themenparks geäußert.

IOA 01 Spiderman und Hulk bleiben in den Islands of Adventure

Disney Chief Executive Bob Iger: “Marvel Charaktere haben sich in Vergangenheit bereits gut in Themenparks bewährt und wir glauben das es hier rund um die Welt viele Möglichkeiten für neue Attraktionen gibt. Aber nicht in jedem unserer Parks, da wir bereits existierende Verträge natürlich einhalten müssen. In vielen Parks könnte uns der Einsatz von Marvel Charakteren aber beim Wachstum helfen und die Leute gut unterhalten.”

IOA 02 Spiderman und Hulk bleiben in den Islands of Adventure

Universal Sprecher Tom Schroder: “Die Marvel Superhelden Insel und deren Charaktere sind ein wichtiger Teil unserer Universal Studios in Orlando und das wir auch so bleiben. So lange wir uns an unseren Teil des Vertrags mit Marvel halten, wird dieser auch unverändert weiterbestehen und somit auch die Marvel Superhelden Insel.”

IOA 03 Spiderman und Hulk bleiben in den Islands of Adventure

Der Marvel Themenbereich in den Islands of Adventure wird also unverändert weiterbestehen, zumindest bis Universal den bestehenden Vertrag bricht oder dieser auslauft. Spannend finde ich allerdings die Aussage von Bob Iger. Wenn ich das richtig interpretiere, darf Disney auf Grund dieses Vertrages keine Marvel Charaktere in ihren Amerikanischen Parks verwenden.

IOA 04 Spiderman und Hulk bleiben in den Islands of Adventure

Natürlich hätte Disney noch immer die Möglichkeit Universal so unter Druck zu setzten, das sie den Vertrag selbstständig auflösen. Dazu müssten sie zum Beispiel nur das offizielle Marvel Logo um den Disney Schriftzug erweitern. Universal wäre dann gezwungen überall in ihrem Park für Disney zu werben.

Ich denke dieses Thema wird in Zukunft noch für einigen Zündstoff sorgen.

Pictures: Copyright Universal Studios / Islands of Adventure

Kommentare geschlossen.