Dan Koch übernimmt Alabamas Splash Adventure Waterpark

Freizeitpark-Fans aus aller Welt dürfte der Name Koch ein Begriff sein, denn mit diesem Namen verbindet man im Normalfall den in Santa Claus, Indiana, gelegenen Freizeit- und Wasserpark Holiday World. Nach dem Tod des ehemaligen Park-Präsidenten Will Koch, überschattete ein zweijähriges Gerichtsverfahren, rund um die Aktien des Parks und damit auch um den rechtlich, korrekten Besitzer des Parks, die Harmonie des Familienunternehmens. Bereits im Januar 2013 wurde geklärt, dass die Witwe von Will Koch, Lori Koch die rechtmäßige Besitzerin des Parks ist.

SplashSafariwaterpark  Dan Koch übernimmt Alabamas Splash Adventure Waterpark

Auf der offiziellen Homepage lacht einem Dan Koch bereits entgegen

Sie hat unmittelbar nachdem das Urteil rechtskräftig war, Dan Koch, den Bruder des verstorbenen Will’s, und zu der Zeit noch gewählter Präsident, gekündigt und durch Matt Eckert ersetzt. Sie selbst hat sich die Position der Vizepräsidentin gegeben. Über ein Jahr hat man nichts vom Rest der Familie Koch gehört, so freut es uns umso mehr, dass diese Woche öffentlich gemacht wurde, dass Dan Koch den Wasserpark Splash Adventure in Alabama übernommen hat. Neben fünf Kinderattraktionen wird es unter anderem eine Lazer Maze, gratis Wlan und gratis Sonnencreme geben. Softdrinks sind, im Gegensatz zu Holiday World, nicht gratis.

Copyright Bilder: SplashAdvenutreWaterpark, HolidayWorld

Kommentare geschlossen.