Spreepark im Sterben? (mit DVD-Gewinnspiel)

Der Spreepark im Berliner Plänterwald ist bekanntlich seit Ende des Jahres 2001 geschlossen und selbstverständlich verwahrlost das Gelände seither zusehends. Auch den verbliebenen Attraktionen haben die Jahre natürlich alles andere als gut getan, obgleich einige dieser Attraktionen über die Jahre durch berliner-spreepark.de Betreiber Christopher Flade, welcher von 2009 bis 2014 Führungen durch den verwaisten Park anbot, testweise und ohne Fahrgäste in Betrieb gesetzt werden konnten. Und genau jener Christopher Flade befürchtet nun den rapiden und völligen Verfall des einstigen Freizeitparks und sogar eine Gefahr für Leib und Leben. Durch seine langjährigen regelmäßigen Parkführungen kennt Flade den Park aus dieser Zeit wie wohl kaum ein anderer. Der Rückkauf des Geländes durch das Land Berlin im April 2014 und die Umzäunung des Geländes waren das abrupte Ende dieser Touren durch diesen sogenannten “Lost Place” Berlins, durch deren Einnahmen es sogar gelungen war die Parkeisenbahn wieder zu reaktivieren.

airtimers spreepark im sterben04 475x285 Spreepark im Sterben? (mit DVD Gewinnspiel)

Fuhr bis vor wenigen Monaten wieder Runden durch das Gelände: Die ehemalige Parkbahn

Im Zuge eines Weihnachtsmarktes im Spreepark gelangte Flade Ende 2014 erstmals wieder auf das 28,5 Hektar große Gelände und zeigte sich erschüttert davon, was er dort erblicken musste. Zunächst sieht er die neue Umzäunung als unzureichend an, da diese ohne besondere Kletterfähigkeiten leicht zu überwinden sei. Sogar von Lebensgefahr ist die Rede, denn nach Überwindung des Zauns können sich Eindringlinge unkontrolliert in dem maroden Park bewegen anstatt wie vor dem Rückkauf kontrolliert über sichere Wege und Abschnitte des Parks geführt zu werden, was seinerzeit die Einbruchszahlen deutlich zurückgehen lies. Als potentielle Gefahrenpunkte nennt er unter anderem einen morschen Achterbahn-Bahnhof in 8 Metern Höhe sowie offene Kabel- und Gullischächte. “Wenn sich Leute vor dem Wachschutz in die Hecken schlagen, einen falschen Schritt machen, fallen sie da rein” gibt Flade zu bedenken. Als Folge dieser leicht zu überwindenden Umzäunung ist es seiner Aussage zufolge wohl derzeit so, dass sich der Zustand der verbliebenen Attraktionen und Fahrgeschäfte durch Vandalen seit April derart rapide verschlechtert haben soll, dass es ihn gleichermaßen erschreckt und auch überrascht hat. Hierzu sagte er in einem Interview: “Fast das komplette Themengebiet Alt-England ist abgebrannt, das Piratenschiff ist kaputt, die Schwanenboote durchlöchert, Wasserkanäle durchbohrt und teilweise abgerissen. Ich war sehr erschrocken, wie man einen solchen ohnehin schon runtergekommen Ort noch so kaputt bekommt.” Weiter vergleicht er den Zustand des Parks aus der Zeit der Führungen mit dem heutigen wie folgt: “Im April 2014 gab es sicher noch mehr Fahrgeschäfte, die funktionstüchtig gewesen wären.”

airtimers spreepark im sterben02 475x285 Spreepark im Sterben? (mit DVD Gewinnspiel)

Werden wohl nie wieder Familien glücklich machen

So kommt natürlich allgemein der Verdacht auf, dass die städtische Investorensuche nur einen Zeitgewinn darstellt bis der Park vollständig verfallen und somit unwiederbringlich tot ist. Es verwundert im Allgemeinen sowieso, warum es keinen Investor geben soll, der diesem Park wieder Leben einhauchen kann – zumal es in der Vergangenheit durchaus Interessenten gab, die teilweise beabsichtigten höhere zweistellige Millionenbeträge zu investieren und es in Brandenburg und Berlin keinen einzigen Konkurrenzpark geben würde. Warum es trotzdem all die Jahre nie zu einer Einigung kommen konnte (oder kommen sollte?) kann oder wird wohl niemand wirklich sagen.

airtimers spreepark im sterben03 475x285 Spreepark im Sterben? (mit DVD Gewinnspiel)

Motiv für viele Fans und Filme – ein “Lost Place” mit Herz

Die ganze Situation stimmt alle Fans recht traurig und nimmt nach und nach die Hoffnung auf ein erneutes fröhliches Treiben im Spreepark. Auch das 45jährige Gründungsjubiläum im vergangenen Oktober, zu dem Christopher Flade mit seiner Fanseite eigentlich ein Fest mit kleiner Kirmes und Museum im Park geplant hatte, fiel durch den Rückkauf und das Verbot den Park zu betreten, ins Wasser. Umso wichtiger ist es, das Andenken an den Park zu bewahren, was Flade mit seiner Doppel-DVD bzw. Blu-Ray Rummel im Plänterwald bestmöglich getan hat. Diese enthält sowohl Bilder vom Aufbau des Parks, als auch Interviews mit vielen der wichtigsten Personen aus der gesamten Parkgeschichte, sowie viele weitere Videos und vor allem Erinnerungen an bessere Tage. So kann jeder Fan sein eigenes Park-Gründungsjubiläum feiern und sich zurückerinnern. Diese Doppel-DVD könnt ihr hier käuflich erwerben oder jetzt bei uns gewinnen. Markiert einfach im Facebook-Posting dieses Artikels einen Freund mit dem ihr die DVD anschauen wollt oder schreibt alternativ eine E-Mail an gewinnspiel@airtimers.com – Viel Glück!
(Teilnahmeschluss ist am Freitag, den 10. April 2015 um 23:59 Uhr. Der Gewinner wird im Wochenrückblick am 12. April 2015 bekanntgegeben.) 

airtimers spreepark im sterben05 475x285 Spreepark im Sterben? (mit DVD Gewinnspiel)

Viel Glück beim Gewinnen der Doppel-DVD!

Bilder © Christopher Flade via berliner-spreepark.de

1 Kommentar

  1. Ein wahrlicher Schock, wusste die ganzen Hintergründe so detailliert gar nicht. Danke fürs zusammenfassen!