Terenzi Horror Nights 2010 – Das Interview mit Marc Terenzi

Seit Oktober 2007 veranstaltet der Europa-Park jährlich zusammen mit dem US Musiker Marc Terenzi das Halloween Event „Terenzi Horror Nights“. Aber nicht nur deutsche Horrorfans erfreuen sich an Terenzi’s düsteren Visionen und Gruselgeschichten – Das Event wird inzwischen auch international bejubelt und bietet selbst alteingesessenen Branchengrößen wie Universal und Disney spielend die Stirn. Grund genug den Halloween Fürsten Marc Terenzi zum Gespräch zu bitten:

terenzi horror nights 01 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Terenzi Horror Nights 2010 - Marc Terenzi

Airtimers: Hallo Marc! Viele kennen Sie nur als Sänger und Gitarrist der Band “Natural”, wie kam es zu der Idee mit dem Europa-Park gemeinsam ein Halloween Horror Event zu veranstalten?

Marc Terenzi: Ich war schon immer ein großer Halloweenfan und vermisste es, als ich nach Deutschland kam. Davon habe ich 2007 auch Michael Mack erzählt. Er war sofort begeistert von der Idee. Wir setzten sie noch im selben Jahr um. Seither konnten wir die Terenzi Horror Nights Jahr für Jahr vergrößern und sind sehr stolz auf den Erfolg.

Die Terenzi Horror Nights haben heuer den begehrten Screamie Award in der Kategorie “Beste internationale Attraktion” gewonnen. Entsteht dadurch nicht ein gewaltiger Erfolgsdruck heuer noch besser sein zu müssen?

MT: Wir versuchen in jedem Jahr, den Besuchern etwas Neues und Einzigartiges zu bieten und damit auch immer besser zu werden. Diese Motivation hatten wir auch schon bevor wir den Award gewonnen haben. Natürlich macht es uns sehr stolz, dass wir uns z.B. gegen Disneyland und Universal, die schon viel länger ihre Horror Nights veranstalten, durchgesetzt haben.

terenzi horror nights 03 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Eine Szene der Horror Nights

Werden Sie bei der „Horror on Ice Show“ jeden Abend live performen?

MT: Ja, ich singe live in der Show „Horror on Ice“. Das war mir auch sehr wichtig. So ist es ein ganz anderes Gefühl für die Zuschauer.

Beim Umzug der THN vom italienischen zum griechischen Themenbereich und später vor die Tore des Parks ging unserer Meinung nach viel Atmosphäre verloren. Warum wurde es dennoch so umgesetzt und wie stehen die Chancen die THN wieder komplett in den regulären Park zu integrieren?

MT: Die Terenzi Horror Nights sind jährlich gewachsen. Damit musste auch das Gelände eine größere Kapazität fassen. Mit der „End of Days Redux Street“ und dem Mais-Labyrinth konnten wir dieser Anforderung gerecht werden, ohne auf Ambiente zu verzichten. Horrorfans wissen auch die große Terenzi Horror Nights Halle mit ihrem nüchternen und gerade dadurch beängstigenden Äußeren zu schätzen.

terenzi horror nights 05 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Terenzi Horror Nights Killer-Clowns

Das sie damit bei den meisten Horrorfans richtig liegen beweist ja der von Jahr zu Jahr größer werdende Andrang und Hype. Leider werden dadurch auch die damit verbundenen Wartezeiten immer länger. Wird es jemals “Front of the Line” Pässe geben um die Wartezeit zu minimieren?

MT: Durch die ständige Flächenerweiterung sind die Anstehzeiten nur geringfügig und damit vertretbar angestiegen. Alleine das Mais-Labyrinth verfügt über 600 Laufmeter und stellt damit eine riesige Zusatzattraktion dar.

2011 feiern die THN ihren 5. Geburtstag, haben Sie bereits etwas besonderes geplant und können Sie uns dazu schon etwas verraten?

MT: Wir haben bereits viele Ideen für das nächste Jahr. Wollen aber jetzt noch nichts verraten. Horror muss schließlich immer überraschen, sonst wirkt er nicht richtig.

terenzi horror nights 04 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Marc Terenzi in der Halloween Show Horror on Ice

Ok, bleiben wir bei den diesjährigen Horror Nights. Welchen Tag würden Sie unseren Airtimers.com Lesern für einen Besuch empfehlen? Oder haben Sie sonst noch Tipps um den Besuch der THN noch gruseliger zu gestalten?

MT: Ich würde zusammen mit vielen Freunden vorbeischauen. Das macht immer besonders viel Spaß. Ich kann natürlich vor allem die Freitage und Samstage empfehlen, da wir an diesen Tagen zusätzlich die Show “Horror on Ice” präsentieren und der Vampire’s Club geöffnet ist.

Die THN ausgeschlossen, welches Halloween Event ist Ihr liebstes und welches würden Sie gerne einmal besuchen?

MT: Halloween Horror Nights Universal Studios!

terenzi horror nights 06 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Tänzerinnen der Horror on Ice Show

Ja, das Event in den Universal Studios steht auch auf unserer Must-See Liste ganz oben. Schon alleine wegen der Partnerschaft mit Filmemacher und Musiker Rob Zombie. Eine Frage die alle unsere Leser interessiert: Was ist Ihr liebste Achterbahn, bzw. Ihr liebster Freizeitpark?

MT: Natürlich ist der Europa-Park mein Lieblingsfreizeitpark. Hier ist alles liebevoll gestaltet und die Achterbahnen sind super. Meine Lieblingsachterbahn ist der blue fire Megacoaster.

Eine andere Antwort hätten wir jetzt eigentlich auch nicht erwartet. *zwinker* Möchten Sie unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?

MT: Vielleicht, dass ich jeden Abend selbst dabei bin – meist als Darsteller, manchmal auch hinter den Kulissen. Aber man kann mich jeden Abend treffen.

terenzi horror nights 07 Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Marc Terenzi im Vampire's Club

Danke für das Gespräch und wir sehen uns sicher bald auf den Terenzi Horror Nights. Hoffentlich kommen wir mit heiler Haut davon icon wink Terenzi Horror Nights 2010   Das Interview mit Marc Terenzi

Pictures: Copyright Europa-Park & Terenzi Horror Nights

Kommentare geschlossen.