Test Track 2.0 – Die Neuinterpretation des Erlebnis “Auto”

Es scheint, als habe man neulich in der Führungsebene der Walt Disney World beisammen gesessen und sich spontan überlegt, man könne ja alle aktuellen Neuerungen und Neuheiten am selben Tage eröffnen. Schließlich durfte neben der offiziellen New Fantasyland-Eröffnung (wir berichteten) auch eines der Highlights von Epcot nach seiner Umthematisierung wieder für strahlende Gesichter der Gäste sorgen. Wie könnte es anders sein; die Rede ist natürlich von Test Track, der Highspeed-Attraktion, welche Besucher des wohl außergewöhnlichsten Freizeitparks der Welt seit 1999 im ehemaligen World of Motion-Pavillion das Erlebnis “Auto” näher bringt.

Walt Disney World Epcot Test Track 1 Test Track 2.0   Die Neuinterpretation des Erlebnis Auto

Neu, modern, Test Track – jetzt wieder geöffnet!

Seit der Schließungszeit vom 15. April diesen Jahres bis zum Softopening letzte Woche sind knapp acht Monate vergangen – acht Monate, in denen die fleißigen Disney-Imagineers alles andere als faul waren. Das komplette Interieur der Attraktion wurde praktisch dem neuen, moderneren Thema angepasst; kaum etwas erinnert noch an die alte Fahrt, welche sich rund um das Testen eines neuen Automobils drehte. Die neue Version 2.0 hingegen zeigt vielmehr den gesamten Prozess des Autobaus – vom Design, das die Gäste selbst bestimmen können, über die Leistung, bis letzten Endes zum Test des eigenen SimCars. Dabei möchten wir nicht einmal zu viel verraten. Es sei lediglich gesagt, dass den Gästen heute in aus letzter Zeit gewohnter Disney-Manier eher das schnöde Warten genommen und durch Interaktionen und Spaß ersetzt wird!

Walt Disney World Epcot Test Track 2 Test Track 2.0   Die Neuinterpretation des Erlebnis Auto

Die Gäste begeben sich nun in ihren selbstdesignten SimCars in diverse Tests!

Neben den markanten Veränderungen im Inneren erfolgte aber auch ein Umbau des Äußeren: während bis im April noch ein Zeichen von General Motors, dem alten Sponsor, das Exterieur zierte, schmückt dieses heute ein gigantisches “T” für Test Track mitsamt einer modernen Statue eines Automobils mit dem neuen Sponsor, der GM-Tochterfirma Chevrolet, darunter.
Insgesamt sei zu sagen, dass Test Track heute ein vollkommen anderes Erlebnis bietet, als die Vorgängerversion. Dies soll keinesfalls heißen, dass das Tron-eske Update eine Verschlechterung darstellt – dies können wir bislang auch noch gar nicht beurteilen. Es scheint lediglich so, als sei die äußerst beliebte Attraktion durch etwas komplett anderes, aber trotzdem vertrautes ersetzt worden.

Wer nun neugierig geworden ist, was sich alles in dem ehemaligen World of Motion-Pavillion getan hat und wie das Update in bewegten Bildern aussieht, der darf sich an folgendem Video erfreuen!

Pictures: Copyright Walt Disney World

4 Kommentare

  1. ZeroG sagt:

    Das neue Video zeigt mir dann, dass es doch gar nicht so schlecht aussieht, auch wenn der Outdoorpart immer noch wie ein Fremdkörper wirkt. :(

  2. Fabi sagt:

    Also mir gefällt es optisch sehr. Mag das futuristische Design total.
    LG Fabi

  3. Dadit sagt:

    Zwar schade um das vorherige super Stimmige “Crash Test” gesamt Erlebnis, aber auch die neue Bahn scheint auf eine ganz neue Art klasse zu sein. Nur denke ich das hier Bilder und Videos das echte Erlebnis kaum rüber bringen können, wie bei der alten Gestaltung. Also muss ich das wohl irgendwann mal selber testen!

  4. piracetam sagt:

    Kurz vor dem eigentlichen Zusteigebereich wartet der Briefing-Raum mit einem kurzen Einführungsvideo. Dazu werden die Wartenden in Gruppen einem Raum zugeteilt. Prüfleiter Bill McKim erläutert den Besuchern, dass sie in Kürze mitsamt Fahrzeug auf die Teststrecke gelassen werden. Das Einsteigeprozedere wird ausführlich erklärt und die einzelnen Tests vorgestellt. Seine Assistentin Sherry programmiert simultan die Prüfstationen, welche gleichzeitig auf den Videomonitoren illustriert werden. Bremstest, Klimakammer und eine Bergaufpassage sollen genauso auf dem Prüfprogramm stehen wie ein abschließender Überraschungstest – letzterer wird von Bill nicht weiter erläutert, das Begleitvideo zeigt parallel einen Kollisionstest.