ThemePark Studio – ab in die zweite Runde

Am 27. Februar 2014 begann ThemePark Studio auf der Gameplattform Steam mit der ersten Testphase. Circa drei Monate später veröffentlichte der Entwickler Pantera Entertainment die zweite Phase der Testversion. Da nun ebenfalls der SteamWorkshop, eine Funktion um Objekte, Attraktionen oder sogar ganze Parks mit Anderen zu teilen, für ThemePark Studio verfügbar ist, haben wir uns erneut an einen Artikel über den Baukasten gewagt.

TPS Riesenrad 475x285 ThemePark Studio – ab in die zweite Runde

Das neue Riesenrad-Modell

Wie hat sich TPS entwickelt?
Die grundlegenden Funktionen wurden erweitert. Ein großer Teil der Erweiterung ist das neue Animationstool. Dieses bietet die Möglichkeit, alle in den Park eingefügten Objekte, egal ob es sich um eine Freifallturm-Gondel oder ein sich drehendes Schild handelt, zu animieren. Alles kann mit ein paar wenigen Klicks, per Keyframe animiert werden. Das heißt, man bewegt den Zeitregler auf eine bestimmte Zeit, fügt ein Keyframe hinzu und bewegt das Objekt an die gewünschte Stelle. Diese einfachen Schritte können schnell zu einem großen Erfolgserlebnis führen. Für die fortgeschrittenen Freizeitparkerbauer, gibt es zusätzlich noch etwas kompliziertere Funktionen des Animationstools. Wir reden hier von Physik. Es geht um Gelenke. Mit Scharnieren oder Zylindern lassen sich dann zum Beispiel ganze Attraktionen zusammen bauen. Dank der Möglichkeit eigene Objekte zu importieren, ist es nun möglich, eigene Attraktionen zu designen und auch zu animieren. So wirken die eigenen Kreationen und Freizeitparks lebhaft.

TPS Freefall 475x285 ThemePark Studio – ab in die zweite Runde

Animierter Freefalltower im Baukasten

Weitere Funktionen
Weitere kleinere, aber nicht unwichtige Funktionen, sind zum Beispiel die „Test“ und „Enter“ Schaltflächen. Bei „Test“, werden alle im Park abgespeicherten Animationen abgespielt und erwecken so, den Freizeitpark zum Leben. Bei der „Enter“ Taste, kann der Erbauer, den eigenen Freizeitpark per Besucherkamera begehen und begutachten. Dank dieser neuen Funktion, lassen sich imposante und komplizierte Eigenkonstruktionen und Details aus genauester Nähe beobachten.

Community
Dank der stetig wachsenden Community rund um ThemePark Studio, wird nicht nur die Rückmeldung gefundener Fehler größer, sondern auch die Sammlung anderer Objekte, erstellt von den Mitspielern. Die einen kreieren neue Objekte oder sogar ganz neue Bausysteme. Für alle, die ThemePark Studio bereits besitzen, oder mehr Informationen zur Phase 2 erhalten wollen, verlinken wir hier, die offizielle Homepage des Simulators (Link).

Kommentare geschlossen.