ThemePark Studio – Aller Anfang ist schwer

Nun ist es so weit. ThemePark Studio gibt es auf der Gameplattform Steam als Early Access zu erwerben. Lohnt es sich dieses Produkt bereits zu erwerben und was kann es zurzeit bieten? Wir haben ThemePark Studio auf Herz und Nieren geprüft und werden die wichtigsten Fragen jeder einzelnen Phase beantworten.

Was genau ist Early Access?
Bei Early Access handelt es sich darum, dass man ein Spiel oder eine Software in der Entwicklungsphase bereits kaufen und testen kann. Auftretende Fehler können dem Entwickler mitgeteilt und so aus dem Spiel entfernt werden. Mit der Community zusammen wird so das Spiel in kleinen und großen Schritten fertiggestellt. Nach dem Kauf der Early Access Version, werden alle folgenden Updates gratis zum Download verfügbar sein.

theme park studio logo 475x285 ThemePark Studio – Aller Anfang ist schwer

Das Logo des Editors

Was genau ist ThemePark Studio?
So einfach, wie sich das anhört, ist es allerdings nicht. ThemePark Studio (TPS) ist nicht zu vergleichen mit Spielen wie Theme Park World oder der RollerCoaster Tycoon Serie. Wer denkt in wenigen und einfachen Schritten seinen „Traumpark“ erstellen und ihn danach managen und verwalten können, liegt definitiv falsch.
Anstelle von unumgänglichen Rastern und vorgefertigten Objekten setzt TPS auf die Fantasie der Nutzer. Das zur Hilfe eingeblendete Raster kann nämlich mit einem Mausklick ausgeschaltet werden und mit ein bisschen mehr Aufwand, können einzelne Teile oder sogar ganze Objekte, die vom Nutzer oder der Community erstellt wurden, eingefügt werden. Dank diesen Freiheiten sind einem in diesem Editor sicherlich keine Grenzen gesetzt.

Die erste Phase von ThemePark Studio beinhaltet diese grundlegenden Tools:

- verlegen und anpassen von Gehwegen
- bauen von fertigen Fahrgeschäften, Gebäuden und Pflanzen
- zusammenfügen diverser einzelner Gebäudebauteile
- einfügen eigener oder heruntergeladener 3D Objekte
- kreieren von Flüssen und Bergen
- diverse Tageszeiten
- einfügen von Wasser
- texturieren jedes einzelnen Objektes
- einfügen eigener Texturen

Unser Erlebnis
Wir haben uns mal an den Editor herangewagt und starteten wie jeder Spieler mit einem Kassenhäuschen und einer riesigen grünen Fläche. Nach wenigen Minuten ziehen wir mit wenigen Klicks den ersten Gehweg und bauen Stück für Stück den Haupteingang.

Bild 01 475x285 ThemePark Studio – Aller Anfang ist schwer

Jedes einzelne Segment kann individuell platziert werden.

Dank den diversen Optionen platzieren wir automatisch kleine Bäumchen und Lampen an unserem Gehweg und ändern die Textur des Weges. Ein paar Läden und Restaurants auf die Mainstreet und nach ca. einer Stunde lässt sich unser kleiner Park bereits sehen.

Bild 02 475x285 ThemePark Studio – Aller Anfang ist schwer

Der Eingang unseres kleinen Freizeitparks

Bild 07 475x285 ThemePark Studio – Aller Anfang ist schwer

Panoramaansicht unserer kleinen Kreation

Leider kann noch keine der bestehenden Attraktionen in Betrieb genommen werden, da es in der ersten Phase noch nicht implementiert wurde. Natürlich werden wir unser Park in den nächsten Phasen stetig mit Attraktionen und Thematik erweitern, und euch auf dem Laufenden halten.
Wie die nachfolgenden Bilder aus der TPS Community zeigen, sind der Fantasie wohl keine Grenzen gesetzt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fazit
TPS ist nicht für jeden das gleiche. Aber um etwas Großartiges zu schaffen, wird vor allem am Anfang viel Geduld abverlangt. Da die erste Phase „nur“ die grundlegenden Elemente enthält, sollte die Zeit bis zur Veröffentlichung der zweiten Phase in das Kennenlernen des Programmes und das Erstellen eigener oder optimieren der schon vorhandenen 3D Objekten gesteckt werden. Wenn man eine große und lebhafte Fantasie besitzt, kann einem ThemePark Studio vor dem Computer schnell einmal fesseln, da man seine Fantasie mit viel Planung in 3D bewundern kann. Wer sich überlegt das Programm zu kaufen, sollte sich erst einmal ins Forum einlesen und das eine oder andere Video anschauen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf die Zukunft von ThemePark Studio.

Quellen: themeparkstudio.com

Kommentare geschlossen.