Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2016 – Platz 15 bis 11

Bei unserem Jahresabschluss und Ausblick geht es in die dritte Runde. Heute steht das Mittelfeld mit den Plätzen 15 bis 11 im Zentrum. Dabei liegt der Fokus ganz auf der Freizeitparkhauptstadt Orlando, denn ganze drei Neuheiten sind dort zu finden. Aber auch ein neues Ridesystem aus dem Hause Mack-Rides hat es in unsere Top 25 geschafft.

Top25 15 11 Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2016   Platz 15 bis 11

Es geht in die dritte Runde der Top 25 Neuheiten für 2016

Platz 15: Frozen-Darkride & Soarin’ 2.0
Walt Disney World Epcot, USA

Der fünfzehnte Platz ist sozusagen zweigeteilt, denn er geht an gleich zwei Neuheiten in Epcot in der Walt Disney World. Zum einen der Frozen Ever After – Darkride und zum anderen das lang ersehnte Update der Future World-Attraktion Soarin’.
Die ehemalige Bootsfahrt Maelstrom, welche 1988 im norwegischen Pavillion im World-Showcase eröffnete, wird seit Anfang diesen Jahres zur Frozen-Attraktion umgestaltet. Dabei bleibt das Ridesystem unangetastet und nur das gesamte Overlay wird der Frozen-Welt angepasst. Parkgäste können sich dann auf Audioanimatronics der neusten Generation freuen. Diese benutzen, wie schon beim Seven Dwarfs Mine Train und Ariel’s Undersea Adventure, Rückprojektionen, um die Gesichter so real wie möglich darzustellen. Natürlich dürfen auch die bekannten Songs, wie For the First Time in Forever, Do you want to build a Snowman und selbstverständlich Let it go während der Fahrt nicht fehlen. Bei der Storyline dreht sich dann alles um das sogenannte Winter im Sommer Festival. Königin Elsa sorgt durch ihre magischen Kräfte dafür, dass es an einem sonnigen Tag in Arendelle schneien wird. Das Highlight der Fahrt wird ein Besuch im Elsas Eispalast sein, in dem sie vor den Augen der Gäste das norwegische Dorf in eine Winterlandschaft verwandeln wird. Auch wenn einige die Wahl des Themeparks für die neue Frozen-Attraktion kritisieren und den Malestrom Ride vermissen werden, wird die Bootsfahrt gerade durch die jüngeren Besucher Epcot zu einer erneuten Besucherbestzahl verhelfen.

top25 frozen Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2016   Platz 15 bis 11

Die finale Szene: Ein Besuch in Elsas Eispalast

Die zweite Neuerung wird das Update des Publikumsmagneten Soarin’ over California sein. So müssen sich Disney-Fans von dem spannenden Flug über den amerikanischen Westküstenstaat verabschieden und sich auf einen Flug über verschiedene Orte auf der ganzen Welt einstellen. In der neue Version mit dem Namen Soarin’ around the World wird man über einzigartige Landschaften und beeindruckenden Bauwerken, wie zum Beispiel die Chinesische Mauer, gleiten. Dabei wird aber nicht nur der Film erneuert, sondern im Zuge dessen auch die komplette Technik überarbeitet. Fans können sich ab Sommer 2016 dann endlich auf ein hochauflösendes Bild freuen. Des Weiteren versucht Disney den gewaltigen Besucherandrang bei der Attraktion, welche sich durch das Update definitiv nicht zum schlechteren entwickeln wird, durch ein drittes Kino in den Griff zu bekommen. Insgesamt sind die beiden Updates natürlich keine bahnbrechende Sensation aber dennoch gesamt betrachtet eine spannende Verbesserung für den oft vernachlässigten Themenpark Epcot.

Platz 14: Iron Man Experience
Disneyland, Hong Kong

Am 14. April 2008 feierte das Marvel Cinematic Universe mit dem ersten Teil von Iron Man mit Robert Downey Jr. sein Debüt. Knappe 8 Jahre mussten Fans in der ganzen Welt auf den ersten Marvel-Ride aus dem Hause Disney warten. Und zur Überraschung vieler wird dieser nicht in den USA sondern in dem kleinem Hong Kong Disneyland entstehen. Das ganze wird ein Art Flugsimulator sein, welcher augenscheinlich stark an Star Tours erinnern wird. Und nun wird auch klar wieso man sich für Hong Kong entschieden hat. Hong-Kong ist nämlich das einzige Disney Resort auf der Welt, welches keine Star Tours-Attraktion besitzt.
Die Iron Man-Attraktion wird im Tomorrowland zu finden sein und neben der Hauptattraktion auch eine Art Stark Expo beinhalten, welche es Gästen erlaubt verschiedene Erfindungen von Howard und Tony Stark zu bewundern. Darunter wird es einen großen Iron Man-Anzug geben, welcher den Gästen zeigt wie es ist in einem Stark-„Panzer“ zu sein. Im Rahmen dieser Expo kann dann eben auch die Hauptattraktion, ein Testflug mit dem Iron Wing über Hong Kong, besucht werden. Doch während des Flugs greift die Organisation Hydra an, um den Reaktor auf der Spitze des Stark Towers zu stehlen. Nun werden die Gäste zusammen mit Iron Man gegen die Angreifer kämpfen und hoffentlich auch besiegen.
Es wird sich zeigen, ob die Attraktion nur ein Redesign von Star Tours sein wird oder eben eine eigenständige neue Attraktion. Eine sinnvolle und spannende Erweiterung für das Hong Kong Disneyland ist es aber alle mal.

top25 ironman Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2016   Platz 15 bis 11

Das Artwork zur Stark Expo und der Iron Man Experience

Platz 13: Pulsar
Walibi Belgium, Belgien

Im Februar dieses Jahres überraschte das Wailibi Belgien mit der Ankündigung von Pulsar für das kommenden Jahr. Denn dabei handelt es nicht um eine altbekannte Attraktion, sondern um eine richtige Neuheit – einem Power Splash aus dem Hause Mack. Die neue Boomerang-Attraktion befindet sich auf dem Wasser und wird somit für ausreichend Abkühlung sorgen. Insgesamt 20 Gäste pro Fahrzeug können dann ab 2016 eine 70-Sekündige Fahrt mit insgesamt drei Vor- und Rückwärtsbeschleunigungen, welche in der Spitze eine Geschwindigkeit bis zu 100 km/h erreichen werden, erleben. Die maximale Höhe des Drops wird sich auf 45 Meter belaufen. Eine zusätzliche Besonderheit ist der variable Wasserstand in der sogenannten Splash Zone. Dieser kann nämlich durch Fluttüren und einer Pumpstation geändert werden und somit die Intensität des Splash beeinflussen. Die mittlerweile verbauten Schienen scheinen baugleich mit denen der Europapark-Attraktion Atlantica Supersplash zu sein. Wir freuen uns auf diese Neuheit und sind gespannt, wie das Fahrgefühl von Pulsar sein wird.

Platz 12: Mako
SeaWorld Orlando, USA

Platz 12 geht an SeaWorld Orlando mit der neuen Hai-Thematisierten Achterbahn Mako. Makohaie sind durch ihre spezielle Hautstruktur dafür bekannt sehr wendig und vor allem schnell zu sein. Und genau das wird die Achterbahn aufgreifen. Die Achterbahn, welche der erste Hypercoaster vom Schweizer Hersteller Bollinger & Mabillard in Florida sein wird, kann eine Spitzengeschwindigkeit von 117 km/h auf einer 1450 Meter langen Strecke erreichen. Im Gegensatz zu den beiden anderen B&M-Achterbahnen in SeaWorld wird es bei Mako keine Inversionen geben. Viel mehr liegt der Schwerpunkt auf Airtime. Insgesamt neun Airtime-Momente können Gäste auf der 61 Meter hohen Achterbahn erleben. Doch dies scheint absichtlich gewählt, denn während andere Parks immer extremere Achterbahn bauen, will SeaWorld mit Mako ein Alleinstellungsmerkmal initiieren und somit eine neue Zielgruppe ansprechen. Des Weiteren wird die Achterbahn keine Schulterbügel besitzen, sondern Gäste lediglich durch Hüftbügel in ihren Sitzen halten. Das Layout von Mako erinnert deutsche Fans auf jeden Fall stark an die Europapark-Attraktion Silverstar. Denn ebenfalls wie in Rust folgt nach dem Drop eine 90° Kurve und auch die L-Form des Layouts sieht erschreckend ähnlich aus. SeaWorld kündigt Mako als Orlandos höchste Achterbahn an, doch dies könnte nicht von langer Dauer sein, denn erst kürzlich hat der Rat der Stadt Orlando der Skyscraper-Achterbahn mit einer Höhe von 150 Metern zugestimmt. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant und somit wäre dieser Ride nicht nur die höchste Achterbahn Orlandos, sondern der gesamten Welt. Trotz aller Abzüge ist diese Erweiterung für SeaWorld sicherlich der richtige Schritt und wird helfen die schwindenden Besucherzahlen wieder nach oben zu treiben.

Platz 11: Skull Island: Reign of Kong
Universal’s Island of Adventure, USA

Im Gegensatz zu vielen anderen Parks ruht sich Universal auf seinem Erfolg nicht aus. Gerade durch die Wizarding World of Harry Potter konnte das Universal Orlando Resort seine Besucherzahlen um ganze 17% steigern. Nun soll die neue Attraktion diesen Trend fortsetzen. Universal setzt dabei auf ein altbekanntes Franchise – King Kong. Eingefleischte Fans werden sich noch an die Attraktion Kongfrontation, welche im Jahr 1990 eröffnet und 2002 durch Revenge of the Mummy ersetzt wurde, erinnern. Nach nun knapp 14 Jahren kehrt King Kong zurück. Dabei soll es sich um einen ganz anderen Attraktionstyp handeln, bei dem Fahrgästen an einer Reise auf die Dschungelinsel Skull Island teilnehmen. Universal selber beschreibt die Neuheit als multidimensionalen, multisensorischen und multiexperimentellen Darkride. Obwohl der Park zusammen mit Peter Jackson an der Geschichte und dem Aussehen von Skull Island: Reign of Kong gearbeitet haben, wird die Storyline nicht auf die bisher veröffentlichten Filme basieren. Man geht davon aus, dass es sich bei der Orlando Version um eine Mischung aus Kongfrontation und der neuen Attraktion aus den Universal Studios Hollywood King Kong 360 3D handeln wird, da sie sowohl überdimensionale 3D-Bidlschime als auch gewaltige Animatronics besitzen soll. Universal versucht mit dieser immensen Taktung an Neuheiten in den letzten Jahren noch mehr Besucher von Disney abzuwerben. Wir denken Skull Island wird eine beeindruckende Erweiterung und eine tolles Fahrterlebnis mit state-oft-the-art Technologie.

top25 skullisland Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2016   Platz 15 bis 11

Das fast drei Stockwerke hohe Eingangstor sieht schon mal beeindruckend aus

Pictures: Copyright Disney und Universal

Kommentare geschlossen.