Airtimers Top 25 der Freizeitpark-Neuheiten 2015 – Platz 15 bis 11

Bei unserem Jahresabschluss und Ausblick geht es in die nächste Runde und dieses Mal werfen wir nicht nur einen Blick auf Fernost und schauen über den großen Teich, sondern beschäftigen uns auch mit dem hohen Norden. Eins haben alle Neuheiten in diesem Artikel allerdings gemeinsam, so wurden alle Attraktionen von amerikanischen Herstellern gefertigt! Welche das im Detail sind erfahrt ihr im folgenden Artikel:

475x285Top Freizeitpark Neuheiten 2015 15 11Bearbeitet Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2015 – Platz 15 bis 11

Die Top25 gehen mit Platz 15-11 in eine neue Runde!

Platz 15: The Viper
Wanda City Theme Park, China

Bei den Platzierungen für die interessantesten Neuheiten im nächsten Jahr ziehen eine Gruppe von Rides und Parks den Kürzeren, und zwar nur aufgrund ihrer geographischen Lage.
In den letzten Jahren boomte der Bau von Freizeitparks in China und er hält bis heute an. Wenn nicht gerade ein neues Mega-Projekt in Planung oder bereits kurz vor Fertigstellung ist, gesellen sich zu den existierenden Themenparks auch gerne neue Attraktionen, die es mit den europäischen und amerikanischen Pendants allemal aufnehmen können.
Trotzdem erreichen diese Parks und Achterbahnen, wahrscheinlich aufgrund ihrer großen Distanz zu den westlichen Industrieländern, in unserem Ranking nicht die Top Plätze, die Neuheiten in unseren Regionen oft vorbehalten sind. Auf Platz 15 schafft es dennoch ein Wooden Coaster des renommierten Herstellers Great Coasters International, der für bekannte Holzachterbahnen wie Wodan, Troy oder El Toro im Freizeitpark Plohn verantwortlich war. The Viper wird allerdings andere Dimensionen haben und die größte Holzachterbahn von GCI werden, ebenfalls bricht die Bahn alle Holz-Rekorde in China und das obwohl man mit dem Mountain Flyer in Knights Valley bereits einen GCI Wooden Coaster in Fernost hat, bei dem so mancher Fan von uns neidisch Richtung China schaut.
Entgegen dem Trend massig Inversionen in neue oder bestehende Holzachterbahnen zu bauen entschied man sich für eine Fahrt, der es einer Simulation nach vielleicht etwas an Highlights fehlt. Die lange Fahrt an einem Berghang im Park sollte allerdings genug Besucher und Fans ansprechen, sodass The Viper ein würdevoller Platz 15 ist.

Platz 14: Zombie Ride & Tempesto
Bosque Magico, Mexiko & BuschGardens Europe, USA

Platz 14 geht an zwei Neuheiten, eine in Mexiko und eine in den USA, die vielen Parkbesuchern in Deutschland mittlerweile bekannt sein sollte: Ein Shuttle-Launch-Coaster des amerikanischen Achterbahnbauers Premier Rides wurde 2014 bereits im Holiday Park in Haßloch eröffnet und bietet auf einer geringen Grundfläche jede Menge Action, mit mehreren Launches, einem davon rückwärts, einem Non-Inverted-Loop und einer Heartline-Roll am höchsten Punkt der Bahn.
Für den mexikanischen Park Bosque Magico ist es sicherlich eine aufregende, große Neuheit, eine Achterbahn der Größenordnung steht nicht in dem Park und ist in Mexiko nicht so oft anzutreffen, wie in den vielzähligen Großparks des Nachbarlandes. Dazu trifft die Zombie Thematisierung gerade noch den Zahn der Zeit, da das Thema durch Serien wie The Walking Dead populär wie nie ist.
Für BuschGardens in Williamsburg hingegen ist die neue Achterbahn für viele Fans eine nicht ganz angemessene Neuheit. In der Vergangenheit wurden hier neue B&M-Kracher wie Alpengeist oder Griffon eröffnet und selbst das vergleichbar alte Loch Ness Monster von Arrow ist mit der Lage am See und den Interlocking-Loops absolut einzigartig. Die letzte große Neuheit, Verbolten, war ein Zierer-Coaster mit großem Outdoor Part, einer aufregenden Fahrt im Dunkeln inklusive Free Fall Element und einer ulkigen Deutschland-Thematisierung. Da entsteht eine gewisse Enttäuschung, wenn die neue Achterbahn ein mittlerweile öfter kopiertes Standard-Layout ist.
Doch um es von der positiven Seite zu sehen: Der Shuttle-Launch-Coaster von Premier Rides hat sich bei Parks und Besuchern bewährt und ist zumindest in Mexiko eine enorme Bereicherung. Zudem muss für Tempesto (frei übersetzt ‚Sturm‘) im italienischen Themenbereich BuschGardens keine andere Attraktion weichen. Trotzdem reicht es für beide Launch-Coaster nur für den 14. Platz.

139958456686 475x285 Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2015 – Platz 15 bis 11

Artwork von der Auslieferung nach Mexiko

Platz 13: Batman: The Ride
Six Flags Fiesta Texas, USA

Typischer für Six Flags sind die bereits erwähnten Thrillcoaster, und auch in den anderen Six Flags Parks in Texas wird man 2015 gehörig durch die Luft geschleudert. Dabei handelt es sich um eine echte Weltpremiere von einem der noch relativ seltenen 4D-Coastern.
Six Flags und 4D-Achterbahnen sind ein langes Kapitel, welches damals mit X in Six Flags Magic Mountain begann. Nach schwerwiegenden technischen Problemen konnte die millionenteure Achterbahn erst mit einem Redesign, welches vor allem die Züge betraf, 2007 neu eröffnet werden. Damals noch unter Regie von Arrow Dynamics wurde S&S Hersteller der technischen Kolosse und durch das Beheben der gröbsten Probleme konnten weitere Coaster nach Japan und China verkauft werden.
Ebenfalls nicht uninteressant sind die 4D-Coaster von Intamin, ein Exemplar steht auch in Six Flags Magic Mountain, hier sitzen die Insassen jedoch Rücken an Rücken, die Gondel ist frei schwingend und die Strecke ist ausschließlich auf der vertikalen Ebene.
Scheinbar inspiriert von diesem Konzept wird auch Batman: The Ride im nächsten Jahr eröffnen. Die neuen 4D-Achterbahnen von S&S haben ebenfalls frei drehende Gondeln (beim Vorgänger wurden die Sitze mechanisch in die gewünschte Postition gedreht) und fahren nur in der Vertikalen. Ein Unterschied ist jedoch, dass auf jeder Seite nur zwei Personen sitzen. Damit die Kapazität trotzdem den Ansprüchen eines Großparks gerecht wird, fahren zwei Wagen a vier Personen hintereinander.
Trotz des bekannten Konzepts wird die neue Superhelden-Achterbahn in Six Flags Fiesta Texas ein spannendes Projekt, das wir weiterhin mitverfolgen werden.

vid batmantheride1 0 475x285 Airtimers Top 25 der Freizeitpark Neuheiten 2015 – Platz 15 bis 11

Artwork zu Batman: The Ride

Platz 12: House of Nightmares
Gröna Lund, Schweden

Der kleine Tivoli mitten in der schwedischen Hauptstadt Stockholm leidet unter Platzmangel. In solchen Parks sind Neuheiten immer besonders spannend und auch Gröna Lund hat in letzter Vergangenheit mit der Holzachterbahn Twister gezeigt, wie man aus einem augenscheinlichen Nachteil zu einzigartigen Attraktionen kommt, die auch noch richtig Spaß machen können!
Doch bevor die Euphorie auf das bevorstehende Jahr zu groß wird müssen wir euch bremsen: Eine Achterbahn wird es dieses Mal nämlich nicht. Denn House of Nightmares, so der Name des neuen Ganzjahres-Maze, ist nichts für schwache Gemüter. Für die Spezial-Effekte und Animatronics wird sich der amerikanische Hersteller Sally verantwortlich zeigen und auch wenn keine neue Fahrattraktion Einzug nach Gröna Lund erhält, wird House of Nightmares sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis: Hinter dem etwas einfallslosen Namen verbirgt sich nämlich eine Walk-Through-Attraktion mit einer aufwändigen Geschichte rund um einen gewissen Dr. Morphio, welcher die schlimmsten Alpträume seiner Gäste zur Wirklichkeit werden lässt. Nähere Informationen zur Hintergrundgeschichte und Attraktion findet ihr in unserem Artikel aus dem Herbst.
Neben der Story lässt auch das bisherige Marketing auf eine außergewöhnlich gute Attraktion hoffen. So hat der Park vor einiger Zeit ein Video veröffentlicht, dass einen vom Park inszenierten Poster-Prank zeigt, der mit viel Charme und Humor auf die Neuheit neugierig macht:

Platz 11: Justice League: Battle for Metropolis
Six Flags over Texas, USA & Six Flags St. Louis, USA

Platz 11 ist eine für die beiden Parks eher ungewöhnliche Neuheit. Wo Six Flags gewöhnlich thrillige Achterbahnen und andere Flatrides für Adrenalinsüchtige baut (und da ist dieses Jahr an sich keine Ausnahme), findet man 2015 in Six Flags St. Louis und Six Flags over Texas jeweils den Darkride Justice League: Battle for Metropolis.
Doch das Konzept des Herstellers Sally feierte ihre Premiere bereits in den Warner Bros. Movie World an der Gold Coast in Australien. Seit 2011 kann man dort zusammen mit den bekannten DC Helden, wie Batman, Superman oder Green Lantern die Mischung aus konventionellem- und 3D-Projektions-Darkride erleben.
Für die beiden Six Flags Parks gibt es ein paar wenige Änderungen, so werden sich die Fahrzeuge höchstwahrscheinlich ähnlich wie in einem Simulator durch die Szenerie bewegen können. Ein weiter Unterschied wird in der Fahrzeugzahl liegen, Six Flags over Texas bekommt zehn Fahrzeuge, St. Louis nur sieben, was ein Indiz auf die Größe und die Fahrtzeit der Attraktion sein könnte.
Ein einziger Wermutstropfen bleibt bei dem Comichelden-Darkride-Abenteuer: Justice League: Battle for Metropolis wird ein Theater (SixFlags over Texas), bzw. einen anderen Darkride rund um das Thema Scooby Doo ersetzen (SixFlags St.Louis). Trotzdem freuen wir uns auf zwei neue Attraktionen, die durchaus mehr als eine Achterbahn bieten können.
Hier seht ihr eine der Animatronics, die von Sally für die Darkrides gebaut wurde:

Bildercopyrights: SixFlags & Zocalo

1 Kommentar

  1. crice sagt:

    toller artikel, wie geil ist denn die Joker animatronic.
    wahnsinn!!